Nürnberg und Mittelfranken

Hoher Schaden bei Brand

Stein. Am Mittwoch kam es in einem Mehrfamilienhaus im Ortsteil Unterasbach zu einem Brand, bei dem hoher Sachschaden entstand.

Gegen 18.30 Uhr erhielt die Einsatzzentrale Mittelfranken die Mitteilung der Integrierten Leitstelle, dass es in einem Mehrfamilienhaus in der Bahnhofstraße brennen soll. Die ersten Einsatzkräfte der Polizeiinspektion Stein sowie der Freiwilligen Feuerwehr Oberasbach stellten bei ihrem Eintreffen bereits starke Rauchentwicklung im Dachgeschoss des Anwesens fest. Die Bewohner hatten das Haus bereits verlassen.


Die Feuerwehren konnten die Flammen löschen, die bereits auf den Dachstuhl übergegriffen hatten.

Das Fachkommissariat der Kriminalpolizei Fürth hat die Ermittlungen zur unbekannten Brandursache aufgenommen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand ist das Feuer mit hoher Wahrscheinlichkeit in der Küche der Wohnung im Dachgeschoss ausgebrochen.

Die betroffene Wohnung ist nicht mehr bewohnbar. Die Brandermittler schätzen den Schaden derzeit auf mehrere zehntausend Euro.
02.04.20

Mann vermisst (Foto)

Feucht. Seit Samstagvormittag wird der 61jährige Bernd W. aus Feucht vermisst.

Der 61jährige Mann wurde zuletzt am 28.März im Bereich Engelthal gesehen. Es kann nicht ausgeschlossen werden, dass er dringend medizinische Hilfe benötigt. Die Polizeiinspektion Hersbruck führt derzeit umfangreiche Suchmaßnahmen durch, bei denen bereits ein Polizeihubschrauber und Personensuchhunde zum Einsatz gekommen sind.

Beschreibung:
Hinweise zum Aufenthaltsort des Vermissten nimmt die Polizeiinspektion Hersbruck unterTelefon 09151/8690-0, die Einsatzzentrale unter dem Polizeinotruf 110 oder jede andere Polizeidienststelle entgegen.
01.04.20

Tödliches Feuer

Ansbach. Am Dienstagmorgen starb beim Brandeines Doppelhauses in Leutershausen die 75jährige Bewohnerin. Die Nachbarn konnten sich mit einem Kleinkind retten.

Kurz nach 1 Uhr war das Feuer in dem Anwesen Froschmühle ausgebrochen. Bei Eintreffen der Einsatzkräfte stand das Erdgeschoss der Doppelhaushälfte bereits im Vollbrand. Die 75jährige Bewohnerin hatte noch selbst den Notruf ausgelöst, brach aber dann offenbar bewusstlos zusammen. Trotz sofortiger Reanimationsmaßnahmen durch einen Notarzt verstarb die Frau noch vor Ort an einer massiven Rauchgasintoxikation.


Die Nachbarfamilie konnte sich noch rechtzeitig ins Freie retten. Das Kleinkind der Familie wurde vorsorglich vom Rettungsdienst vor Ort untersucht, aber zum Glück blieben alle drei unverletzt.

Das Feuer konnte schließlich von der Feuerwehr gelöscht werden. Das gesamte Doppelhaus ist nicht mehr bewohnbar. Nach ersten Schätzungen entstand ein Sachschaden in Höhe von etwa 150.000 Euro.

Die Brandursache ist noch unklar.
31.03.20

Transporter-Fahrer starb

Zirndorf. Am Montag-Morgen ereignete sich auf der Staatsstraße 2246 zwischen Großhabersdorf und Münchzell ein schwerer Verkehrsunfall, bei dem ein Mann tödlich verletzt wurde.

Gegen 7.15 Uhr verlor ein 36jähriger Fahrer eines Handwerkerfahrzeuges kurz nach der Abzweigung Schwaighausen aus noch ungeklärter Ursache in einer Rechtskurve Ladungsteile, die die Windschutzscheibe eines entgegenkommenden Transporters durchstießen.


Dadurch erlitt der Fahrer des Transporters so schwere Verletzungen, dass er trotz sofort eingeleiteter Reanimationsmaßnahmen noch an der Unfallstelle starb.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurde ein Sachverständiger zur Klärung der Unfallursache hinzugezogen.
30.03.20


[1] - 2 - 3 - 4 ... Ende
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang