Meldungen aus der Oberpfalz

Baby mißhandelt

Amberg. Bereits im September kam es im Landkreis Amberg-Sulzbach zu einer schweren Misshandlung eines Neugeborenen. Gegen die Eltern des Kindes wurden jetzt Haftbefehle erlassen.

Am Donnerstag, 23. September, gegen 20.45 Uhr, kam es in einer Stadt im nördlichen Landkreis Amberg-Sulzbach zu einem Notarzteinsatz. Ein erst wenige Wochen altes Mädchen hatte einen Atemstillstand erlitten. Das Baby konnte reanimiert werden und wurde in ein Krankenhaus eingeliefert.


Ersten Erkenntnissen zufolge wies das Kind schwere Verletzungen auf, die auf eine Misshandlung hindeuteten. Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg hat deshalb in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Amberg die Ermittlungen aufgenommen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen gelten die Eltern als tatverdächtig. Sie wurden vorläufig festgenommen und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Amberg dem zuständigen Ermittlungsrichter vorgeführt. Der erließ Haftbefehle gegen die Eltern wegen des dringenden Tatverdachts eines versuchten Tötungsdelikts. Die Eltern befinden sich seitdem in Justizvollzugsanstalten.

Das Kind wurde in der Zwischenzeit aus dem Krankenhaus entlassen und befindet sich bei einer Pflegefamilie.
25.10.21

Durch Dach gestürzt

Regensburg. Auf einem Betriebsgelände in Regensburg kam es zu einem tragischen Unfall, bei dem ein Mitarbeiter tödliche Verletzungen erlitt.

Im Rahmen von Reinigungsarbeiten auf dem Dach einer Lagerhalle trat ein 37jähriger Mitarbeiter einer Reinigungsfirma auf eine Plexiglasscheibe.


Die Scheibe zerbrach und der Arbeiter stürzte in den Innenraum der Lagerhalle mehrere Meter in die Tiefe.

Der Mann starb noch am Unglücksort an seinen Sturzverletzungen.
23.10.21

Streit um Geld

Schwarzenfeld. Am Samstag kam es in Schwarzenfeld zu einer Geldforderung zwischen mehreren Personen.

Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen kam es gegen 15.40 Uhr in der Bahnhofstraße zu einem Streit zwischen zwei Gruppen, die aus fünf und zwei Personen bestanden. In deren Verlauf forderte die größere Gruppe von der anderen die Herausgabe von Geld. Dies wurde durch das „Vorzeigen von Baseballschlägern“ untermauert.


Beim Zurückweichen kam eine 17jährige Jugendliche zu Fall und zog sich dabei Schürfwunden zu. Ihr 23jähriger Begleiter wurde durch einen Schlag im Mundbereich leicht verletzt. Die Baseballschläger wurden nicht eingesetzt. Beide Verletzte wurden lediglich ambulant behandelt.

Aktuell werden Ermittlungen gegen fünf Personen wegen des Verdachts eines Raubdeliktes geführt. Davon sind mehrere Tatverdächtige namentlich bekannt. Zu den weiteren Tatverdächtigen dauern die polizeilichen Ermittlungen an.
18.10.21

Aus Klinik entlassen

Oberpfalz/Tschechien. Große Erleichterung über das glückliche Ende (wir berichteten) der zwei Tage lang im Grenzgebiet zwischen der Oberpfalz und Tschechien vermißte achtjährige Mädchen.

Das Mädchen wurde am Mittwoch aus dem Krankenhaus entlassen. Der Einsatz ist damit endgültig beendet, hieß es vond er Polizei.

Am frühen Dienstagnachmittag kam die erlösende Meldung von Seiten der tschechischen Behörden, dass das vermisste Kind lebend auf tschechischem Hoheitsgebiet, etwa 3,5 Kilometer Luftlinie vom Gipfel des Cerchov entfernt gefunden wurde.


Knapp einen Tag blieb das Mädchen zur Behandlung und Untersuchung in einem deutschen Krankenhaus. Bis auf einen leichten Kratzer am Bein war das Kind unverletzt. Das Mädchen musste langsam wieder aufgewärmt werden und hat zwischenzeitlich wieder eine normale Körpertemperatur erreicht. Gegen Mittag konnte sie das Krankenhaus in Begleitung von Familienangehörigen wieder gesund verlassen.

Nach ersten Befragungen war das Kinde die meiste Zeit in Bewegung und hat dabei wohl mehrere Kilometer zu Fuß im Wald zurückgelegt. Der genaue Weg kann nicht mehr nachvollzogen werden. Nachts schlief es auf einer Wiese in hohem Gras und habe dabei auch Tiere wie Rehe, Füchse und ein Wildschwein gesehen. Sie beschrieb, dass sie sich nachts im Wald fürchtete und deshalb nicht auf sich aufmerksam gemacht hatte.

Die Familie ließ ausrichten, dass man „überglücklich sei und sich ausdrücklich bei allen Helfern bedanke“.
14.10.21


[1] - 2 - 3 - 4 ... Ende
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
20. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren