Sechseinhalb Jahre Haft

NEUMARKT. Der 63jährige Mann, der in Batzhausen seinen Nachbarn angezündet und schwer verletzt hat, erhielt sechseinhalb Jahre Haft.

Außerdem soll der Mann in einer psychiatrischen Klinik untergebracht werden.

Die Staatsanwaltschaft hat in dem Verfahren vor dem Nürnberger Landgericht zehn Jahre Haft gefordert.

Wie mehrmals berichtet wurde dem 63jährigen Mann "versuchter Mord mit gefährlicher Körperverletzung" vorgeworfen. Im Streit um eine Hecke hat der Rentner am 18. Januar in Batzhausen seinen zwei Jahre älteren Nachbarn vor dessen Haustür mit einer brennbaren Flüssigkeit überschüttet und mit einem Bunsenbrenner angezündet.


Das Opfer erlitt Brandverletzungen im Gesicht, an den Oberschenkeln und an den Händen. Doch auch der Täter und ein ein Helfer, der die Situation erkannte und einschritt, wurden verletzt.

Während der Staatsanwalt eine langjährige Freiheitsstrafe forderte, brachte die Verteidigung eine Erkrankung des Angeklagten ins Spiel. Der Mann leide am Klinefelder-Syndrom und erhalte wegen dieser genetischen Störung schon seit seiner Jugend regelmäßig Spritzen - die letzte kurz vor den Anschlag.
18.11.16
Neumarkt: <font color="#FF0000"> Sechseinhalb Jahre Haft</font>

Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
17. Jahrgang
neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
17. Jahrgang