Viel mehr Impf-Dosen


Die Impfungen im Landkreis laufen problemlos. Dieser 96jährige Mann aus Pyrbaum war einer der ersten Senioren, die im Impfzentrum ihre Impfung erhielten
Foto: Archiv
NEUMARKT. Ab Mitte März sollen im Landkreis Neumarkt bis zu 1000 Impf-Dosen täglich eintreffen - statt wie bisher 2000 pro Woche.

Das bestätigte das Landratsamt jetzt auch offiziell mit einer Pressemitteilung. neumarktonline hat bereits am letzten Montag darüber berichtet (Meldung hier). Bis Freitag waren im Landkreis rund 9500 Impfungen verabreicht worden - 3500 Menschen haben bereits die zweite Impfung erhalten.

Das Bayerische Gesundheitsministerium hat ab Mitte März deutlich mehr Impfdosen für die Impfzentren der Landkreise angekündigt. Der Landkreis Neumarkt soll dann täglich bis zu 1000 Impfungen durchführen können, bestätigte das Landratsamt am Freitag. Man arbeitet deshalb schon sehr konkret an Plänen zu einer deutlichen räumlichen Erweiterung der Impfkapazitäten am Impfzentrum im Gewerbepark Loderbach, nahe der Neumarkter Autobahnausfahrt.


Dort soll die tägliche Kapazität auf bis zu 500 Impfungen täglich erhöht werden, sagte Landatsamts-Pressesprecher Michael Gottschalk zu neumarktonline. Daneben sollen auch dezentrale Angebote zur Impfung in Kooperation mit den Gemeinden - zuerst im südlichen Landkreis - geschaffen werden. Außerdem will man intensive Absprachen mit den niedergelassenen Ärzten zur Impfmöglichkeiten in den Arztpraxen treffen. Sobald ausreichende Mengen an Impfstoffen zur Verfügung stehen, soll auch diese Möglichkeit umgesetzt werden.

Wenn im Impfzentrum wegen geplatzter Impf-Termine gelegentlich Impfdosen übrigbleiben werden die übrigens nicht weggeworfen. In solchen Fällen hat man eine ärztlich abgestimmte und priorisierte Ersatz-Liste, von der Polizisten, Rotkreuz-Sanitäter oder THW-Mitarbeiter ausgewählt und kurzfristig zur Impfung ins Neumarkter Impfzentrum geholt werden können. Vordrängelnde „Großkopferte“ haben jedenfalls keine Chance - darauf werde penibel geachtet, hieß es aus dem Landratsamt.

Am Freitag war die Zahl der Neuinfektionen und damit auch die Sieben-Tage-Inzidenz wieder stark angestiegen (Meldung hier). Nach wie vor gibt es die meisten aktuell infizierten Menschen in der Stadt Parsberg (58). Danach folgt die Stadt Neumarkt mit 51 Fällen. Zweistellige Zahlen gab es in Berching (16), Berngau und Lupburg (jeweils 12) und Freystadt (11) Überhaupt keine aktuellen Infizierungen meldeten am Freitag Hohenfels und Postbauer-Heng. Jeweils zwei Fälle zählten Dietfurt, Pilsach und Pyrbaum.
19.02.21
Neumarkt: Viel mehr Impf-Dosen
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren