Meldungen aus der Oberpfalz

Crystal entdeckt

Tirschenreuth. Eine Streifenbesatzung der Grenzpolizeigruppe Waldassen kontollierte ein aus Tschechien einreisende Auto und fand dabei eine erhebliche Menge an Crystal. Gegen den 25jährigen Schmuggler erging Haftbefehl.

Gegen 18.45 Uhr wurde ein Fahrzeug, besetzt mit drei aus Weiden stammenden Personen, durch Kräfte der Grenzpolizei Waldsassen in Mähring einer Kontrolle unterzogen. Die drei Insassen, ein Paar und ihr Mitfahrer, waren kurz zuvor aus der Tschechischen Republik in das Bundesgebiet eingereist. Bei der Durchsuchung des Autos konnten schließlich mehrere Gramm Crystal gefunden und als Beweismittel sichergestellt werden.


Die drei Fahrzeuginsassen wurden vorläufig festgenommen. Im weiteren Verlauf durchsuchten Polizeibeamte die Wohnung des Paars. Zu weiteren Sicherstellungen kam es in diesem Zusammenhang nicht. Gegen den Mitfahrer, der ohne festen Wohnsitz ist, erging Haftbefehl. Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
24.05.23

Mit Öl überschüttet

Regenstauf. Ein Mann hat am Freitagnachmittag seine getrennt lebende Ehefrau mit heißem Öl überschüttet und dadurch schwer verletzt haben soll. Er sitzt nun wegen des Vorwurfs „versuchter Mord“ in Untersuchungshaft

Gegen 14.30 Uhr wurden Polizei und Rettungsdienst nach Regenstauf gerufen, weil eine 30jährige Frau schwere Verbrennungen erlitten hat. Ihr 32jähriger getrennt lebender Ehemann gab zunächst an, mit einem Topf voll heißem Speiseöl gestolpert und das Öl versehentlich über die Frau geschüttet zu haben. Auch die beiden Kinder, die sich in unmittelbarer Nähe ihrer Mutter befanden, seien dabei verletzt worden.


Die Frau wurde durch die schweren Verbrennungen lebensgefährlich verletzt und mit einem Hubschrauber in eine spezialisierte Klinik geflogen. Sie ist mittlerweile außer Lebensgefahr, jedoch noch nicht vernehmungsfähig. Sowohl der getrennt lebende Ehemann wie auch ihre beiden Kinder erlitten leichtere Verletzungen, die ebenfalls in einem Krankenhaus ambulant behandelt werden mussten.

Die Kriminalpolizei Regensburg übernahm vor Ort die Ermittlungen. Dabei ergaben sich Anhaltspunkte für eine vorsätzliche Tat. Der Mann wurde deshalb festgenommen und auf Antrag der Staatsanwaltschaft noch am Wochenende einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Der erließ Untersuchungshaftbefehl unter anderem wegen des Verdachts des versuchten Mordes sowie der schweren Körperverletzung. Die Polizei brachte den Mann in eine Justizvollzugsanstalt.
15.05.23

Schwerer Betriebsunfall

Amberg. Ein 47jähriger Arbeiter wurde bei einem Betriebsunfall auf dem Gelände einer Amberger Firma schwer verletzt.

Der Mann beförderte ein sehr schweres Gussteil mit Hilfe eines Greifhakens. Das Gussteil löste sich aus der Aufhängung und fiel auf den Fuß des Mannes.

Obwohl der Mitarbeiter Schutzkleidung getragen hat, erlitt er schwere Verletzungen am Fuß.


Der Verletzte wurde in ein Krankenhaus gebracht. Lebensgefahr besteht nicht.

Nach aktuellen Erkenntnissen war der Mann alleine mit den Arbeiten beauftragt. Die weiteren Ermittlungen werden von der Kriminalpolizei Amberg geführt.
02.05.23

Brutal vergewaltigt

Regensburg. Eine junge Frau wurde am Samstagabend in Burgweinting vergewaltigt und lebensgefährlich verletzt. Ein tatverdächtiger Mann (18) wurde festgenommen.

Gegen 22.30 Uhr traf sich die 23jährige Frau mit einem ihr namentlich nicht bekannten Mann in Burgweinting. Während des Aufeinandertreffens schlug die Situation für die Frau unerwartet um. Der Mann soll sie vergewaltigt und mit verschiedenen Gegenständen schwer verletzt haben und anschließend geflohen sein. Die Frau konnte über Personen, die sie in der Nähe antraf, den Notruf verständigen. Sie musste in einem Krankenhaus behandelt werden. Mittlerweile befindet sie sich nicht mehr in Lebensgefahr.


Die Kripo übernahm noch in der Nacht die Sachbearbeitung. Obwohl lediglich ein Pseudonym des Tatverdächtigen bekannt war, gelang es in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Regensburg durch aufwendige und intensive Ermittlungen bereits wenige Stunden nach der Tat noch am Sonntag einen Tatverdächtigen zu ermitteln. Er wurde am Sonntagabend durch Spezialkräfte in Regensburg festgenommen. Es handelt es sich um einen 18jährigen Regensburger.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg wurde er einem Ermittlungsrichter vorgeführt. Dieser erließ Haftbefehl unter anderem wegen versuchten Mordes und Vergewaltigung. Der Mann wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.
24.04.23


[1] - 2 - 3 - 4 ... Ende
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren