Nürnberg und Mittelfranken

Ladendieb gestellt

Nürnberg. Zur richtigen Zeit am richtigen Ort befand sich ein Beamter der Nürnberger Kriminalpolizei. Der Polizist verfolgte einen renitenten Ladendieb auf frischer Tat und nahm ihn fest.

Ein 25jähriger Mann steckte in einem Verbrauchermarkt in der Laufamholzstraße mehrere Artikel in seinen mitgeführten Rucksack und wollte anschließend das Geschäft verlassen. Als ihn eine Mitarbeiterin ansprach flüchtete der mutmaßliche Dieb.


Ein anwesender Kriminalbeamter erkannte die Situation, nahm die Verfolgung des Mannes auf und forderte ihn mehrfach auf, stehen zu bleiben. Außerdem gab er sich als Polizeibeamter zu erkennen. Der mutmaßliche Dieb reagierte nicht und setzte seine Flucht fort.

Der Polizeibeamte konnte den Mann schließlich einholen und trotz heftiger Gegenwehr bis zum Eintreffen der zwischenzeitlich alarmierten Polizeistreife festhalten.

Beide Beteiligte blieben nach derzeitigen Erkenntnissen unverletzt.

Im Rucksack des Mannes befand sich Diebesgut, das aus dem Verbrauchermarkt stammte.
21.02.20

Renitenter Patient

Nürnberg. Am Mittwoch-Abend unterstützten Polizeibeamte der Polizeiinspektion Nürnberg-Mitte Mitarbeiter des Rettungsdienstes bei der Behandlung eines Patienten in der Nürnberger Innenstadt. Bei der Durchsuchung des Mannes griff der die Beamten an und verletzte sie dabei.

Gegen 23 Uhr baten Kräfte des Rettungsdienstes um Unterstützung bei der Behandlung eines Patienten in der Karolinenstraße. Der Mann sollte nach vorangegangenem Drogenkonsum zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach der Ansprache des Mannes durch die Polizei stand er auf und schlug unvermittelt in Richtung der Beamten. Zudem spuckte er in deren Richtung.


Erst nach dem Eintreffen weiterer Streifen konnte der Mann unter Kontrolle gebracht werden. Nachdem er sich beruhigt hatte, wurde er schließlich zur Entnahme einer staatsanwaltschaftlich angeordneten Blutprobe und zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus eingeliefert.

Die 28jährige Polizeibeamtin und ihr 24jähriger Kollege erlitten bei dem Angriff Schürfwunden an den Beinen. Dem Beamten biss der Mann zudem in den rechten Unterschenkel.
20.02.20

Toter am Steuer

Ansbach. Am Dienstagmittag starb ein 87jähriger Autofahrer offenbar während der Fahrt.

Gegen 11.30 Uhr fuhr der Senior mit seinem Auto auf der Ortsverbindungsstraße von Schmalach in Richtung Wüstendorf. Aus zunächst unbekannter Ursache kam er alleinbeteiligt von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum.


Der Mann konnte nur noch tot von den alarmierten Rettungskräften aus dem Fahrzeug geborgen werden.

Im Verlauf der Unfallaufnahme ergaben sich Hinweise, dass der Mann bereits während der Fahrt aufgrund einer medizinischen Ursache verstarb und das Fahrzeug daraufhin von der Fahrbahn abkam.
19.02.20

In Tiefe gesprungen

Nürnberg. Am frühen Samstagmorgen rannte ein Beteiligter einer Schlägerei über die vierspurige Straße vor dem Hauptbahnhof und sprang über eine Mauer acht Meter tief in den Frauentorgraben. Der Mann verletzte sich dabei schwer.

Gegen 4.30 Uhr kam es am Samstagmorgen in der Mittelhalle des Nürnberger Hauptbahnhofes zu Tätlichkeiten zwischen sechs Personen. Sie traktierten sich gegenseitig mit Tritten und Schlägen. In die erforderlichen polizeilichen Maßnahmen der Bundespolizei mischten sich weitere offentlich alkoholisierte Unbeteiligte ein.


Besonders tat sich dabei ein junger Mann hervor. Als die Beamten seine Identität feststellen wollte, rannte er aus dem Hauptausgang über die Straße und sprang über eine Mauer in den etwa acht Meter tiefen Frauentorgraben. Dabei zog sich der 23jährige Afghane Brüche an den Beinen und Rippen zu.

Die nacheilenden Polizeibeamten leisteten erste Hilfe, der Rettungsdienst transportierte den Verletzten in eine Nürnberger Klinik. Lebensgefahr bestand nach Aussage der Rettungskräfte aber zu keinem Zeitpunkt.
17.02.20


[1] - 2 - 3 - 4 ... Ende
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang