Gesundheit

"Usutu"-Virus nicht in Neumarkt

NEUMARKT. Der im Großraum Nürnberg nachgewiesene Vogelvirus ist nach Angaben des LBV im Landkreis Neumarkt noch nicht auffällig geworden.

Das sagte eine Sprecherin des Landesbundes für Vogelschutz auf Nachfrage von neumarktonline. Die mit dem "Usutu"-Virus infizierten Wildvögeln wurden im Stadtgebiet Nürnberg und im Gebiet Richtung Erlangen und Fürth entdeckt.


Dem LBV werden seit Ende Juli vermehrt tote Amseln aber auch andere Singvögel im Großraum Nürnberg gemeldet. Nun hat sich die Vermutung bestätigt, dass es sich um einen Ausbruch des Usutu-Virus handelt. Wie das Bayerische Landesamt für Gesundheit und Lebensmittelsicherheit (LGL) mitteilt, wurde bei vier der tot gefundenen und untersuchten Wildvögel das Virus nachgewiesen. Neben zwei Amseln waren auch ein Kleiber und ein Bartkauz infiziert.

Ein Ansteckungsrisiko für Menschen und andere Tiere besteht kaum, hieß es.

Um Verbreitung und Auswirkungen dieser neuen Gefährdungsursache für Vögel zu erfassen und zu bewerten, bat der LBV um das Einsenden von toten Amseln an Virus-Experten. Die kostenlose Untersuchung nimmt das Bernhard-Nocht-Institut für Tropenmedizin in Hamburg (BNI) vor.

Die Finder können Vögel einschicken oder beim örtlichen Veterinäramt abgeben. Die toten Tiere sollen, wie grundsätzlich alle in der Natur verendeten Tiere, am besten mit einem Handschuh angefasst werden. Leider könne man man Usutu-Infektionen von Amseln oder anderen Vogelarten weder verhindern noch behandeln.

Im Großraum Nürnberg sind dem LBV derzeit mindestens 55 tot aufgefundene Amseln und je ein toter Zaunkönig, Eichelhäher, Blaumeise und Kleiber bekannt. Aus dem Landkreis Neumarkt wurden noch keine toten Tiere gemeldet.
17.08.18

Seminar für Angehörige

NEUMARKT. Das Rote Kreuz bietet ab 9. Oktober an sieben Abenden bei einem Seminar Angehörigen von Demenzerkrankten Hilfestellung an.

Das Seminar beginnt jeweils um 19 Uhr und findet zweimal pro Woche Dienstag und Donnerstag statt.


Dabei geht es nicht nur um Wissensvermittlung zum Thema Demenz und Bewältigung von konkreten Problemen in der Betreuung, sondern auch um die Stärkung der psychosozialen Kompetenz des Angehörigen, Motivation zur Selbsthilfe und Annahme von notwendigen Hilfen.

Abgerundet wird das Seminar mit dem Thema Leistungen der Pflegeversicherung und Fragen zu Recht und Versicherung.
Informationen und Anmeldung unter Telefon 09181/483-41.
16.08.18

Viele freie Spender-Liegen


In Neumarkt werden wieder Blutspender gesucht
Foto: BRK
NEUMARKT. Mit dem Ferienstart in Bayern hat auch die "heiße Phase" für die Blutspende begonnen, hieß es vom Neumarkter Roten Kreuz.

„Zur Sommerzeit bleiben erfahrungsgemäß mehr Spenderliegen frei als zu anderen Zeiten im Jahr“, sagte Geschäftsführer Klaus Zimmermann. Im August gibt es im Landkreis Neumarkt drei Termine, davon einen schon am Montag.

Damit der Blutkonservenbestand im Lager des Blutspendedienstes nicht zurückgeht, appellierte Zimmermann jetzt an daheimbleibenden Urlauber, "einen Teil ihrer freien Zeit für eine gute Tat aufzuwenden und Blut zu spenden".


Der Tagesbedarf, den die bayerischen Kliniken melden, liegt bei etwa 2000 Blutkonserven – natürlich auch in der Ferienzeit. Dabei dürfe man nicht vergessen, dass Blut nur eine begrenzte Haltbarkeit besitzt. Also müsse man das Blutkonservenlager immer wieder auffüllen, damit die Versorgung der Kliniken jederzeit gewährleistet ist.

Natürlich sind auch Urlaubsrückkehrer jederzeit beim Spenden willkommen. Sie sollten sich allerdings zuvor informieren, ob es ihnen erlaubt ist. Denn wer sich für eine gewisse Zeit in Regionen aufhielt, die ein Infektionsrisiko wie Malaria oder West-Nil-Virus bergen, muss zunächst eine Spendepause einhalten.

Grundsätzlich kann jeder gesunde Mensch ab dem 18. bis zum vollendeten 72. Lebensjahr Blut spenden.

Termine im Landkreis Neumarkt im August:
05.08.18
[1] - 2 - 3 - 4 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Link zum Landkreis Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Stadt Neumarkt

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
17. Jahrgang