Nürnberg und Mittelfranken

Autos brannten

Ansbach. Am frühen Sonntag-Morgen gerieten aus noch ungeklärter Ursache im Ansbacher Stadtgebiet zwei Autos in Brand.

Zunächst wurde um 0.20 Uhr mitgeteilt, dass ein weißer Audi TT auf einem öffentlichen Parkplatz in der Türkenstraße im Bereich des Motorraums brennt. Nach Aussage des Fahrzeugbesitzers stand der Wagen bereits seit etwa vier Stunden auf dem Parkplatz.


Etwa um 2.30 Uhr wurde wieder ein brennender Wagen gemeldet, diesmal ein schwarzer Audi A6, der in der nahegelegenen Königsberger Straße abgestellt war. Durch die entstandene Hitze wurde auch ein daneben stehender Kleintransporter beschädigt.

Die Ansbacher Feuerwehr konnte beide Brände schnell löschen, jedoch entstand an den Fahrzeugen jeweils Sachschaden in fünfstelliger Höhe.

Die Ansbacher Kriminalpolizei hat die Ermittlungen übernommen und bittet um Hinweise unter Telefon 0911/2112-3333.
18.10.20

Baukran kippt um

Dinkelsbühl. Ein etwa 15 Meter hoher Baukran stürzte in Halsbach bei Dürrwangen während der Aufbauarbeiten auf den Dachstuhl eines Wohnanwesens.

Menschen wurden nicht verletzt.


Der Dachstuhl des Wohnanwesens und Teile der darauf befindlichen Photovoltaik-Anlage wurden stark beschädigt. Der entstandene Sachschaden wird auf mehrere zehntausend Euro geschätzt.

Eine Fachfirma ist nun mit der Bergung des Krans beschäftigt.
14.10.20

Ehefrau getötet ?

Nürnberg. Am Montag wurde im Nürnberger Stadtteil Gibitzenhof eine 46jährige Frau getötet. Der Ermittlungsrichter erließ nun Haftbefehl gegen den 52jährigen Ehemann.

Gegen 14 Uhr teilten Anwohner der Einsatzzentrale des Polizeipräsidiums Mittelfranken mit, dass Schreie aus einer Wohnung in der Platenstraße zu hören seien. Eine alarmierte Streifenbesatzung der Polizeiinspektion Nürnberg-Süd traf wenige Minuten später am Einsatzort ein und verschaffte sich Zugang zu der Wohnung des Mehrfamilienhauses.


In der Wohnung fanden die Beamten eine leblose 46jährige Frau auf, die Opfer eines Gewaltdelikts geworden war. Der 52jährige tatverdächtige Ehemann konnte noch am Tatort festgenommen werden.

Die weiteren Ermittlungen zur Klärung des Tatgeschehens führt die Mordkommission der Nürnberger Kriminalpolizei in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth.

Der 52jährige Mann wurde am Dienstag auf Antrag der Staatsanwaltschaft dem Ermittlungsrichter zur Prüfung der Haftfrage vorgeführt. Der erließ Haftbefehl wegen des Verdachts des Totschlags.
13.10.20

Möbelhaus evakuiert

Fürth. Am Freitagabend wurde ein Möbelhaus in Poppenreuth evakuiert, da Chlorgasgeruch wahrgenommen worden war.

Mehrere Menschen erlitten leichte Verletzungen und mussten durch den Rettungsdienst versorgt werden.

Gegen 19:45 Uhr – kurz vor Ladenschluss - gingen bei der Einsatzzentrale Mitteilungen über einen beißenden Geruch in einem Möbelhaus in der Hans-Vogel-Straße ein. Zahlreiche Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst und der Polizeiinspektion Fürth trafen kurz darauf vor Ort ein. Da eine Angestellte bereits über Atemwegsbeschwerden klagte und vor Ort medizinisch versorgt werden musste, wurde die Evakuierung des Möbelhauses veranlasst. Etwa 500 Kunden und rund 100 Mitarbeiter verließen nach entsprechenden Lautsprecherdurchsagen geordnet die Verkaufsräume.


Im Anschluss an die Evakuierung suchte die Feuerwehr die Räumlichkeiten ab und führte diverse Messungen durch.

Nach derzeitigen Erkenntnissen mussten fünf Personen wegen Atemwegsreizungen durch den Rettungsdienst ambulant behandelt werden.

Die Ursache ist noch völlig unklar.

Im Ausfahrtsbereich des Möbelhauses kam es wegen der Abfahrtsbewegungen zu geringen Verkehrsbeeinträchtigungen.
11.10.20


[1] - 2 - 3 - 4 ... Ende
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren