Meldungen aus der Oberpfalz

Automatenknacker scheitern

Schwandorf. Unbekannte Täter versuchten in der Nacht zum Samstag einen Geldautomaten in Nittenau gewaltsam zu öffnen.

Gegen 3.40 Uhr ging über die Sicherheitszentrale einer Großbank bei der Einsatzzentrale der Polizei die Mitteilung über einen aktuellen Geldautomatenaufbruch am Marktplatz ein.

Seitens der Polizei wurden sofort intensive Fahndungsmaßnahmen mit allen verfügbaren Kräften eingeleitet, die letztlich erfolglos blieben. Mindestens zwei unbekannte, dunkel gekleidete und vermummte Täter wurden bei der Tatausführung gestört und waren geflüchtet.


Nachdem zunächst am Tatort leichter Gasgeruch festgestellt worden war, wurden Feuerwehr und Fachkräfte des Bayerischen Landeskriminalamtes zugezogen. Sämtliche Messungen verliefen negativ.

Der Geldautomat wurde erheblich beschädigt. Bargeld wurde nicht entwendet.

Die Kriminalpolizei Amberg bittet um Hinweeise unter Telefon 09621/890-0
29.11.20

Dealer geschnappt

Regensburg. Bereits Mitte Oktober beobachteten zivile Polizeieinsatzkräfte ein Drogengeschäft vor einem Einkaufszentrum in Regensburg. Insgesamt wurden im Laufe der Ermittlungen eine größere Summe Bargeld sowie Heroin sichergestellt.

Sowohl die 38jährige mutmaßliche Verkäuferin wie auch der 36jährige mutmaßliche Käufer befinden sich inzwischen in bayerischen Justizvollzugsanstalten.


Am Nachmittag des 15.Oktobers fiel Polizeibeamten die Frau und der Mann auf, wie sie konspirativ mehrere Gegenstände austauschten. Nach kurzem Fluchtversuch des Mannes konnten beide vorläufig festgenommen werden.

Bei der Durchsuchung des Mannes wurden mehrere Hundert Drogenersatzstofftabletten und Heroin im zweistelligen Grammbereich sichergestellt.

Wegen des vorliegenden Verdachts auf Handel mit Betäubungsmitteln wurden von der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg in enger Zusammenarbeit mit der Staatsanwaltschaft Regensburg weitere Maßnahmen eingeleitet. Die führten schließlich zu mehreren Wohnungsdurchsuchungen und Sicherstellung von Heroin im dreistelligen Grammbereich, eines waffenrechtlich relevanten Gegenstandes sowie von Bargeld im mittleren vierstelligen Bereich.

Gegen die 38jährige Regensburgerin und den 36jährigen Deggendorfer wurden auf Antrag der Staatsanwaltschaft Regensburg richterliche Untersuchungshaftbefehle erlassen und beide in bayerische Justizvollzugsanstalten gebracht.
27.11.20

Erpresser geschnappt

Regensburg. In einem Regensburger Geschäft und bei zwei Privatpersonen gingen in den vergangen Tagen Erpresserschreiben ein. Im Rahmen der Geldübergabe wurden zwei junge Tatverdächtige durch Spezialeinsatzkräfte festgenommen.

In der letzten Woche fand die Inhaberin eines Geschäfts in der Regensburger Innenstadt ein Erpresserschreiben vor. Von ihr wurde die Übergabe von Bargeld in vierstelliger Höhe gefordert, für den Fall der Nichtzahlung wurde mit Anschlägen gegen das Ladenlokal gedroht.


Einige tage später gingen gleichartige Schreiben bei zwei Privatpersonen ein. In diesen Schreiben wurden ebenfalls Geldforderungen gestellt sowie mit der Gewaltanwendung gegen Familienangehörige gedroht. Wie die Ermittlungen ergaben, bestand ein Zusammenhang zwischen den drei Erpresserschreiben.

Die erforderlichen Ermittlungen wurden durch die Kriminalpolizeiinspektion Regensburg übernommen. Als sie das Geld abholen wollten, wurden am 25. November 2020 zwei 16jährige Burschen bei der geforderten Geldübergabe durch Spezialeinsatzkräfte festgenommen. Die Schüler wurden im Anschluss an ihre Eltern übergeben.

Die Ermittlungen der Kriminalpolizeiinspektion Regensburg, die in enger Abstimmung mit der Staatsanwaltschaft Regensburg geführt werden, dauern an.
26.11.20

„Hitlergruß“ gezeigt

Amberg. Am Dienstag-Nachmittag lief ein junger Mann durch die Innenstadt Ambergs und zeigte nach Angaben der Polizei „verfassungswidriges Verhalten“.

Der 23jähriger rannte gegen 16:30 Uhr in der Bahnhofsstraße laut schreiend umher und zeigte dabei den „Hitlergruß“.


Passanten verständigten die Polizei, die ein Strafverfahren gegen ihn eingeleitet.

Die Kriminalpolizeiinspektion Amberg führt die Ermittlungen.
25.11.20


[1] - 2 - 3 - 4 ... Ende
Telefon Redaktion


Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Zur Titelseite neumarktonline
ISSN 1614-2853
19. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren