Meldungen aus der Oberpfalz

Tresor hielt stand

Regensburg. Im Schutz der Dunkelheit stieg ein unbekannter Täter gewaltsam in ein Firmengebäude im Gewerbegebiet Haslbach ein. Im Büro scheiterte er jedoch am massiven Tresor und flüchtete ohne Beute.

Der unbekannte Täter verschaffte sich gewaltsam Zugang zu einem Bürogebäude in der Weidener Straße im Gewerbegebiet Haslbach. Dort betrat er mehrere Büros und verursachte erhebliche Sachschäden.


Schließlich versuchte die unbekannte Person in einen Tresor zu gelangen. Der Versuch scheiterte jedoch an der massiven Konstruktion, so dass der Einbrecher ohne Beute flüchten musste. Es entstand ein Sachschaden in Höhe von rund 1500 Euro.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg bittet um Hinweise unter Telefon 0941/506-2888.
18.10.20

„Blüten“ sichergestellt

Schwandorf. Am Dienstag gegen 21.30 Uhr fanden Beamte der Polizeiinspektion Nabburg bei der Kontrolle eines Autofahrers eine geringe Menge Rauschgift und falsche Banknoten.

Bei dem 31jährigen Autofahrers aus Regensburg ergab sich der Verdacht, dass er das Fahrzeug unter dem Einfluss von Betäubungsmitteln gefahren hat. Einen Führrschein besitzt er zudem nicht.


In seinem Fahrzeug fanden die Beamten eine geringe Menge Methamfetamin und einen dreistelligen Betrag falscher Euronoten. Den Mann, der nach der polizeilichen Sachbearbeitung und einer Blutentnahme wieder entlassen wurde, erwarten nun mehrere Strafanzeigen.
14.10.20

Zündler an Tankstelle

Regensburg. Ein alkoholisierter Mann ist verdächtig, am Freitag letzter Woche an einer Tankstelle Kraftstoff aus einer Zapfpistole angezündet zu haben.

Der Tatverdächtige befindet sich mittlerweile in einer Justizvollzugsanstalt.

Am Freitag gegen 23.10 Uhr entdeckte eine Polizeistreifenbesatzung an einer Tankstelle in der Landshuter Straße einen Mann fest, die Kraftstoff aus einer Zapfpistole am Boden in Brand gesetzt hatte.


Der 61jährige Mann wurde inzwischen einem Ermittlungsrichter vorgeführt, der Haftbefehl erließ.

Die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg führt die Ermittlungen. Zeugen, die Beobachtungen gemacht haben, sollen sich unter Telefon 0941/506-2888 melden.
13.10.20

Drei Schwerverletzte

Nittendorf. Bei einem Unfall auf regennasser Fahrbahn wurden am Samstag gegen 12.30 Uhr auf der Autobahn A 3 zwischen den Anschlussstellen Nittendorf und Laaber in Fahrtrichtung Nürnberg zwei Menschen Personen schwerverletzt. Ein dritter Unfallbeteiligter erlitt nach dem Unfall einen Herzinfarkt.

Der 18jährige Fahrer eines Mercedes war auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern geraten. Der Wagen prallte mit der rechten Fahrzeugseite gegen einen auf dem Standstreifen stehenden Opel Meriva einer 61jährigen Frau. Beide Fahrzeuge wurden dabei nach links gegen die Mittelleitplanke geschleudert. Dabei krachten sie noch gegen das Heck eines ordnungsgemäß auf der linken Fahrspur fahrenden Wagens.

Die Mercedes und der Opel Meriva blieben auf der linken Fahrspur liegen.


Der Mercedes-Fahrer wurde bei dem Unfall im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Anschließend wurde er mit dem Rettungshubschrauber in die Universitätsklinik Regensburg geflogen.

Die Fahrerin des Opel Meriva wurde ebenfalls schwer verletzt, aber nicht eingeklemmt. Die 61jährige Frau wurde vom Rettungsdienst in die Universitätsklinik Regensburg eingeliefert.

Der 59jährige Fahrer des dritten beteiligten Wagens erlitt nach dem Anprall einen Herzinfarkt und musste vom Rettungsdienst in ein Regensburger Krankenhaus gebracht werden.

An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von rund 25.000 Euro.
11.10.20


[1] - 2 - 3 - 4 ... Ende
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren