Gesundheit

Heilende Blüten

NEUMARKT. Im Rahmen des Programms "Sommer im Park" bietet der Kreisverband für Gartenbau und Landespflege Neumarkt fachliche Führungen an.

Die nächste Begehung ist am Dienstag, 4. Juli, im Bachblütengarten, direkt neben dem Friedhof Holzheim gelegen. Treffpunkt ist um 18 Uhr am Seecafe.

Hannelore Reindl und Reinhard Dietl als Kenner der Bachblütentherapie werden aus ihrem reichen Erfahrungsschatz berichten. Die Therapie ist eine Form der Naturheilweisen und geht zurück auf den englischen Arzt Dr. Edward Bach. Er war ein sehr sensibler Mensch und entwickelte erst zum Ende seines Wirkens diese Therapie. Für ihn wurde es immer klarer, dass jede Krankheit ihren Anfang im Seelenleben des Menschen nimmt. So muss auch die Heilung im Seelischen des Menschen geschehen.

Helfen können ihm dabei die 38 Essenzen, die in der klassischen Bachblütentherapie verwendet werden. Sie werden zum größten Teil aus den Blüten oder Blütenknospen der Pflanzen hergestellt.

Im Bachblütengarten werden nun ein ganzer Teil dieser Pflanzen gezeigt, dazu solche, die aus der Weiterentwicklung der Therapieform z.B. als Kalifornische Blütenpflanzen kultiviert und angewendet werden.

Bei der Führung wird die Therapie als auch die Wirkung der einzelnen Pflanzen angesprochen. Eine Anmeldung zur Führung ist nicht erforderlich.
29.06.06

Wasser in Ordnung

NEUMARKT. Das Wasser in den Freibädern des Landkreises, aber auch im Bögl-Badeweiher, ist einwandfrei, versichert das Gesundheitsamt.

Derzeit herrschen tropische Temperaturen und sämtliche Bäder sind voll. Zu einem ungetrübten Badevergnügen gehört aber auch, dass man sich darauf verlassen kann, dass das Wasser in Ordnung ist, erklärte der Chef des Neumarkter Gesundheitsamtes, Dr. Heinz Sperber.

Das Badewasser in den Freibädern Neumarkt, Berching, Breitenbrunn, Dietfurt, Großbissendorf, Mörsdorf und Parsberg wird regelmäßig kontrolliert und bezüglich der Wasserqualität untersucht. Die Ergebnisse sind in Ordnung und es spricht nichts gegen das Baden in diesen Freibädern, sagte Medizinaldirektor Sperber.

Das Wasser in diesen Badebecken stammt aus öffentlichen Wasserversorgungen. Durch technische Einrichtungen und in einigen Fällen durch Einsatz von chemischen Substanzen werde hier für einwandfreies sauberes Badewasser gesorgt.

Die sogenannten Naturfreibäder, der Greißelbacher Baggersee, das Naturfreibad Freystadt und das Naturfreibad Altenveldorf werden mit Grundwasser oder mit Quellenzuläufen gespeist. Auch diese Freibäder werden vom Gesundheitsamt regelmäßig kontrolliert. Auch hier wurden bei den regelmäßigen Kontrollen Verunreinigungen ausgeschlossen, versicherte Sperber.

Die bestfrequentierte Badegelegenheit dürfte der Bögl-Weiher in Greißelbach sein. Dieses Wasser sei hygienisch einwandfrei. Der Bögl-Weiher ist jedoch kein offizielles Badegewässer. Entsprechende hygienische Einrichtungen wie zum Beispiel WC-Anlagen fehlen. Eine Besetzung mit Wasserwacht-Personal ist ebenfalls nicht vorhanden. Das kostenlose Baden findet hier auf eigenes Risiko statt, erinnerte Sperber.
16.06.06

Neue Zuständigkeiten

NEUMARKT. Weil der Fleischkontrolleur Richard Kölbl aus Lauterhofen Ende Mai in Rente gegangen ist, kommt es zu Änderungen bei den Fleischhygienebezirken.

Die Ausübung der Schlachttier-, Fleisch- und Trichinenschau für die Fleischhygienebezirke Gebertshofen und Stöckelsberg wird ab sofort wie folgt geändert: Der Bezirk Gebertshofen wird an den amtlichen Tierarzt Dr. Johann Pruy, Pilsach, übertragen. Vertreter ist Dr. Roland Schlusche aus Velburg.

Der Bezirk Stöckelsberg wird an die amtliche Tierärztin Dr. Gertrud Brunner aus Berg, übertragen. Vertreter ist Dr. Johann Pruy aus Pilsach.

Der Bezirk Gebertshofen umfasst die Gemeindeteile Brenzenwang, Landnerhof, Marbertshofen, Muttenshofen, Pettenhofen, Ramertshofen, Reitelshofen, Ruppertslohe, Schweibach und Wilfertshofen des Marktes Lauterhofen.

Der Bezirk Stöckelsberg umfassend die Gemeindeteile Häuselstein, Mauertsmühle, Mitterrohrenstadt, Oberrohrenstadt, Reicheltshofen, Stöckelsberg, Unterrohrenstadt und Wünricht der Gemeinde Berg sowie die Gemeindeteile Aglasterhof, Ballertshofen, Deinschwang, Dippersricht, Eratsmühle, Grafenbuch, Mettenhofen und Traunfeld des Marktes Lauterhofen.
07.06.06
Anfang ... 310 - 311 - [312] - 313 - 314 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
17. Jahrgang