neumarktonline Dokumentation

Laudationes für die Preisträger "Stille Helden"

beim Neujahrsempfang der Stadt 2008

Von Oberbürgermeister Thomas Thumann

Ich bin der Meinung, dass wir mit diesem Preis ein zusätzliches Element geschaffen haben, mit dem wir unsere Anerkennungskultur für bürgerschaftliches Engagement noch deutlicher unterstreichen können.

Wir tun dies ja bereits auf vielerlei Art und Weise.

Sei es durch unsere große Unterstützung der Vereine und Verbände durch finanzielle und materielle Hilfeleistungen oder die Bereitstellung von Räumlichkeiten.

Nicht zuletzt zeigt sich unsere Anerkennungskultur für das Bürgerengagement auch durch die Einrichtung und den Betrieb des Bürgerhauses.

Nicht zu vergessen, auch mit der Verleihung der Stadtmedaillen und Ehrentaler unterstreichen wir, dass wir um das bürgerschaftliche Engagement wissen und es schätzen, ein Engagement, das sehr vielfältig ist und unsere Stadt bereichert.

Gemeinsam mit der Freiwilligenagentur Neumarkt hat die Stadt nun den Neumarkter Preis für bürgerschaftliches Engagement ins Leben gerufen und er geht an wie der Titel schon sagt, "Stille Helden", die sich freiwillig in den Dienst einer oder gar mehrerer guter Sachen stellen.

Bevor ich nun zu den drei Preisträgern komme möchte ich an dieser Stelle auch der Freiwilligenagentur Neumarkt mit Ihnen Frau Finn herzlich für das Engagement danken.

Die Freiwilligenagentur stellt eine optimale Plattform für alle Freiwilligen in Neumarkt und darüber hinaus dar.

Sie schaffen Gelegenheiten für gute Gelegenheiten, und auch dies sei einmal betont, Sie machen dies ehrenamtlich.

Dafür Ihnen, sehr geehrte Frau Finn und allen Helfern bei der Freiwilligenagentur sowie allen, die sich als Freiwillige in unserer Stadt engagieren meinen und unseren herzlichen Dank und unsere höchste Anerkennung.

Ich darf Ihnen nun die drei Preisträger näher vorstellen, die von einer Jury ausgewählt worden sind:

Katharina Herrmann

Sehr geehrte Frau Herrmann,

Sie engagieren sich mit ihren noch jungen Jahren bereits seit über 12 Jahren bei der Pfadfindersiedlung Taizé im Verband Christlicher Pfadfinder in Woffenbach.

Dort leiten Sie nicht nur eine Jugendgruppe, sondern Sie sind darüber hinaus seit zwei Jahren als Siedlungsführerin tätig.

In dieser Funktion organisieren und betreuen Sie regelmäßig Siedlungsführerrunden sowie Siedlungsfahrten für über 80 Kinder und Jugendliche in die nähere Umgebung, aber auch ins europäische Ausland, zum Beispiel nach Schweden oder Frankreich.

Auch das von der Pfadfindersiedlung Taizé jährlich organisierte überregionale Raffball-Turnier gehört zu Ihren Aufgabengebieten.

Hier und bei vielen anderen Tätigkeiten als Pfadfinderin investieren Sie sehr viel Zeit in dieses ehrenamtliche Engagement.

Dabei sind Sie sind mit Herzblut bei der Sache und Sie legen vor allen Dingen großen Wert auf Gemeinschaft und Teamarbeit.

Sehr geehrte Frau Herrmann,
Sie sind "Stille Heldin" im Jahr 2007 und ich gratuliere Ihnen herzlich zum 3. Preis.


Martin Grübler

Sehr geehrter Herr Grübler,

Sie sind im Rotkreuz Kindergarten am Altenhofweg nicht mehr weg zu denken.

Seit fast drei Jahren kümmern Sie sich dort um nahezu alles.

Sie kommen Woche für Woche, schauen nach dem Rechten und erledigen jede Art von handwerklicher Arbeit.

Ob nun eine Tür quietscht, ein Spielgerät defekt ist oder ob die Sträucher im Garten zu üppig wuchern.

Mit Ihrem Einsatz entlasten Sie das Team des Kindergartens auf wohltuende Weise und Sie zeigen dabei stets große Hilfsbereitschaft.

Mit großer Freude und viel Einsatz sind Sie bei der Arbeit.

Und mittlerweile sind Sie so fest in den Alltag des Kindergartens eingebunden, dass die Kinder Sie gut kennen und sich darauf freuen, wenn Sie jede Woche vorbeikommen.

Sehr geehrter Herr Grübler,
als "Stiller Held 2007" gratuliere ich Ihnen herzlich zum 2. Preis.


Frieda Braun

Sehr geehrte Frau Braun,

Ihr Engagement gilt dem kirchlichen Bereich.

Bereits seit über 12 Jahren sind Sie ehrenamtlich insbesondere bei der Pfarrgemeinde St. Helena tätig und dabei haben Sie eine Vielzahl von verschiedenen Aufgaben übernommen.

So sind Sie zum Beispiel Organistin in verschiedenen Kirchen, aktuell in Helena, davor aber auch in der Hofkirche und in der Wallfahrtskirche am Mariahilfberg.

Sie tragen Mitverantwortung für die Leitung des Kirchenchores "Heilig Kreuz", der Singgruppe "Hilla Maila" in Günching sowie einer Flötengruppe in Helena.

Als Mitglied der Kirchenverwaltung St. Helena organisieren Sie Familiengottesdienste und Sie sind Referentin für den Kindergarten St. Helena.

Sie, sehr geehrte Frau Braun sind eine treibende Kraft in der Pfarrgemeinde St. Helena und bereichern durch Ihre Vielzahl an Ehrenämtern das Gemeindeleben außerordentlich.

Sehr geehrte Frau Braun,
Sie sind die "Stille Heldin 2007" und ich gratuliere Ihnen herzlich zum 1. Preis.

10.1.2008

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang