Polizei-Meldungen aus Neumarkt (2002)

Nach Unfall geflüchtet

NEUMARKT.Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer fuhr in Dietfurt vor dem Anwesen Bahnhofstraße 2 gegen einen geparkten schwarzen VW-Golf. Ohne sich um den Unfallschaden zu kümmern, entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle. Der Unfall ereignete sich am 30.12.2002, zwischen 18.00 Uhr und 18.25 Uhr. Es wurde dabei die hintere rechte Seite des schwarzen Golf beschädigt. Der Schaden beläuft sich auf 300 Euro. Mögliche Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Parsberg unter der Tel.-Nr. 09492/9411-0 in Verbindung zu setzen.

Da waren´s nur noch...

NEUMARKT. Beim Abzählen anläßlich einer Inventur stellte der Besitzer eines Neumarkter Autoshauses fest, daß ein eigentlich auf dem Firmengelände geparktes Auto fehlte - möglicherweise schon seit Monaten. Der Toyota Corolla war im Juni abgemeldet worden.

Grundlos niedergeschlagen

NEUMARKT. Eigentlich verhielten sich die beiden Männer, wie es jeden Gastwirt erfreut: Als sie in einem Cafe in Neumarkt am Montagmorgen um 0.45 Uhr nicht mehr zu trinken bekamen, gingen sie. Allerdings hatte irgendetwas das Mißfallen eines weiteren Mannes im Lokal erregt: Der 22jährige Mann folgte den beiden und schlug einen von ihnen grundlos nieder.

Einbrecher stahl Schmuck

NEUMARKT. Bei einem Einbruch am hellichten Tag in eine Wohnung in der Stroberstraße erbeutete ein Einbrecher am Samstag Schmuck im Wert von rund 1500 Euro. Der Täter hebelte mit einem Schraubenschlüssel zwischen 8.30 und 16.30 Uhr die Wohnungstür auf und nahm aus der Wohnung zehn goldene Ringe, eine silberne Halskette, ein Armband und zwei Armbanduhren mit. Eine danebenliegende Wohnung wurde ebenfalls aufgebrochen; weil die aber leer stand, machte der Einbrecher hier keine Beute.

Wieder Autos verkratzt

NEUMARKT. "Ganze Arbeit" leisteten unbekannte Täter auch wieder an den Feiertagen: Wie schon in den Tagen und Wochen zuvor wurden zahlreiche abgestellte Autos mutwillig beschädigt.
In der Zeit vom 25.12.02, 23.00 Uhr bis 26.12.02, 04.00 Uhr, hat ein ein unbekannter Täter in Neumarkt, Im Kloster, einen abgestellten Ford Galaxy, auf der gesamten linken Fahrzeugseite verkratzt. Schaden ca. 1000 Euro,
In der Zeit vom 21.12.02, 22.00 Uhr bis 22.12,02, 11,00 Uhr, hat ein unbekannter Täter in Pyrbaum, Wolfsteiner Platz, einen abgestellten VW Passat verkratzt. Es entstand erheblicher Schaden.
In der Zeit vom 27,12.02, 19.30 Uhr bis 28.12.02, 01.00 Uhr, wurden in Postbauer-Heng, Bahnhofsvorplatz, von einem abgestellten VW zwei Reifen zerstochen. Schaden ca. 250 Euro.
In der Zeit vom 27.12.02, 16.00 Uhr bis 28.12.02, 04.30 Uhr, hat ein unbekannter Täter in Neumarkt, Kiefernweg, den linken Außenspiegel eines geparkten Fiat abgerissen. Schaden ca. 150 Euro.
In der Zeit vorn 28.12.02, 17.00 Uhr bis 29.12.02, 11.30 Uhr, hat ein unbekannter Täter in Neurnarkt, Adalbert-Stifter-Straße einen abgestellten BMW verkratzt. Sachschaden ca. 1000 Euro
In der Zeit vom 28.12.02, 15.30 Uhr bis 29.12.02, 15.00 Uhr, hat ein unbekannter Täter in Neumarkt, Heideweg/Eberhard-Faber-Straße, von einem geparkten BMW den Kühlergrill entwendet. Schaden ca. 150 Euro.

Nacht in der Zelle

NEUMARKT.Wegen "ungebührlichen Verhaltens" mußte ein Pizzeria-Gast eine Nacht in der Polizei-Zelle verbringen.
Am Freitag gegen 21.40 Uhr hat ein 21?jähriger Mann in einer Neumarkter Pizzeria einen Gast angepöbelt. Da er stark alkoholisiert war, wurde er vom Gastwirt aus dem Lokal verwiesen. Da er nicht freiwillig ging, beförderte der Wirt ihn aus dem Lokal. Daraufhin schlug der Beschuldigte dem Wirt mit der Faust in den Magen, Außerdem schlug er mehrmals gegen die Eingangstar. Da weitere Straftaten nicht auszuschließen waren wurde der junge Mann von der zur Hilfe geholten Polizei in Gewahrsam genommen und ausgenüchtert.

Gartenzaun zerkleinert

NEUMARKT. Ein bislang unbekannter Pkw-Fahrer stieß in Dietfurt an der Ecke Hauptstraße/Griesstetter Straße gegen einen Gartenzaun. Er beschädigte dabei außerdem einen Schaltkasten der E.ON und das Standrohr eines Verkehrszeichens. Nach dem Unfall setzte er seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Der Schaden beläuft sich auf insgesamt 500 Euro. Mögliche Zeugen des Unfalls werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Parsberg unter der Tel.-Nr. 09492/9411-0 in Verbindung zu setzen.

Seitenscheiben eingeschlagen

NEUMARKT. In der Nacht auf Sonntag wurde die rechte Seitenscheibe eines alten Opel Kadett in Velburg mit einem fußballgroßen Stein eingeworfen.
Ein auf dem Pendlerparkplatz an der Autobahnausfahrt Velburg abgestellter Mercedes wurde während des gleichen Zeitraumes von Unbekannten heimgesucht. Sie schlugen die Fensterscheibe der Beifahrertür ein und entwendeten aus dem entriegelten Kofferraum einen Werkzeugkasten. Der entstandene Sachschaden beträgt jeweils 100 bzw. 200 €.
Wer zu den beiden Vorfällen sachdienliche Angaben machen kann, wird um Mitteilung an die Polizeiinspektion Parsberg (Tel. 09492/9411-0) gebeten.

Teurer Frühschoppen

NEUMARKT. Auf dem Heimweg vom Wirtshaus wurde am Sonntag Mittag auf der Staatsstraße 2234 ein 57-jähriger Autofahrer einer Verkehrskontrolle unterzogen, der aufgrund seiner unsicheren Fahrweise aufgefallen war. Ein durchgeführter Alco-Test verlief positiv, weshalb eine Blutentnahme angeordnet wurde.

Anstieg von Führerscheinverwahrungen

NEUMARKT. Offensichtlich nutzen viele Fahrzeugführer die "ruhigen Tage", um ihr Fahrverbot anzutreten, deren Ursache teilweise Monate zurückliegt. Am Montag verwahrt zum Beispiel die Polizeiinspektion Parsberg 25 Führerscheine über Fahrverbote von einem bis drei Monate. Die Hauptgründe liegen in der überhöhten Geschwindigkeit (innerorts wie außerorts) und der Missachtung von "roten Ampeln".

Auf Eis gerutscht

NEUMARKT.Am Freitagmorgen rutschte ein Pkw-Fahrer auf dem Parkplatz des Parsberger Bahnhofs auf eisglatter Fahrbahn gegen eine Schutzplanke. Sowohl der Pkw wie auch die Schutzplanke wurden beschädigt. Der Gesamtschaden beträgt rund 1.000 Euro.

Scheibe eingeworfen

NEUMARKT.Am Neukauf-Supermarkt in Velburg wurde von Unbekannten während der Weihnachtsfeiertage mit einem Granitstein eine 2 x 1 m große Fensterscheibe eingeworfen. Der Sachschaden beträgt rund 500 Euro. Hinweise an die Polizeiinspektion Parsberg, Tel.: 09492/9411-0.

Graffiti-Sprayer geschnappt

NEUMARKT. Auf frischer Tat konnte die Polizei drei junge Männer festnehmen, die meinten, in der Heiligen Nacht mit einer Spraydose und silberner Farbe die Innenstadt verschönern zu müssen. Ein Polizeibeamter außer Dienst hatte die drei Männer im Alter von 20 bis 26 Jahren beobachtet, wie sie an Geschäften am Oberen Markt und an einer Würstlbude ihre Verzierungen anbrachten. Er verständigte seine diensthabenden Kollegen, die die drei festnahmen.

Einbrecher-Weihnacht

NEUMARKT. In der Nacht vom Heiligen Abend zum ersten Weihnachtsfeiertag drang ein unbekannter Täter in Wolfsricht (Berngau) mit brachialer Gewalt in eine Jagdhütte ein und verwüstete sämtliche Räume. Gestohlen wurde lediglich ein Brecheisen im Wert von zehn Euro. Der angerichtete Sachschaden beträgt rund 2500 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise.

Vandalen-Weihnacht

NEUMARKT.Vandalen in Neumarkt und Kemnath machten auch an den Weihnachtsfeiertagen keine Pause.
Am 23.Dezember zwischen 13.00 Uhr und 13.05 Uhr, parkte in Neumarkt, Dreichlingerstraße, ein Mann seinen Alfa Romeo. Als er nach fünf Minuten wieder zu seinem Fahrzeug kam, stellte er drei Kratzer an der rechten Fahrzeugseite fest. Sachschaden rund 500 Euro.
In der Zeit vom Heiligen Abend, 12 Uhr, bis ersten Feiertag, 9 Uhr, zerstach in Postbauer-Heng, Ortsteil Kemnath, Finkenweg, ein ein unbekannter Täter von einem abgestellten VW Passat den linken hinteren Reifen. Schaden rund 80 Euro.
In der Zeit vom Heiligen Abend, 12 Uhr, bis ersten Feiertag, 15.10 Uhr, riss in Neumarkt, Regensburger Straße, ein unbekannter Täter von einem abgestellten Pkw VW Polo einen Kühlergrill aus der Verankerung und entwendete ihn.
Am ersten Feiertag, zwischen 14.30 Uhr und 15.30 Uhr, beschädigte ein unbekannter Täter in Postbauer-Heng, Ortsteil Kemnath, Finkenweg, von einem abgestellten Audi die Fahrerseite und den hinteren linken Kotflügel. Sachschaden: 550 Euro
In der Nacht zum zweiten Feiertag zerstach in Neumarkt, Ortsteil Woffenbach, Bahnweg, ein unbekannter Täter von einem abgestellten Chrysler/GB Voyager die beiden linken Reifen,
In der Nacht zum ersten Feiertag zerstach in Neumarkt, Ortsteil Woffenbach, Bahnweg, ein unbekannter Täter von einem abgestellten VW Golf die vier Reifen. Schaden: rund 200 Euro,
In der Nacht zum zweiten Feiertag riss in Neumarkt, Bahnhofplatz, ein unbekannter Täter von einem abgestellten Wohnwagen die hintere Fensterscheibe heraus. Der Innenraum wurde durchwühlt und beschädigt. Das Inventar wurde teilweise aus dem Wohnwagen geworfen. Schaden: rund 500 Euro.

Blutige Weihnacht

NEUMARKT. Am Fest des Friedens floß in Neumarkt jede Menge Blut.
Schon in den ersten Stunden des Heiligen Abend prügelte an der Oberen Marktstraße ein betrunkener 20jähriger Mann grundlos auf einige Jugendliche ein. Ein 17jähriger wurde durch Faustschläge an den Kopf und Fußtritte erheblich verletzt.
Am Weihnachtstag gerieten vor der Jurahalle zwei junge Leute wegen einer Frau in Streit. Der 18jährige fügte dabei dem 19jährigen Würgemale am Hals und Kratzspuren im Gesicht zu.
In der Nacht zum Freitag büßte ein 20jähriger Wirt in Pelchenhofen seine Weigerung, einem 22jährigen Mann wegen der Sperrstunde noch Bier auszuschenken, mit einer Platzwunde am Kopf und einer zerbrochenen Brille.
Um ein bestelltes Taxi ging es ebenfalls in der Nacht zum Freitag in den frühen Morgenstunden vor einer Disko in der Dreichlinger Straßen: Zwei Personengruppen lieferten sich eine Rangelei, die jedoch plötzlich schwer eskalierte, weil ein 33jähriger Mann auf einen 36jährigen so heftig einschlug, daß der stationär ins Krankenhaus mußte. Beide waren betrunken

Angeheiterte Weihnacht

NEUMARKT. Gleich vier Führerscheine von angetrunkenen Autofahrern kassierte in der Nacht zum Heiligen Abend die Polizei. Um 23.30 Uhr wurde ein 38jähriger Mann kontrolliert; um 2.35 Uhr durfte eine 43jährige Frau ins Röhrchen blasen, um 5.35 Uhr war ein 22 Jahre alter Mann dran und um 5.15 Uhr war ein 31jähriger Autofahrer seinen Führerschein los. Alle mußten zur Blutprobe und dürfen sich in nächster Zeit als Fußgänger versuchen.

Mit dem Auto in die Tiefe gestürzt

NEUMARKT. Ein 65jähriger Autofahrer und seine zwei und 14 Jahre alten Enkel wurden schwer verletzt, als am Montag ihr Auto fast 20 Meter tief in einen Steinbruch bei Lauterhofen stürzte. Der Mann schwebt in Lebensgefahr.
Nach Auskunft der Polizei war dem 65jährigen Mann von einem anderen Autofahrer die Vorfahrt genommen worden. Bei einem Ausweichmanöver am Montag gegen 11 Uhr durchbrach das Auto des Mannes einen Zaun, fuhr eine Böschung hinauf und stürzte dahinter fast 20 Meter tief in einen Steinbruch. Der Fahrer zog sich dabei lebensgefährliche Verletzungen zu. Die zwei Jahre alte Enkelin erlitt schwere Kopfverletzungen und mußte mit dem Helikopter in eine Regensburger Klinik gebracht werden. Der 14jährige Bub kommt mit einem schweren Schock und Prellungen davon.
Die Bergung der Schwerverletzten war sehr schwierig: Neben den örtlichen Feuerwehren war auch der Höhenbergungstrupp der Nürnberger Feuerwehr im Einsatz, der extra mit Hubschraubern eingeflogen wurde.

Einbrecher im Kindergarten

NEUMARKT. Mehrere Hundert Euro Beute machte ein Einbrecher im Kindergarten Thannhausen: er drang mit brachialter Gewalt in das Gebäude ein, hebelte einen Schrank aus und nahm eine Geldtasche mit 350 Euro, eine Getränkekasse mit 300 Euro und eine Geldkassette mit rund 100 Euro mit.

Wieder Vandalen unterwegs

NEUMARKT. Obwohl erst vor wenigen Tagen eine behinderte Frau als Verantwortliche für zahlreiche Auto-Beschädigungen festgenommen werden konnte (wir berichteten), zieht sich die Spur der Verwüstungen weiter: In der Badstraße, am Residenzplatz und in der Feldstraße wurden an abgestellten Autos die Außenspiegel abgebrochen, die Scheibenwischer abgerissen oder die Heckscheibe eingeschlagen. In Postbauer-Heng knackte ein Unbekannter einen vor der Sportgaststätte Am Centrum abgestellten Opel und nahm ein Nokia-Handy mit.

Mit Messer bedroht

NEUMARKT. Ein 22jähriger Mann bedrohte am Sonntag seine 21 Jahre alte Ex-Freundin mit mehreren Messern und fügte sich schließlich selbst am nackten Oberkörper Schnittverletzungen zu. Wie die Polizei mitteilte,war der Mann in ihrer Wohnung in Mühlhausen über die Frau hergefallen. Er schlug sie mit mehreren Faustschlägen zu Boden und schlug auch dann noch weiter zu.Die Frau wurde am Boden ins Wohnzimmer geschleift, wo der Mann sie schließlich mit drei aus der Küche geholten Messer bedrohte. Dabei drückte er die Klinge eines Messers der Frau in den Nacken.
Danach richtete der Täter die Messer gegen sich selbst: Er zog seinen Pullover aus und fügte sich mehrere Schnittverletzungen am Oberkörper zu. Dann verschwand der Mann unter der Drohung, sich jetzt umzubringen.
Während der Vernehmung der Frau durch die Polizei meldete sich der Mann auf dem Handy der Frau. Der Polizeibeamte übernahm das Gespräch und konnte den jungen Mann dazu überreden, sich zu stellen. Der 22jährige meldete sich daraufhin tatsächlich bei einer Polizeiwache in Nürnberg und ließ sich dort festnehmen.

Durstiger Steinewerfer ?

NEUMARKT. Unklar blieben die Hintergründe dafür, warum am Sonntagabend ein 26jähriger Mann mit einem faustgroßen Kieselstein die Fensterscheibe einer Gaststätte am Oberen Markt einschlug und dabei auch noch den Tresen beschädigte.

Flüchtigen geschnappt

NEUMARKT. Am Sonntag gegen 20.10 Uhr fuhr der Fahrer eines dunklen BMW an der Örtlichkeit Sterzenbach (Hohenfels) beim Ausparken rückwärts gegen einen geparkten Opel Calibra und beschädigte diesen im Frontbereich. Ohne sich um den verursachten Schaden zu kümmern, entfernte sich der Verursacher von der Unfallstelle. Im Rahmen einer Fahndung konnte der Unfallverursacher ermittelt werden. An dem geparkten Pkw entstand Sachschaden in Höhe von 200 Euro.

Freunde und Helfer

NEUMARKT. Gerade noch rechtzeitig kam eine Polizeistreife, als ein alkoholisierter Pkw-Fahrer von einer Gaststätte wegfahren wollte. Außer der kurzfristigen Wegnahme seiner Pkw-Schlüssel und eines Fußmarsches von einigen hundert Metern hatte dies für den Autofahrer keine Folgen.

Gegen Rollstuhl gefahren

NEUMARKT.Nur geringer Sachschaden entstand am Donnerstag, als ein 25jähriger Autofahrer einen Mann im Rollstuhl anfuhr. Der 25jährige bog in Neumarkt mit seinem Volkswagen von der Mariahilfstraße nach rechts in die Wirschingstraße ein. Da rechts mehrere Fahrzeuge geparkt hatten und Gegenverkehr kam, fuhr er wieder rückwärts. Eine Fußgängerin führte in dem Moment den elektrischen Rollstuhl ihres Ehemanns und überquerte die Wirschingstraße vom Fußweg der Mariahilfstraße kommend stadteinwärts, Der VW-Fahrer stieß gegen die linke Felge des Rollstuhls und beschädigte diese. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Fuß überrollt

NEUMARKT.Am Donnerstag um 13.05 Uhr, war in Neumarkt ein Mann mit seinem 14jährigen Sohn in der Spitalgasse zu Fuß unterwegs. Eine unbekannte Autofahrerin fuhr den Jugendlichen mit ihrem Fahrzeug über den rechten Fuß. Die Frau flüchtete; das amtliche Kennzeichen des Fahrzeugs ist aber bekannt.

"Vandalin" erwischt

NEUMARKT.Abgerissene Scheibenwischer, geklaute Kennzeichen - eine ganze Serie von Beschädigungen an geparkten Autos beunruhigten in den letzten Wochen Neumarkter Autobesitzer. Jetzt konnte der Täter geschnappt werden - eine behinderte Frau.
Arn Sonntag gegen 19.20 Uhr wurde eine 40jährige Frau aus dem Stadtgebiet Neumarkt auf frischer Tat von einem geschädigten Pkw-Besitzer betroffen, als sie von seinem geparkten Auto den Heckscheibenwischer verbog. Aufgrund umfangreicher Ermittlungen konnten ihr bisher weitere Fälle von Sachbeschädigungen an Pkws, wo ebenfalls Scheibenwischer verbogen und abgerissen wurden, nachgewiesen werden. Die Täterin kommt aufgrund der Begehungsweise und der Tatörtlichkeiten im Raum Woffenbach und Holzheim für weitere 23 Sachbeschädigungen an Pkws im Zeitraum von Anfang November bis Anfang Dezember in Frage, Hierbei wurden neben den beschädigten Scheibenwischern auch mehrere Kennzeichen abgerissen. Auch bei den abgerissenen Kennzeichen wird von Sachbeschädigungen ausgegangen, weil mehrere Kennzeichen in Tatortnähe wieder aufgefunden wurden und eine Zueignungsabsicht nicht vorlag.
Die Täterin ist 160 cm groß, hat eine zierliche Figur und ist sprachbehindert. Sie trug im Tatzeitraum einen kleinen, goldfarbenen Rucksack. Wer hat entsprechende Beobachtungen während des o.g. Zeitraumes gemacht. Hinweise bitte an die Polizeiinspektion Neumarkt, Tel: 09181/4885?0.

Gerötete Augen

NEUMARKT.Am späten Donnerstag-Abend wurde in Neumarkt bei der Kontrolle eines 24jährigen Autofahrers stark gerötete Augen sowie erweiterte Pupillen festgestellt. Auf Befragen gab der Beschuldigte zu, Drogen zu sich genommen zu haben. Eine Blutentnahme wurde angeordnet.

Kamera im Briefkasten

NEUMARKT.Vor einigen Tagen wurde in einem Briefkasten in Berching eine neue Digitalkamera mit Schutzhülle für ein Handy, Marke Siemens S 55, aufgefunden. Die etwa vier Mal fünf Zentimeter große Kamera wird auf das Handy aufgesteckt und vom Handy aus bedient. Dieses Handy ist seit rund zwei Wochen auf dem Markt? Die Kamera im Wert von ca. 160 Euro ist nur in Verbindung mit dem Handy erhältlich.
Wer vermisst seine Digitalkamera?
Sachdienliche Hinweise bitte an die PI Neumarkt, Telefon 09181/4885?0.

Holzdiebe zu Fuß verfolgt

NEUMARKT.Am Donnerstag konnten Beamte der Neumarkter Polizei nach einer Verfolgung zu Fuß in einem Waldstück bei Mühlhausen fünf Jugendliche im Alter von 12 bis 14 Jahren erwischen: Sie hatten Holz geklaut. Außerdem konnten noch drei weitere Holzdiebe ermittelt werden. Die Jugendlichen benötigten das Holz um eine "Clubhütte" zu bauen. Sie wurden nach der Vernehmung den Eltern übergeben.

Polizei warnt vor Verdächtigen

NEUMARKT. Die Polizei warnt Geschäfte und Supermärkte vor einer Gruppe von vier Personen, die sich sehr verdächtig verhielten. Den drei Fauen und einem Mann konnte zwar keine Straftaten nachgewiesen werden. Ihr Verhalten veranlaßte aber eine Filialleiterin eine Supermarktes in Velburg, die Polizei zu verständigen. Bei den "Kunden" handelte es sich um ortsfremde Personen mit südländischem Aussehen, die sich in auffälliger Weise an den Zigarettenständern aufhielten, wobei eine Person versuchte, die Kassiererin abzulenken. Bekleidet sind diese Personen in der Regel mit langen Mänteln und weiten Trainingsanzügen. Eine mögliche Diebstahlsbeute kann somit leicht verstaut werden. Die Verdächtigen sind unterwegs mit einem silberfarbenen Citroen und einem silberfarbenen VW Golf, beide mit Mainzer Kennzeichen. Es handelte sich dabei um Leihfahrzeuge, die schnell wieder ausgetauscht werden können. Vor einigen Wochen konnten durch einen Hinweis eines aufmerksamen Seubersdorfers drei Personen mit 279 gestohlenen Zigarettenschachteln festgenommen werden. Sollten Personen auf diese Weise auffallen, bittet die Polizei Parsberg um sofortige Verständigung. Geschädigt wird durch Diebstähle nicht nur das Geschäft, sondern auch jeder ehrliche Einkäufer, auf den solcher "Schwund" umgerechnet wird.

Geblinkt und nicht abgebogen

NEUMARKT. Eine hausgemachte Neumarkter Unfall-Falle hat am Mittwoch wieder einmal zu Sachschaden geführt: Ein Autofahrer war vom Oberen Tor her auf der Ringstraße unterwegs und wollte nach rechts in die Ringstraße Richtung Johanneszentrum abbiegen. Dabei ordnete er sich schon bei der Abzweigung Viehmarkt rechts ein und blinkte rechts. Eine Autofahrerin, die vom Viehmarkt in die Ringstraße einbiegen wollte, sah den rechts gesetzten Blinker und ging natürlich davon aus, er wolle in den Viehmarkt einbiegen. Beim Zusammenstoß entstand Sachschaden für 1400 Euro. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Deutlich desorientiert

NEUMARKT. Aus der Abteilung "Lebensweisheiten und wertvolle Ratschläge der Redaktion" diesmal der Tipp an alle Drogenkonsumenten, daß unser Hinweis an Alkohol-Süffler, möglichst nüchtern bei der Polizei zu erscheinen, analog auch für sie gilt: Bei der Vernehmung eines 23jährigen Mannes war der Polizei war eine gewisse "Langsamkeit und Desorientierung" aufgefallen. Und da auch Neumarkter Polizisten nicht auf der Brennsuppe dahergeschwommen sind, wurde der Mann zum Drogentest gebeten. Weil er mit dem Auto zur Vernehmung gekommen war, ist jetzt der Führerschein weg.

Vornehm geht die Welt zugrunde

NEUMARKT. Wer eine eventuelle Bezahlung bestellter Ware sowieso nicht ernsthaft in Betracht zieht braucht sich logischerweise auch um die Preise keine Sorgen zu machen. So bestellte ein 21jähriger in einem Internet-Shop ein "Handspring Visor Edge Red" (was immer das sein mag); eine 52jährige Frau ließ sich in einem Neumarkter Optiker-Geschäft eine Brille für 500 Euro anfertigen.Beide wurden seitdem nicht mehr gesehen und sind nicht auffindbar.

Einbrecher geschnappt

NEUMARKT. Der Einbrecher, der vor drei Wochen in einem Fotogeschäft in der Bahnhofstraße Waren für 10 000 Euro erbeutete und dabei seine Armbanduhr verlor (wir berichteten), wurde geschnappt. Ein 28jähriger Mann konnte in seiner Wohnung in Neumarkt festgenommen werden. Er kam in die Justizvollzugsansalt Nürnberg. Die Beute hatte der Mann verkauft und sich dafür Betäubungsmittel besorgt.

Briefkasten aufgesprengt

NEUMARKT. Im Zeitraum von Samstag, 14.12.02, vormittags, bis Montag, 16.12.02, 08.30 Uhr, zündeten bisher unbekannte Täter einen sogenannten "Schweizer Kracher " und warfen diesen in eine Briefkastenöffnung in Velburg. Durch die Detonation wurde der Briefkasten am Eingang eines Firmengeländes aufgesprengt und die darin befindliche Post zum Teil vernichtet. Der Sachschaden beläuft sich auf 100 Euro.
In diesem Zusammenhang wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass das Abbrennen von Silvesterfeuerwerk nur im Zeitraum von 31.12. bis 01.01. gestattet ist und ein Zuwiderhandeln empfindlich unter Strafe gestellt ist. Bezüglich der Sachbeschädigung des Briefkastens erbittet die Polizeiinspektion Parsberg, Tel. 09492/9411-0 sachdienliche Hinweise.

Heiligenstatue beschädigt

NEUMARKT.In der Zeit von Donnerstag, 12.12.02 bis Freitag, 13.12.02, 10.00 Uhr, brachen bisher unbekannte Täter in Dürn bei Breitenbrunn das Kopfteil einer "Josef-Statue" ab und entwendeten es. Die ca. 50 cm große, bemalte Heiligenfigur stand im Freien auf einem Sockel vor der Dorfkirche Dürn und zeigte das Motiv "Gottes Sohn im Schutze des Hl. Josef". Es entstand Sachschaden in Höhe von 350 Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Parsberg, Tel. 09492/9411-0.
Nachtrag: Am Dienstag-Vormittag war der "Kriminalfall" geklärt: Spielende Kinder haben die Heiligenfigur unabsichtlich beschädigt. Am Dienstagvormittag kamen die Kinder mit ihren Eltern zur Polizei und legten ein "Geständnis" ab

Verkehrsrowdy geschnappt

NEUMARKT. Etwas zu knapp gestaltete ein zunächst unbekannter Autofahrer ein Überholmanöver am Sonntagabend: Er passierte in der Regensburger Straße den Opel einer nach rechts abbiegenden 72jährigen Frau beim Überholen so knapp, daß sich die Außenspiegel der beiden Fahrzeuge berührten. Ein Spiegel wurde abgebrochen und schleuderte noch gegen den Kotflügel des Opels. Der Unfallverursacher flüchtete. Allerdings konnte eine aufmerksame Passantin das Kennzeichen notieren. Der Sachschaden beträgt rund 500 Euro.

Serienweise Autos durchwühlt

NEUMARKT. In der Nacht von Samstag auf Sonntag wurden im Raum Dietfurt/Töging von Unbekannten mindestens fünf Pkw, die nicht versperrt waren, durchwühlt. Bei einem Pkw wurde ein Kabelstrang durchtrennt. Der Versuch, das Fahrzeug zu starten, misslang. Aus diesem Pkw wurde ein rotes Messer mit der Aufschrift "Huber Technology" entwendet. Aus einem anderen Pkw nahmen die Täter ein Nokia-Handy, Typ 5130, und fünf Musik-CD mit. Der Gesamtschaden dürfte bei ca. 400 Euro liegen. Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Parsberg unter Tel.-Nr. 09492/9411-0. In diesem Zusammenhang weist die Polizei darauf hin, doch der gesetzlich vorgeschriebenen Verpflichtung zum Absperren der Fahrzeuge nachzukommen.

Gegen Baum geprallt

NEUMARKT.Am Montag Früh, gegen 5 Uhr, kam ein 32jähriger mit seinem Pkw bei Unterwiesenacker nach rechts von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. An seinem Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von ca. 1.400 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt. Ursache war nicht angepasste Geschwindigkeit auf schnee- und eisglatter Fahrbahn.

Bei Schneeglätte gegen Leitplanke

NEUMARKT.Am Sonntag Abend kam ein BMW-Fahrer infolge nicht angepasster Geschwindigkeit auf schneeglatter Fahrbahn am Hammermühlberg in Parsberg ins Schleudern. Dabei prallte er am rechten Fahrbahnrand vorerst gegen einen Leitpfosten. Im weiteren Verlauf stieß er gegen eine Leitplanke, auf welcher er letztendlich zum Stehen kam. Am BMW entstand wirtschaftlicher Totalschaden in Höhe von 2.000 Euro. Der amerikanische Fahrzeuglenker blieb unverletzt.

Mofa-Fahrer flüchtete

NEUMARKT. Durch seine Flucht vor einem Streifenwagen fiel ein 55jähriger Mofafahrer einer Polizeistreife am Freitag gegen 19.20 Uhr in Günching auf. Nach kurzer Flucht konnte der Mann hinter einem Haus aufgegriffen werden. Der Grund für sein Verhalten war zuviel genossener Alkohol. Er musste sich daher einer Blutentnahme unterziehen und wird angezeigt; einen Führerschein hat er nicht.

Ohne Papier erwischt

NEUMARKT. Weder Arbeitserlaubnis noch Aufenthaltsbewilligung hatte eine 32jährige Frau, die bei einer Gaststättenkontrolle in der Küche erwischt wurde.Die Polizei verständigte die Ausländerbehörde. Außerdem müssen die Frau und der sparsame Wirt mit einer Anzeige rechnen.

Gehalt und Stütze

NEUMARKT. Monatelang kassierte eine 29jährige Frau Sozialhilfe, obwohl sie gleichzeitig auch ein Gehalt bezog - zwar nur als Geringverdienerin, aber immerhin. Jetzt muß sie über 800 Euro zurückzahlen.

Einbrecher in der Werkstatt

NEUMARKT. Nur wenig Beute machte ein Einbrecher in der Nacht zum Donnerstag in einer Werkstatt in Pilsach: Er hatte das Zylinderschloß der Eingangstür abgedreht und die Blende entfernt, bevor er in den Räumen der Werkstatt und der Verwaltung alles durchsuchte. Schließlich nahm er eine Geldkassette mit, die später aufgebrochen und leer in einer Wiese gefunden wurde. Die Beute beträgt rund 100 Euro; der Sachschaden ist viel höher.

Streit um Kinderwagen

NEUMARKT. Er gilt unter Kriegs- und Konfliktforschern als echter Klassiker: Der Kinderwagen im Treppenhaus der Wohnanlage. Von den wohlfeilen Argumentatitionsmöglichkeiten beider Seiten machte am Donnerstagabend keine der beiden Konfliktparteien gebrauch: Die beiden Bewohner des Hochhauses beleidigten sich vielmehr gegenseitig so heftig, daß die Polizei gebraucht wurde. Jetzt laufen zwei Beleidigungsklagen.

Pärchen bedrohte Frau

NEUMARKT. Eine 50jährige Frau wurde in einer Wohnung im Raum Berching von einer 52 Jahre alten Bekannten und deren Lebensgefährten übel beleidigt und bedroht. Das Pärchen und die Frau waren zuvor aus unbekannten Gründen in Streit geraten.

Eine Tonne Kohle geklaut!

NEUMARKT.Zwischen Dienstag und Mittwoch entwendeten bisher unbekannte Täter in Parsberg eine komplette Palette sowie eine angebrochene Palette mit Holzbriketts. Die Holzkohlen waren vor der Laderampe des Lagerhauses Eibl (Dr.-Boecale-Straße) abgestellt und haben ein Gesamtgewicht von etwa einer Tonne. Der Warenschaden beträgt 540 Euro. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Parsberg, Tel. 09492/9411-0.

Einbruchsserie

NEUMARKT.Nachdem in der Nacht zum Mittwoch in Velburg und St.-Colomann drei Wohnungseinbrüche erfolgten, wurden am Donnerstag erneut zwei Einbrüche in Parsberg-Rudolfshöhe gemeldet. Die Täter scheuten in allen fünf Fällen auch davor nicht zurück, dass die Bewohner zu Hause waren. Sie gelangten jeweils auf sehr primitive Art und Weise in die Wohnhäuser. Möglicherweise handelt es sich bei allen Einbrüchen um die gleichen Täter. Im Moment sind die Ermittler bei der Tatortaufnahme. Nähere Einzelheiten im Verlauf des Donnerstags.

Prämien selbst kassiert

NEUMARKT. Ein 32jähriger Hobby-Versicherungsvertreter holte sich von einer Versicherungsgesellschaft im März dieses Jahres 95 Versicherungskennzeichen und verkaufte sie. Er vergaß allerdings, die eingenommenen Beträge an die Versicheung weiterzuleiten. Die will jetzt 4565 Euro von ihm.

Einbrecher vertrieben

NEUMARKT. Weil ein Bewegungsmelder überraschend die Scheinwerfer einschaltete flüchtete ein Einbrecher, der am Wochenende in der Regensburgerstraße den maschendrahtzaun eines Lagerplatztes durchgezwickt hatte.
Einen Elektrogetriebe-Motor baute ein Unbekannter aus einem Rolltor eines aufgelassenen Betriebs in Wegscheid (Berching) aus. Der Schaden beträgt rund 400 Euro.

Sozius schwer verletzt

NEUMARKT. Schwere Verletzungen erlitt ein 16jähriger Jugendlicher, als er als Sozius zusammen mit seinem 17 Jahre alten Bruder auf einem Kleinkraftrad auf der Regensburger Straße an der Einmündung nach rechts Richtung Firma Pfleiderer abbog und dabei aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit stürzte.

Zwei Schwerverletzte

NEUMARKT. Schwere Verletzungen erlitten ein Autofahrer und eine Beifahrerin am Dienstag in Freystadt: Gegen 14 Uhr fuhren mehrere Fahrzeuge auf der St 2238 von Freystadt in Richtung Neumarkt. Ein 56jähriger Ford-Fahrer fuhr in entgegengesetzter Richtung. Als eine 20jährige Opel-Fahrerin an der Abzweigung Aßlschwang nach links abbiegen wollte, mußte sie wegen des entgegenkommenden Fords anhalten. Ein folgender 59jähriger Vectra-Fahrer überholte die Kadett-Fahrerin und stieß frontal mit dem Ford zusammen. Bei dein Unfall wurden der Ford?Fahrer sowie die Beifahrerin im Opel Vectra schwer verletzt. Der Fahrer des Opel Vectra erlitt leichte Verletzungen An den Fahrzeugen entstand erheblicher Sachschaden. Die Freiwillige Feuerwehr Freystadt war zur Bergung der Verletzten und anschließenden Fahrbahnreinigung eingesetzt.

Prügel-Opfer kam in die Zelle

NEUMARKT. Verkehrte Welt: Nachdem ein Mann seine Freundin verprügelt hatte nahmen die Polizisten die Frau mit und steckten sie in die Zelle ! Die Beamten wurden gerufen, weil am Montagabend eine 21jährige Frau in einer Neumarkter Wohnung von ihrem 27 Jahre alten Freund geschlagen wurde. Gegenüber der Polizei wollte die junge Frau allerdings keinerlei Angaben machen.Sie zeigte sich vielmehr sehr aggressiv, beleidigte zwei Polizisten und war offensichtlich erheblich angetrunken. Die Nacht mußte sie deshalb in der Ausnüchterungszelle verbringen.

Einbrecher im Büro

NEUMARKT. Nur geringe Beute machte ein Einbrecher in der Nacht zum Samstag, nachdem er in der Goldschmidtstraße mit einem unbekannten Gegenstand die Scheibe eines Büros eingeschlagen hatte und so in ein Firmengebäude gelangt war. Es wurden zwei vorgefundene Geldkassetten aufgebrochen und das Bargeld, rund 230 Euro, entwendet. In einem weiteren Büro wurde noch ein Aktenschrank gewaltsam aufgebrochen. Der Sachschaden beträgt rund 400 Euro.

Beute mit defekter Beleuchtung

NEUMARKT. Wenn man etwas klaut, sollte das Diebesgut wenigstens in Ordnung sein. Diese Grundregel missachteten zwei Ganoven, die einen Anhänger mitgehen ließen, dessen Beleuchtungsanalge nicht funktionierte.
Am Sonntag gegen 2 Uhr fiel einer Polizeistreife in Neumarkt in der Dreichlinger Straße ein Pkw auf, der mit unbeleuchtetem Anhänger und ohne Kennzeichen stadtauswärts fuhr. Das Fahrzeug wurde angehalten und kontrolliert. Es stellte sich heraus, dass der Anhänger kurz zuvor vom Betriebsgelände einer Neumarkter Firma in der Hans-Dehn-Straße entwendet worden war. Die beiden Beschuldigten, zwei Männer im Alter von 33 Jahren aus dem Bereich Nittendorf, hatten mit einer Zange den Zaun des Finnengeländes durchschnitten und den Anhänger entwendet. Beide Personen wurden festgenommen. Der Anhänger wurde sichergestellt. Nach Vernehmung und erkennungsdienstlicher Behandlung wurden sie wieder entlassen.

Bei Nacht und Nebel davon

NEUMARKT. Drum prüfe, wer sich auch nur kurzfristig binde: Ein 17jähriges Mädchen aus dem Bereich Berching lernte vor vier Wochen einen jungen Mann kennen und ließ ihn seit Ende November in ihrem Zimmer wohnen. In der Nacht zum Samstag entfernte sich der "Bekannte" wieder und nahm neben all seinen persönlichen Sachen auch das Mobiltelefon der Geschädigten und eine ganze Menge Bargeld mit. Der Schaden ist nach Auskunft der Polizei erheblich.

Auto geknackt

NEUMARKT. In der Nacht von Samstag, 21 Uhr auf Sonntag, 9.30 Uhr, schlug ein unbekannter Täter in Neumarkt, Badstraße, mit einem Gegenstand die Seitenscheibe eines abgestellten Pkw Opel Corsa, ein. Aus dem Pkw entwendete der Täter einen Alpine-Radio mit CD-Spieler, eine Endstufe der Marke "Sony", die hintere Hutablage mit vier eingebauten Lautsprechern der Marke Pioneer und einen eingebauten Subwoofer der Marke MacAudio. Außerdem wurden rund 20 CD geklaut. Der Schaden beträgt rund 1700 Euro.

Einmündung nicht gesehen

NEUMARKT. Leichte Verletzungen erlitt ein 23jähriger Autofahrer, der am Sonntagabend bei Lauterhofen die Umgehungsstraße befuhr und anschließend nach links in die B299 in Richtung Kastl einbiegen wollte. Aus Unachtsamkeit bemerkte er die Einmündung zu spät und fuhr geradeaus weiter frontal gegen die Böschung. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt.

Munition im Brennholz: Ofen explodierte

NEUMARKT. Mit einem lauten Knall quittierte in Parsberg ein Küchenherd das Nachschüren mit Buchenscheiten. Offensichtlich war in einem der Scheite Munition, die ganz einfach bei der Hitze explodierte. Beim Durchsieben der Asche wurden eine Geschoßhülse und Blei gefunden.Das Holz war nach Angaben des Geschädigten vor drei Jahren im Truppenübungsplatz Hohenfels gekauft worden. Durch den deformierten Ofen und das Verrußen der Küche entstand ein Schaden in Höhe von 1.700 Euro.

Laterne angefahren

NEUMARKT. Am Freitag in der Zeit von 19.30 Uhr bis 20.30 Uhr wurde im Gewerbegebiet Parsberg/Hackenhofen eine Straßenlaterne angefahren und beschädigt. Der Unfallverursacher entfernte sich von der Unfallstelle, ohne den Schaden zu melden. Hinweise zum Unfallverursacher nimmt die PI Parsberg unter Telefon 09492/9411-0.

Auto verkratzt

NEUMARKT. Unbekannte Täter verkratzten am Donnerstag im Zeitraum von 9 bis 14 Uhr ein, am Parkplatz beim Bahnhof Parsberg ein abgestelltes Fahrzeug an der rechten Seite. Es entstand Sachschaden in Höhe von 500 Euro. Zeugen werden gebeten sich mit der PI Parsberg unter Telefon 09492/9411-0 in Verbindung zu setzen.

Vier Verletzte

NEUMARKT. Jeweils zwei Verletzte forderten zwei Unfälle am Donnerstag-Nachmittag: In der Nürnberger Straße kam es zu einem Auffahrunfall; an der Kreuzung bei der Lammsbrauerei mißachtete ein Linksabbieger die Vorfahrt eines entgegenkommenden Autos. Der Sachschaden beträgt zusammen rund 28 000 Euro.

Alles durchsucht

NEUMARKT. Ob er Beute machte, steht noch nicht fest: Mit brachialer Gewalt verschaffte sich in den frühen Morgenstunden des Freitags ein Einbrecher Zugang in ein Firmengebäude in der Daimlerstraße. Er durchwühlte alle Schränke und Schreibtische. Die Polizei bittet um Hinweise.

Unterbelichtet ?

NEUMARKT. Kopfschütteln ist eine der häufigsten der Reaktionen beim Studium der "Einkaufs-Liste" Neumarkter Ladendiebe. Den Vogel schoß jetzt aber eine 37jährige Frau in einem Kaufhaus in Lauterhofen ab: Sie stahl in der Foto-Abteilung zwei Filme - belichtet und entwickelt...

Ganoven-Ehre ?

NEUMARKT. Auch mit der Ganoven-Ehre ist es wohl nicht mehr so weit her: Ein 33jähriger Mann fälschte in Neumarkt die Unterschrift seines 44 Jahre alten Mitbewohners, der sich zur Zeit im Knast befindet, und bestellte so einige Handys auf dessen Namen. Außerdem verkaufte er das Mofa des 44jährigen.
Die Polizei kam auf die Spur der ruchlosen Tat, als sie den 33jährigen abholte, weil er ebenfalls eine Gefängnisstrafe anzutreten hatte. Die Polizisten fanden die Zahl der Handys in der Wohnung ungewöhnlich und gingen der Sache nach. Da die beiden inzwischen wieder zusammenwohnen - in der Nürnberger Justizvollzugsanstalt - wird der eine dem anderen einiges zu erklären haben...

Autos serienweise geknackt

NEUMARKT. Recht fleißig war ein noch unbekannter Autoknacker, der in der Nacht zum Donnerstag gleich vier Autos in Neumarkt knackte und in allen Fällen das Radio mit CD-Spieler stahl. In Holzheim schlug er an der "Ackerlänge" und in der Triftstraße, in Neumarkt in der Wiesenstraße und der Sachsenstraße zu. In der Wiesenstaße nahm er außerdem eine Lederjacke und zwei Geldbörsen mit, die auf der Rückbank lagen. Der Schaden beträgt rund 2600 Euro.

Abschlepp-Fiasko

NEUMARKT. Gründlich daneben ging der Versuch eines 19jährigen Opel-Fahrers, einen nicht fahrbereiten Renault mittels Abschleppstange über den Berliner Ring abzuschleppen. An der Einmündung der Mussinanstraße nahm ein Mercedes-Fahrer dem Gespann die Vorfahrt. Der Opel-Fahrer bremste heftig ab, das geschleppte Auto fuhr in den Graben, die Abschleppstange brach und schließlich krachte auch noch der Opel auf den Renault. Der Mercedes wurde nicht in Mitleidenschaft gezogen.Der Sachschaden beträgt rund 2000 Euro; verletzt wurde niemand.

Trucker beleidigt

NEUMARKT. Weil der Fahrer eines Autotransporters beim Rangieren aus einer Firmen-Einfahrt auf das Grundstück eines Nachbarn fuhr, mußte er sich von dem üble Beleidigungen anhören. Im Verlauf der verbalen Auseinandersetzung soll es auch zu Handgreiflichkeiten gekommen sein. Jetzt ermittelt die Polizei.

"Ex" trat zu

NEUMARKT. Am Mittwoch gegen Mitternacht befand sich eine 18jährige zusammen mit mehreren Bekannten in einer Daßwanger Diskothek. Darunter befand sich auch ihr 20jähriger Ex-Freund. Als dieser erheblich dem Alkohol zugesprochen hatte, geriet er zunächst mit einem Gesprächspartner seiner Ex-Freundin in Streit. Nach dem Verlassen der Diskothek beschädigte er dann noch mit einem Fußtritt die Fahrertür ihres abgestellten Pkw Citroen erheblich. Sachschaden: 500 Euro.

Zehnjährige Radlerin verletzt

NEUMARKT. Die auch bei Erwachsenen weit verbreitete Unart, mit dem Fahrrad über Fußgängerwege zu fahren, wurde am Dienstag einem zehnjährigen Mädchen zum Verhängnis: Die junge Radlerin prallte gegen ein Auto, deren 53jährige Fahrerin zuvor am Überweg mehrere Fußgänger über die Fahrbahn gehen ließ. Das Mädchen stürzte und zog sich leichte Verletzungen zu. Es wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Kein Bock auf Jagd ?

NEUMARKT. Ein bislang Unbekannter schob in einem Jagdrevier bei Lauterhofen mit einem Traktor zwei Jagd-Kanzeln um verursachte dabei einen Sachschaden in Höhe von rund 2000 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise.

80jähriger Mann starb

NEUMARKT. Ein vor über sechs Wochen bei einem Unfall verletzter 80jähriger Mann ist am Montag im Neumarkter Krankenhaus gestorben. Wie berichtet wollte am 15. Oktober ein 32 Jahre alter Autofahrer am Berliner Ring nach links in die Altdorfer Straße einbiegen und mißachtete dabei die Vorfahrt eines anderen Autos. Bei dem Zusammenstoß wurde der 80jährige Beifahrer schwer verletzt. Jetzt ist er seinen Verletzungen erlegen.

Radfahrerin schwer verletzt

NEUMARKT. Beim Links-Einbiegen von der Kreisstraße NM 41 in die Bundesstraße B 299 übersah am Montagmorgen ein 29jähriger Autofahrer eine Radfahrerin, die am Fahrradweg in gleicher Richtung unterwegs war und die B 299 überqueren wollte. Die 25 jahre alte Frau wurde von dem Auto erfaßt und mußte mit schweren Verletzungen ins Krankenhaus gebacht werden.

In den Straßengraben

NEUMARKT. Glimpflich endete am Sonntag für eine Autofahrerin der Ausflug in den Straßengraben: Die 33jährige Frau fuhr mit ihrem BMW die B299a in Richtung. Autobahnanschlussstelle. Auf nahezu gerader Strecke geriet sie nach rechts auf das Bankett. Beim Versuch, das Fahrzeug wieder auf die Fahrbahn zu lenken, übersteuerte sie das Auto, geriet ins Schleudern und kam anschließend nach rechts von der Fahrbahn ab. Im Straßengraben kam das Fahrzeug zum Stehen. Die Frau wurde leicht verletzt. Sachschaden: rund 2.000 Euro.

Einbrecher im Kindergarten

NEUMARKT. Der Kindergarten und die Gemeindebücherei in Berngau wurden in der Nacht zum Freitag von unbekannten Einbrechern heimgesucht. In beiden Fällen konnte Bargeld erbeutet werden - zusammen etwa 720 Euro.Die Polizei bittet um Hinweise.

Loch in der Scheibe

NEUMARKT. Über ein geheimnisvolles Loch in einer Autoscheibe rätselt man derzeit bei der Neumarkter Polizei: Am Freitag gegen 7.40 Uhr befuhr ein 53-jähriger Mann mit einem Firmen-Mitsubishi in Neumarkt die Nürnberger Straße in Richtung Unteres Tor. In Höhe des Landratsamtes musste er verkehrsbedingt anhalten. Plötzlich hörte der Mann einen lauten Knall. Die rechte hintere Seitenscheibe hatte ein etwa 15 Zentimeter großes rundes Loch. Andere Autofahrer wurden unverzüglich befragt. Keiner hatte etwas gesehen, Nach Angabe der Werkstatt handelt es sich um keinen Spannungsriss. Sachschaden: rund 250 Euro.

Eine Spur der Verwüstung

NEUMARKT. Eine Spur der Verwüstung zogen unbekannte Vandalen am Wochenende durch Neumarkt und den Landkreis: An zahlreichen Autos wurden die Reifen zerstochen oder Scheibenwischer und Rückspiegel abgebrochen. Und natürlich gehlte auch nicht der ablogatorische Nummernschild-Dieb.
Hier der Bericht der Polizei im Detail:
In der Zeit vom 25.11.02 bis 28.11.02 entwendete unbekannter Täter in Neumarkt von einem abgestellten Pkw das vordere amtliche Kennzeichen: LAU-CS 353.
In der Zeit vom 25.11.02 bis 28.11.02 beschädigte in Neumarkt, Ringstraße, unbekannter Täter von einem abgestellten Pkw, Skoda, den vorderen und hinteren Scheibenwischer. Schaden: ca. 120 Euro.
Am 19.11.02 und am 26.11.02, jeweils zw. 18.45 Uhr und 21,00 Uhr, entwendete unbekannter Täter in Neumarkt, Parkfläche neben der Hauptschule West, jeweils einen Scheibenwischer (vorne rechts und den Heckwischer). Schaden: ca. 15 Euro.
Am 29.11.02, zw, 18,30 Uhr und 19.00 Uhr, beschädigte in Neumarkt, Parkplatz Volksfestplatz, unbekannter Täter von einem abgestellten Pkw alle, drei Scheibenwischer, Schaden: ca 20 Euro.
Am 29.11.02, zw. 18,00 Uhr und 20.00 Uhr, entwendete unbekannter Täter in Neumarkt, Ringstraße, von einem abgestellten Pkw, Fiat, das hintere amtliche Kennzeichen, NM-WK 6. Ferner wurde der Wischergummi des hinteren Scheibenwischers abgerissen. Schaden: ca. 30 Euro.
In der Zeit vom 29.11.02, 21 Uhr bis 30.11.02, 01.15 Uhr, brach in Neumarkt, Regensburger Straße, unbekannter Täter von einem abgestellten Pkw VW den rechten Außenspiegel ab und zerstach mit einem unbekannten Gegenstand den vorderen rechten Reifen, Sachschaden: ca. 120 Euro. Von einem Pkw, VW Golf, der daneben parkte, wurde der vordere rechte Reifen zerstochen. Sachschaden: ca. 80 Euro.
In der Nacht zum 30.11.02 zerstörte unbekannter Täter in Postbauer?Heng, Am Grünberg, von einem abgestellten Pkw VW Passat das Glas des linken Rückspiegels und brachen den rechten Rückspiegel komplett ab. Sachschaden: ca. 250 Euro.
In der Nacht zum 30.11.02 zerstach in Neumarkt, Winnberger Weg, unbekannter Täter von einem abgestellten Lkw Ford Transit den hinteren linken Reifen. Schaden: ca. 250 Euro.
In der Nacht zum 30.11.02 zerstach in Neumarkt, Winnberger Weg, unbekannter Täter von einem abgestellten Pkw, VW-Golf, die beiden linken Reifen. Sachschaden: ca. 145 Euro.
Am 30.11.02, zw. 15.00 Uhr und 18,30 Uhr, entwendete in Neumarkt, Ringstraße, unbekannter Täter von einem abgestellten Pkw, Honda, beide Wischerblätter. Schaden: ca. 50 Euro,
Am 01.12.02, zw. 01.00 Uhr und 08,45 Uhr, ließ in Neumarkt, Abtsdorfer Gasse, unbekannter Täter von einem abgestellten Pkw, Opel Astra, vom vorderen rechten Reifen die Luft aus,
Am 01.12.02, zw. 10.30 Uhr und 13,30 Uhr, verkratzte in Neumarkt, Mariahilfstraße, unbekannter Täter von einem abgestellten Pkw, BMW, die Beifahrertüre und den Kotflügel vorne rechts, Sachschaden: ca. 500 Euio.
In der Nacht zum 0 1. 12.02 entwendete in Neumarkt, Hallertorstraße, unbekannter Täter von einem abgestellten Pkw, Opel Corsa, das vordere amtliche Kennzeichen SLF-CR 27. Schaden: ca. 20,?? Euro.
Am 28.11.02, zw. 11.00 Uhr und 15,00 Uhr, riss in Neumarkt, Rotbuchenstraße, unbekannter Täter von einem abgestellten Pkw, Fiat Bravo, den Heckwischer und den linken vorderen Scheibenwischer ab. Schaden: ca. 50 Euro.
Wer hat Beobachtungen gemacht?
Am 30.11.02, gg. 00?05 Uhr, schlug in Neumarkt, Postweg, ein 34jähriger Mann mit der Faust gegen den rechten vorderen Kotflügel eines abgestellten Pkw, Suzuki. Außerdem beleidigte der Beschuldigte den Geschädigten. Sachschaden: ca. 500 Euro.

Lastauto stürzte in die Tiefe

NEUMARKT. Am Samstag gegen 16.15 Uhr wollte ein 68jähriger Lkw-Fahrer auf einem Feld bei Velburg Erdaushubmaterial abkippen. Hierzu fuhr er rückwärts auf eine aufgeschüttete Böschung. Als er abkippen wollte, rutschte der Lkw nach rechts weg und stürzte die ca. 6 m hohe Böschung hinab. Der Fahrer wurde unter dem Fahrzeug eingeklemmt. Er wurde von Mitarbeitern befreit und kam mit schweren Verletzungen in ein Regensburger Krankenhaus. Vor Ort wurde der Verletzte zunächst von der Freiwilligen Feuerwehr Velburg versorgt. Am Lkw entstand ein Schaden von ca. 10.000 Euro.

Erheblicher Sachschaden

NEUMARKT. Am Samstag gegen 22 Uhr kam der Fahrer eines Opel auf der Kreisstraße NM 32 zwischen Lupburg und Prünthal im Auslauf einer unübersichtlichen Rechtskurve vermutlich auf die Gegenfahrbahn. Dadurch kam es zu einem Zusammenstoß mit einem entgegenkommenden Peugeot. Die Fahrzeugführer hatten den Sicherheitsgurt angelegt und wurden nicht verletzt. Die erheblich beschädigten Fahrzeuge waren nicht mehr fahrbereit und mussten abgeschleppt werden.

Zu schnell bei Regen

NEUMARKT. Zu schnell befuhr offensichtlich ein 24jähriger Audi- Fahrer am Freitag gegen 15.50 Uhr die Staatsstraße 2234 von Parsberg in Richtung Breitenbrunn. Bei plötzlich auftretendem Aquaplaning geriet er mit seinem Fahrzeug ins Schleudern und kam dann nach rechts von der Fahrbahn ab. Der schleudernde Audi kam aber auf die Fahrbahn zurück, geriet auf die Gegenfahrbahn und stieß dort mit einem entgegenkommenden VW zusammen. Dank der angelegten Sicherheitsgurte wurde bei dem Aufprall niemand verletzt. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen dürfte sich aber auf rund 5000 Euro belaufen.

Baggerschaufel entwendet

NEUMARKT. Für was es alles Liebhaber gibt: Zwischen Dienstag und Donnerstag wurde auf einer Baustelle in Freystadt, Appianistraße, eine frei abgelegte Baggerschaufel entwendet. Es handelt sich um eine gelbe Baggerschaufel mit der Nr. 18563, Marke Schäff. Der hydraulisch schwenkbare Grubenlöffel gehört zu einem Bagger "Schäff ZMH30". Der Wert beträgt rund 3000 Euro.

Rückschlag eingesteckt

NEUMARKT. Ungesundes Betriebsklima herrscht offenbar in einem Betrieb im Gemeindebereich Postbauer-Heng: Als ein 29jähriger Arbeiter einem 30jährigen Kollegen in der Fabrikationshalle einen Handbesen abnehmen wollte, versetzte ihm der Ältere eine Ohrfeige. Der 29jährige revanchierte sich, indem er ihm den Besen über den Schädel zog.

Fäuste und Zähne flogen

NEUMARKT. Kurz vor Mitternacht war es, als in einer Neumarkter Gaststätte ein 40 Jahre alter Mann aufstand und ohne erkennbaren Grund seinen Tischnachbarn mit der Faust ins Gesicht schlug. Der 47jährige Mann verlor dabei zwei Schneidezähne. Beide waren übrigens betrunken.

Gartenzaun zerlegt

NEUMARKT. Beim Aufprall auf einen Gartenzaun wurde am Donnerstag ein Autofahrer bei Unterbuchfeld verletzt. Ein 21jähriger BMW-Fahrer befuhr die SS 2220 von Velburg in Richtung Deining. Nach dem Ortseingang Unterbuchfeld verlor er aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf der feuchten Fahrbahn die Kotrolle über sein Fahrzeug. Er kam nach links von der Fahrbahn ab, überschlug sich und prallte gegen einen Leitpfosten sowie einen Gartenzaun. Der Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. Am Fahrzeug entstand mit rund 20 000 Euro wirtschaftlicher Totalschaden. Der Gartenzaun wurde ebenfalls erheblich beschädigt.

Im Graben überschlagen

NEUMARKT. Eine 18jährige Opel-Fahrerin kam am Donnerstag-Abend zwischen Höhenberg und Karhof in einer langgezogenen Rechtskurve nach links von der Fahrbahn ab und überschlug sich im Straßengraben. Dabei wurde die Fahrerin leicht verletzt. Am Pkw entstand wirtschaftlicher Totalschaden.

Gegen Gabelstapler

NEUMARKT. Am Donnerstag gegen 11.45 Uhr wollte ein Gabelstaplerfahrer von einem Parkplatz in Parsberg in die Hohenfelser Straße einfahren.Er übersah dabei einen von links kommenden 70-jährigen Fahrer eines Pkw. Dieser konnte nicht mehr ausweichen und fuhr gegen die Staplergabel der selbstfahrenden Arbeitsmaschine. Der Sachschaden beträgt ca. 1.500 Euro. Bei dem Unfall wurde niemand verletzt.

Reh ausgewichen

NEUMARKT. Am Donnerstag gegen 23.10 Uhr musste ein 18jähriger Pkw-Fahrer auf der B 8 bei Willenhofen einem die Straße überquerenden Reh ausweichen. Der Pkw-Fahrer kam dabei rechts von der Fahrbahn ab und überschlug sich im angrenzenden Straßengraben. Es entstand dabei Totalschaden am Auto in Höhe von ca. 5.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.

Wieder Kennzeichen geklaut

NEUMARKT. Die bereits in der letzten Woche so aktiven Nummernschild-Sammler haben in Neumarkt wieder einmal zugeschlagen. In den letzten Tagen wurden im Stadtgebiet von Neumarkt folgende Auto-Kennzeichen abmontiert und gestohlen: NM-CH 508, NM-DH 16 und NM-BP 333

Versicherungs-Märchen

NEUMARKT. Daß Versicherungsbetrug kein Kavaliersdelikt ist muß ein Ehepaar jetzt teuer erfahren: Bereits im Mai wurde einer Versicherungsgesellschaft ein Haftpflichtschaden gemeldet. Es wurde angegeben dass der Verursacher mit dem Fahrrad gegen einen geparkten Pkw gestoßen war. Ermittlungen ergaben jedoch dass die Ehefrau mit der Anhängekupplung des Pkw den Schaden am geparkten Auto verursacht hatte. Um die Höherstufung in der Schadensklasse zu vermeiden hatte das Ehepaar einen Haftpflichtschaden gemeldet.

Honig-Diebe

NEUMARKT. Unbekannte Schleckermäuler haben zwischen 24. und 27. November einen Schaukasten eines Hobby-Imkers in Mühlhausen aufgebrochen und ausgeräumt.Der Schaden beträgt nach Angaben der Polizei rund 70 Euro

16jähriges Mädchen schwer verletzt

NEUMARKT. Schwere Verletzungen erlitt am Mittwoch ein 16 Jahre altes Mädchen, das in der Badstraße den Fußgängerüberweg beim Haus St. Marien überqueren wollte und dabei von einem Auto einer 23jährigen Frau angefahren wurde.

Bei Überschlag schwer verletzt

NEUMARKT. Mit schweren Verletzungen überlebte am Mittwochnachmittag ein 41jähriger Autofahrer einen Unfall in der Nähe von Lauterhofen. Auf einer Staatsstraße war er zu schnell in eine Kurve gefahren, ins Schleudern geraten und mit seinem Wagen gegen eine Böschung geprallt. Das Auto überschlug sich. An seinem Audi entstand Totalschaden in Höhe von 12 000 Euro.

Teurer "Sorgentöter"

NEUMARKT. Eine 41-jährige Frau wurde von der Polizei am Mittwoch gegen 19.45 Uhr auf einem Feldweg zwischen Parsberg und Hörmannsdorf schlafend in ihrem Pkw angetroffen. Da die Fahrerin, wie sie angab, wegen persönlicher Probleme erheblich dem Alkohol zugesprochen hatte, musste sie sich einer Blutentnahme unterziehen und den Führerschein "abgeben".

Zwei Verletzte

NEUMARKT. Zwei Verletzte gab es, als am Mittwoch gegen 20.35 Uhr eine 35-jährige Frau in der Deusmauerer Straße in Lengenfeld aus einem Grundstück in die Hauptstraße einfahren wollte und dabei ein von links kommendes Auto übersah. Der Fahrer versuchte noch nach rechts auszuweichen, was aber nicht mehr gelang. Er stieß hinten links gegen den Pkw der Frau und dieser wurde gegen einen am Fahrbahnrand geparkten VW-Bus geschleudert. Bei dem Unfall wurden zwei Personen leicht verletzt. Es entstand ein Gesamtschaden von 10.000 Euro.

Einbrecher im Bauhof

NEUMARKT/BERCHING. Unbekannte Einbrecher haben im Berchinger Bauhof ein Stromaggregat und zwei Rasenmäher im Gesamtwert von über 10 000 Euro gestohlen. Die Täter hatten ein Schloß am Zaun aufgebrochen und dann das rund 350 Kilo schwere Aggregat von einem Anhänger auf ihr Fluchtfahrzeug, vermutlich einen Klein-Lastwagen, gewuchtet.

Unfallflucht geklärt

NEUMARKT.Der detektivische Spürsinn von Neumarkter Polizisten hat dazugeführt, dass eine Unfallflucht aufgrund von Glassplittern und Lackspuren geklärt werden konnte: der 44jährige Unfallfahrer ist ermittelt !
Am 14.November war bei Reichertshofen auf der B 299 ein unbekannter Pkw?Fahrer auf gerader Strecke nach rechts auf den Randstreifen abgekommen und mit dem Auto gegen einen Holztelefonmast geprallt, der abbrach und auf den Boden fiel. Anschließend entfernte sich der Verursacher unerkannt vom Unfallort. Aufgrund der aufgefundenen Blinkerteilte konnte der Fahrzeugtyp des Unfallwagens ermittelt werden. Außerdem wurden am Unfallort silberne Farbsplitter festgestellt, Bei der Überprüfung der in Frage kommenden Werkstätten wurde am Dienstag in einer Neumarkter Werkstatt der Unfallwagen festgestellt. Anhand der Altteile des bereits reparierten Fahrzeuges konnte einwandfrei festgestellt werden, dass es sich um das Verursacherfahrzeug handelt.
Bei dem Unfallfährer handelt es sich um einen 44?jährigen Mann aus dem Neumarkter Landkreis.

Ehefrau gewürgt

NEUMARKT. Ein 42jähriger Mann würgte in Dietfurt seine von ihm getrennt lebende Ehefrau am Hals und drohte damit, sie umzubringen: Lieber werde er "zehn Jahre sitzen", als auf das gemeinsame Haus verzichten, soll er geschrien haben. Die Frau überlebte leicht verletzt.
Mit der Absicht seiner Ehefrau, sich scheiden zu lassen, ist ein Ehemann nicht einverstanden. Nach 14-jähriger Ehe, aus der auch zwei Kinder hervorgingen, gab es zwischen den beiden Verheirateten keine gemeinsame Basis für ein weiteres Miteinander mehr. Die 34-jährige Frau zog daher die Konsequenzen, zog mit ihren beiden Kindern aus und leitete die Scheidung ein. Da der Ehemann (42 Jahre) mit den Umständen, vor allem auch in finanzieller Hinsicht, nicht einverstanden war, suchte er seine Frau in deren neuen Wohnung auf, stellte sie zur Rede, warf sie auf den Boden und würgte sie mit beiden Händen mehrmals. Gleichzeitig drohte er ihr mit dem Umbringen, da er lieber 10 Jahre "sitzen" würde, als auf das gemeinsame Haus zu verzichten. Aufgrund der Ermittlungen wird der Staatsanwaltschaft eine Anzeige wegen vorsätzlicher Körperverletzung vorgelegt.

Mit Drogen am Steuer

NEUMARKT. Am Dienstag fiel einer Polizeistreife in einer Einbahnstraße in Parsberg ein Auto auf, das entgegen der Fahrtrichtung stand. Bei der Kontrolle des Fahrers erhärtete sich der Verdacht, dass dieser unter Drogeneinfluss stand. Ein Drogenschnelltest bestätigte, dass der 21-jährige Fahrer Amphetamine eingenommen hatte. Nach der Blutentnahme folgt eine Anzeige auf den Fuß. Im Rahmen der weiteren Ermittlungen konnte der Beifahrer aufgegriffen werden. In dessen Wohnung wurden bei einer Durchsuchung zwei Päckchen mit insgesamt 17 Gramm Marihuana aufgefunden. Auch er muss sich vor Gericht verantworten.

Von Wildschwein zu Fall gebracht

NEUMARKT. Am Montagabend gegen 19.30 Uhr fuhr ein 17-Jähriger mit seinem Motorroller von Parsberg in Richtung Hohenfels. Bei Großbissendorf wechselte ein Rudel Wildschweine über die Fahrbahn. Den Zusammenstoß mit einem Frischling konnte der Rollerfahrer nicht mehr vermeiden. Der Rollerfahrer stürzte auf die Fahrbahn und verletzte sich dabei leicht. Am Roller entstand geringer Sachschaden. Der Frischling wurde zwar verletzt, machte sich aber trotzdem noch aus dem Staub.

Geprügelt und versöhnt

NEUMARKT. Nichts mehr zu tun, jedenfalls vorerst, hatten die Polizisten, die am Montagabend in eine Wohnung in Neumarkt gerufen wurden, wo ein 27jähriger Mann seine 21 Jahre alte Freundin verprügelt hatte. Nachdem die Polizei eingetroffen war, versöhnte sich das Pärchen blitzschnell...

Nur für Freunde...

NEUMARKT. Nür für Freunde und gute Bekannte und selbstverständlich völlig kostenlos arbeitete eine Stukkateurfirma, die die Polizei bei einer Baustellen-Kontrolle im Raum Lauterhofen entdeckte: Die Firma war seit Januar 2001 abgemeldet und der Chef gab an, seit dieser Zeit auch nicht mehr gewerblich tätig zu sein. Allerdings sprach das Vorhandensein von Gerüsten, Putzmaschinen und anderem Werkzeug eher dafür, daß hier am Fiskus vorbei gearbeitet wurde. Die Polizisten bereiten eine Anzeige wegen Schwarzarbeit vor und ließen es sich auch nicht nehmen, das Finanzamt auf die Firma hinzuweisen...

Einbrecher klaute Foto-Ausrüstung

NEUMARKT. Zwei Profi-Fotoausrüstungen im Wert von rund 10 000 Euro ließ ein unbekannter Einbrecher mitgehen, der in am letzten Wochenende einem Fotogeschäft in der Bahnhofstraße einen Besuch abstattete. Er überstieg eine Mauer und schlug im Hinterhof ein Fenster ein. Neben den Kameras nahm er noch Filme und rund 100 Euro Bargeld mit

Baum streifte Mann

NEUMARKT. Beim Baumfällarbeiten in einem Waldgebiet östlich von Wappersdorf wurde am Samstag ein 26jähriger Arbeiter von einem fallenden Baum gestreift und leicht verletzt. Der Baum war so überraschend umgestürzt, weil er von einem anderen Stamm mitgerissen worden war.

Ehefrau verprügel

NEUMARKT. Mit der flachen Hand aber auch mit der Faust schlug ein 39jähriger Mann am Sonntag auf seine 64 Jahre alte Ehefrau ein. Außerdem drohte er der wesentlich älteren Frau an, sie umzubringen. Die Polizei erteilte dem Schläger einen Platzverweis und verordnete ihm ein "Kontaktverbot" bis Mittwoch.

Flucht vor Blaulicht

NEUMARKT. Nur sehr kurz dauerte der Fluchtversuch eines 33jährigen Autofahrers, der am Samstag den Anhalte-Forderungen einer Streifenwagenbesatzung nicht Folge leistete und auch das eingeschaltete Blaulicht ignorierte. In der Ringstraße stoppe die Polizei den Fahrer des Geländewagens und stellte auch gleich den Grund für die Polizisten-Scheu fest: Blutentnahme, Führerschein-Beschlagnahmung, Festnahme.
Weniger widerspenstig zeigten sich ein 33jähriger Rollerfahrer und ein 35 Jahre alter Autofahrer, die ebenfalls kontrolliert wurden: Sie ersparten sich die Festnahme, mußten nach einer Blutprobe aber ebenfalls den Führerschein abgeben.
Riesiges Glück hatte dagegen ein 38jähriger Mann in Freystadt, den die Polizisten entdeckten, als er vor dem Wirtshaus gerade sein Auto aufsperrte. Der Mann war ebenfalls alkoholisiert, mußte aber nur den Fahrzeug-Schlüssel herausrücken.

Polizeilich verordneter Feierabend

NEUMARKT. Am Sonntag wurden im Parsberger Ortsteil Holzheim mehrere Handwerker bei Dachstuhlarbeiten an einer neu errichteten Reithalle angetroffen. Die Polizei stellte diese Arbeiten ein. Eine Anzeige nach den Sonn- und Feiertagsgesetz ist die Folge.

Straßenlampe geklaut

NEUMARKT. In der Zeit von 7. November, 13 Uhr, und 18.November, 12 Uhr, wurde an einer Baustelle in Holnstein, Regens-Wagner-Straße, ein Straßenbeleuchtungsmast mit Leuchte von unbekanntem Täter entwendet. Die Lampe war in einem Waldstück gegenüber der Regens-Wagner-Werkstatt wegen Bauarbeiten abgelegt worden. Wer kann Hinweise über den Verbleib der Straßenlaterne geben? Sachdienliche Hinweise nimmt die PI Neumarkt, Telefon: 09181 / 4885 ?0 entgegen.

Beifahrerin verletzt

NEUMARKT. Eine Frau wurde bei einem Unfall am Freitag in Neumarkt verletzt: Eine 67jährige Audifahrerin fuhr auf dein rechten Fahrstreifen der Dammstraße in nordöstlicher Richtung, ein 37jähriger Toyota-Fahrer auf dem linken Fahrstreifen in gleicher Richtung. Als die Audi-Fahrerin den Fahrstreifen wechselte, streifte sie den Pkw Toyota, Der Audi drehte sich und fuhr noch gegen das Geländer auf dern Mittelstreifen. Bei dem Unfall wurde der Beifahrer im Audi leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschäden von insgesamt 11 000 Euro. Der Stadt Neumarkt entstand ein Schaden von 1000 Euro.

Gartenzaun zerkleinert

NEUMARKT. Ein leichtverletzter und ein zerkleinerter Gartenzaun sind das Ergenis eines Unfalls am Sonntag: Ein 21jähriger Golf-Fahrer fuhr auf der Seelstraße in Richtung Maria-Hilf-Straße, Ein 63jähriger Mercedes-Fahrer fuhr auf der Sandstraße stadtauswärts. Da der Golf-Fahrer die Vorfahrt des Mercedes missachtete, kam es zum Zusammenstoß der Fahrzeuge. Der VW Golf wurde nach links weggeschleudert und prallte gegen einen Gartenzaun. Der Golf-Fahrer wurde bei dem Unfall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von insgesamt 2000 Euro.

Kennzeichen geklaut

NEUMARKT. Am ganzen Wochenende wurden im Stadtgebiet von Neumarkt eine Vielzahl von Auto-Kennzeichen gestohlen. Unter anderem handelt essich um folgende Kennzeichen: NM-RF 12, NM-AE 393, NM-Z 123, LAU-MD 520, NM-FM 33, LAU-RA 205. Die Polizei bittet um Hinweise.

GI schwer verletzt

NEUMARKT. Schwere Verletzungen erlitt ein amerikanischer Soldat bei einem Zusammenstoß zwiwschen zwei Militär-Fahrzeugen am Truppenübungsplatz Hohenfels: Am Samstag befuhr gegen 09.30 Uhr ein Militär-Lkw der US-Armee die Ringstraße in westlicher Richtung. Auf abschüssigem Gelände bremste der Fahrer in einer Rechtskurve stark ab und rutschte dadurch auf die Gegenfahrbahn; ein entgegenkommender Jeep konnte nicht mehr ausweichen und stieß mit dem US-Truck zusammen. Der im Geländewagen sitzende US-Soldat wurde dabei in seinem Fahrzeug eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr befreit werden. Er wurde mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht; die beiden Insassen des Lkw wurden leicht verletzt.

Betrunkener Jugendlicher gestürzt

NEUMARKT.Aufgrund seines angetrunkenen Zustandes stürzte am Freitag Nacht ein 15jähriger Jugendlicher auf einem Schülerball in Parsberg. Dabei verletzte er sich so schwer an der Schulter, dass er ins Krankenhaus eingeliefert werden musste. Bei den polizeilichen Ermittlungen stellte sich heraus, dass dem Jugendlichen trotz eines Verbotes nach dem Gesetz zum Schutz der Jugend in der Öffentlichkeit in einer Gaststätte alkoholische Getränke verkauft wurden. Gegen den Betreiber dieser Gaststätte wird aus diesem Grund eine Anzeige erstellt.

Reh ausgewichen

NEUMARKT. Weil sie einem plötzlich auf die Fahrbahn kommenden Reh auswich, geriet eine 19jährige Corsa-Fahrerin am Samstag gegen 03.30 Uhr zunächst ins Schleudern und kam anschließend von der Fahrbahn ab. Dabei prallte sie mit der linken Fahrzeugfront gegen einen Baum. Fahrerin und Beifahrer konnten unverletzt das Fahrzeug verlassen. Am Pkw entstand allerdings Totalschaden in Höhe von ca. 3000 Euro.

Zeugen gesucht

NEUMARKT.Zu zwei Umweltdelikten im Gemeindebereich sucht die Parsberger Polizei nach Zeugen. Bisher Unbekannte luden an der Gemeindeverbindungsstraße von Velburg nach St. Wolfgang, kurz nach dem Ortsende Velburg, ca. 1 cbm Betonabbruchmaterial mit Ton-Regenrinnen im Gebüsch ab. Bei einem zweiten Fall wurden zwischen Harenzhofen und Oberbuchfeld Blechfässer und sonstiger Eisenschrott sowie alte Bauholzbalken unerlaubt in einer Hutung entsorgt. Die Balken dürften dabei erst in dieser Woche in der freien Natur abgeladen worden sein. Sachdienliche Hinweise erbittet die Polizeiinspektion Parsberg unter Tel. 09492/9411-0.

"Munitionskiste" ausgewichen

NEUMARKT. Am Donnerstag gegen 13.20 Uhr kippten von einem Lkw der US-Armee, der in einer Kolonne die Staatsstraße 2234 von Hörmannsdorf in Richtung Hohenfels befuhr, zwei mit Sand gefüllte "Übungsmunitionskisten" und fielen auf die Gegenfahrbahn. Ein auf dieser Straße entgegenkommender VW-Fahrer wich den Kisten aus, geriet auf die Böschung und prallte gegen einen Felsen. Dabei entstand am Pkw ein Schaden von 1.000 Euro.

Windiges Schnäppchen

NEUMARKT. Wie jedermann weiß,sind Ferienwohnrechte in Yucca Park, Palm Beach Trust und Beverly Hills Club auf Teneriffa seit jeher ein Ausbund an Seriosität. Und die vermittelnden Notariate setzen noch eins drauf ! Ein 76jähriger Mann aus dem Raum Neumarkt kaufte sich vier "Wohnrecht-Anteile" und erhielt jetzt das Angebot, zwei Anteile für 32 000 Dollar weiterzuverkaufen. Nachdem er rund 11 500 Euro für Steuern und Gebühren an das Notariat überwiesen hatte, teilte ihm das Generalkonsulat auf Anfrage mit, daß ein solches Notariat auf Teneriffa nicht bekannt sei.

Pistole und Auto geklaut

NEUMARKT. Eine Überraschung erlebte eine junge Frau, als sie endlich von der Polizei ihr Auto wiederbekam, das ihr Wochen zuvor von ihrem wohnsitzlosen Freund geklaut worden war: im Kofferraum fand sie bei der Reinigung des Gefährts eine Pistole ! Der 21jährige Mann hatte die Gaspistole aus einem Büroraum in Freystadt gestohlen und in dem Fahrzeug versteckt.Bereits am 27. Oktober entdeckte eine Polizeistreife das gestohlene Auto und konnte den 21jährigen Mann festnehmen. Er kam ins Gefängnis nach Nürnberg, wurde aber zwischenzeitlich wieder entlassen.Ob er die Schußwaffe schon vorher gestohlen und in dem Auto versteckt hatte, oder ob dies erst nach seiner Entlassung geschehen ist, konnte noch nicht geklärt werden.

Ein Gewohnheitstier..

NEUMARKT. Warum sich den Streß machen und dauernd neue Zigarettenautomaten suchen, die man aufknacken kann ? Ein unbekannter Dieb, der vor vier Wochen in Berg einen Automaten aufgehebelt hatte, wartete lediglich die Reparatur und die Neu-Füllung ab und knackte ihn am Wochenende auf die gleiche Art und Weise erneut. Der Sachschaden beträgt rund 250 Euro. Die Polizei bittet um Hinweise.

Sattelzug scherte aus

NEUMARKT. Wegen der Unachtsamkeit eines Sattelzug-Fahrers wurde ein 25jähriger Mann am Dienstag verletzt: ein 43jähriger Lastwagenfahrer war mit einem Sattelzug (mit Teer beladen) am Berliner Ring von der Blomenhof-Kreuzung in Richtung Pölling unterwegs. Auf halber Strecke musste er nach rechts abbiegen. Dazu holte er in weitem Bogen nach links aus. Er übersah dabei einen entgegenkommenden 25jährigen Golf-Fahrer. Der Golf-Fahrer wich nach links aus, kam von der Fahrbahn ab und überschlug sich. Er wurde verletzt und ins Klinikum Neumarkt gebracht, Sachschaden am Golf rund 10.000Euro.

Wunder der Physik

NEUMARKT. Mit einem Wunder der Physik hat es derzeit die Polizei zu tun: Autos berühren sich auf einer breiten Straße, obwohl beide ganz rechts fahren ! Ein 60jähriger Mann befuhr am Dienstag mit einem Lastwagen die Staatsstraße 2230 von Thannhausen kommend in Richtung Wettenhofen. Ein 25jähriger Lkw-Fahrer befuhr die Staatsstraße 2230 in entgegengesetzter Richtung. Im Begegnungsverkehr streiften sich die beiden linken Außenspiegel der Lkw. Beide Brummi-Fahrer gaben jedoch an, äußerst weit rechts gefahren zu sein. Durch den Anstoß wurde der 25jährige Mann leicht verletzt.

Beifahrerin schwer verletzt

NEUMARKT. Schwere Verletzungen erlitt eine ältere Frau bei einem Unfall am Dienstagabend. Ein 79jähriger Mann fuhr mit seinem Opel die Freystädter Straße stadtauswärts. An der Einmündung nach links in die Dreichlingerstraße wollte er nach links abbiegen. Hierbei übersah er eine 37jährige BMW-Fahrerin, die die Freystädter Straße stadteinwärts befuhr und es kam zum Zusammenstoß. Beide Fahrer wurden leicht verletzt. Die 75jährige Beifahrerin im Pkw Opel erlitt schwere Verletzungen. Sachschaden: ca. 8.000 Euro.

Nette Polizisten

NEUMARKT. Von wegen, Polizisten wären nur darauf aus, anderen Autofahrern die Führerscheine wegzunehmen ! Am Dienstagabend entdeckte eine Streife im Gemeindebereich Deining einen 44jähriger Mann, der erheblich angeheitert zu seinem Fahrzeug schwankte. Der Mann übergab freiwillig seine Fahrzeugschlüssel an die Polizei. Zur gleichen Zeit verließ ein weiterer 48jähriger alkoholisierter Mann die Gaststätte, der ebenfalls zu seinem Fahrzeug ging. Auch er rückte angesichts der Staatsmacht sofort den Autoschlüssel heraus. Die Männer gingen zu Fuß nach Hause

Unlauterer Wettbewerb

NEUMARKT. Mit Postwurfsendung veranstaltete ein norddeutscher Unternehmer in einer Parsberger Gaststätte eine Werbeveranstaltung. Dabei wurde festgestellt, dass er gegen Bestimmungen der Gewerbeverordnung verstoßen hat. Die Veranstaltung war nur mäßig besucht. Gegen den Veranstalter wurde trotzdem eine Ordnungswidrigkeitenanzeige wegen Unlauteren Wettbewerbs erstattet, die ein Bußgeld nach sich ziehen wird.

Nicht nüchtern zur "Arbeit"

NEUMARKT. Ein 41-jähriger Mann war vom Gericht zu 300 Stunden gemeinnütziger Arbeit verurteilt worden. Auf dem Weg, um diese abzuleisten, geriet der Mofafahrer am Mittwoch gegen 01.30 Uhr, in Velburg in eine Verkehrskontrolle. Da er zu stark dem Alkohol zugesprochen hatte, kassierte er eine Anzeige.

Mit Auto gegen Baum

NEUMARKT. Leichte Verletzungen erlitt ein 19jähriger Autofahrer am Mittwochmorgen, als er mit seinem Wgen gegen einen Baum raste. Der junge Mann war von Dürn in Richtung Breitenbrunn unterwegs. Im Auslauf einer Rechtskurve kam er ins Schleudern und nach links von der Fahrbahn ab. In der angrenzenden Wiese stieß er mit dem Heck gegen den Baum. Am Fahrzeug entstand Totalschaden in Höhe von ca. 700 Euro.

Vorfahrt mißachtet

NEUMARKT. Ein 19-jähriger Mann missachtete mit seinem VW auf der Verbindungsstraße von der NM 41 zum Münchener Ring die Vorfahrt und bog nach links ein, Hierbei missachtete er die Vorfahrt einer von links kommenden 27-jährigen Ford-Fahrerin. Es kam zum Zusammenstoß mit dem Wagen einer von links kommenden Ford-Fahrerin. Der VW-Fahrer wurde leicht verletzt. Die 27jährige Ford-Fahrerin erlitt schwere Verletzungen. Sachschaden: ca. 14.000,-- Euro.

Mopedfahrer schwer verletzt

NEUMARKT. Schwere Verletzungen erlitt ein 29jähriger Mopedfahrer beim zusammenstoß mit einem Auto. Am Montag gegen 18.20 Uhr befuhr in Neumarkt ein 21-jähriger Mann mit seinem Auto die Kapuzinerstraße in nördlicher Richtung. Er wollte die bevorrechtigte Mariahilfstraße geradeaus Richtung Weißenfeldplatz überqueren. Zur gleichen Zeit befuhr ein 28-jähriger Mann mit seinem Leichtkraftrad die Mariahilfstraße in westlicher Richtung. Im Kreuzungsbereich stieß der Pkw-Fahrer mit dem auf der Vorfahrtsstraße von rechts kommenden Leichtkraftradfahrer zusammen, Der 28jährige Mann wurde schwer verletzt ins Klinikum Neumarkt eingeliefert. Sachschaden: ca. 2.000,-­Euro

Kurzbeinige Diebe

NEUMARKT. Beim gemeinsamen Diebstahl eines Nagellackes wurden am Montag gegen 11 Uhr, ein 23-jähriger Mann und eine 27-jährige Frau aus einem Parsberger Ortsteil von einem Kaufhausdetektiv beobachtet. Nachdem sie dieser ins Büro gebeten hatte, suchten beide ihr Heil zunächst in der Flucht. „Jedoch nicht nur Lügen, sondern auch Diebe haben kurze Beine“ – heißt es in der Presse-Mitteilung der Parsberger Polizei wörtlich: Bereits in der Hohenfelser Straße konnten die Täter von einer Polizeistreife festgenommen werden. Für ihr gesetzwidriges Verhalten folgt nun die Quittung in Form einer Anzeige wegen Diebstahls.

Die dümmsten Kälber...

NEUMARKT. Wenn man schon besoffen mit dem Auto unterwegs ist, sollte man sich vielleicht nicht gerade die Neumarkter Polizeiinspektion als Ziel aussuchen. Diese seit Generationen vom Vater auf den Sohn übertragene Weisheit war an einem 38jähriger Mann vorbeigegangen, der auf der Dienststelle der Pl Neumarkt erschien, um eine Verkehrsordnungswidrigkeit zu bezahlen. Da der Mann mit seinem Pkw vorfuhr und unter Alkoholeinwirkung stand, wurde ein Alkotest durchgeführt. Am Sonntag gegen 17.45 Uhr wurde in Neumarkt ein 32jähriger Pkw-Fahrer kontrolliert, Da auch er unter Alkoholeinwirkung stand, wurde eine Blutentnahme angeordnet und der Führerschein sichergestellt, In Postbauer-Heng, Parkplatz Disco Trend, fanden Polizisten zwei schlafende Disco-Besucher in einem geparkten Fahrzeug, Da beide Personen unter Alkoholeinwirkung standen wurde der Fahrzeugschlüssel sichergestellt. Bereits am Samstag wurde in Neumarkt ein 33jähriger Radfahrer gestoppt, der in Schlangenlinien fuhr. Er stand erheblich unter Alkoholeinwirkung. Eine Blutentnahme wurde angeordnet.

Kennzeichen geklaut und benutzt

NEUMARKT. Eine ganze Latte von Straftaten kam zusammen, als Polizisten in der Nacht zum Montag eine 44jährige Autofharerin kontrollierten: Es stellte sich heraus, dass die an den Kennzeichen angebrachten Zulassungs- und TÜV-Stempel nachträglich angebracht worden waren. Bei einer weiteren Überprüfung wurde festgestellt, dass das Fahrzeug bereits im Mai 2001 zwangsweise entstempelt wurde. Einen gültigen Versicherungsvertrag konnte die Beschuldigte nicht nachweisen. Sie gab an, keinen festen Wohnsitz zu haben und verwickelte sich in Widersprüche. Die Frau wurde vorläufig festgenommen und zur Inspektion gebracht. Bei einer nochmaligen Befragung gab die Beschuldigte an, dass sie im Sommer 2002 von einem unbekannten Fahrzeug in Nürnberg die amtlichen Kennzeichen abschraubte und anschließend die TÜV-, ASU- und Zulassungsstempel entfernte und an ihrem entstempelten Kennzeichen anbrachte, Außerdem konnte die Beschuldigte keinen Führerschein vorlegen. Nach Rücksprache mit der Staatsanwaltschaft Nürnberg-Fürth wurde die Vorführung vor dem Haftrichter angeordnet.

Spur der Verwüstung

NEUMARKT. Eine Spur der Verwüstung zogen unbekannte Täter durch die Gemeinde der Autobesitzer im Landkreis: Besonders die Besucher einer Zirkusvorstellung am Wochenende waren die Leidtragenden.
In der Nacht zum 15.11.02 zerstach in Litzlohe, Am Königsweg, ein unbekannter Täter von einem abgestellten Subaru die beiden linken Reifen. Ferner wurde die linke Fahrzeugseite verkratzt. Schaden: 200 Euro.
In der Nacht zum 14.11.02 gelangte in Lauterhofen, Hochtannel, ein unbekannter Täter über eine unversperrte Seitentüre in eine Garage, Dort zertrümmerte der Täter mit einem unbekanntem Gegenstand die Scheibe der Fahrertüre eines darin abgestellten Audi. Aus dem Fahrzeug wurde nichts entwendet. Sachschaden 150 Euro.
In der Nacht zum 16.11.02 zerstach in Neumarkt, Keltenweg, einunbekannter Täter von einem abgestellten Daimler, vermutlich mit einem Messer, den rechten Hinterreifen. Sachschaden: 100 Euro.
Am 16.11.02, zwischen 16 und 21.45 Uhr, bog in Neumarkt, Ringstraße, ein unbekannter Täter von einem abgestellten Opel Corsa beide Kennzeichen um. Dadurch wurde am hinteren Kennzeichen die Halterung abgebrochen.
Am 16.11.02, zwischen 19.30 Uhr und 22.15 Uhr parkte am Parkplatz Volksfestplatz ein Pkw-Fahrer seinen Ford Escort. Während dieser Zeit besuchte er die Vorfahrung des Zirkus Barelli. Als er zu seinem Fahrzeug zurückkam, stellte er fest, dass der Frontscheibenwischer und der Heckscheibenwischer beschädigt waren. Schaden: 50 Euro.
Am 16.11.02, zwischen 19,30 Uhr und 22.15 Uhr wurde in Neumarkt, Parkplatz Woffenbacher Straße, während einer Zirkusvorstellung von einem abgestellten Toyota der rechte Scheibenwischer, der Heckscheibenwischer und die linke hintere Fahrzeugtüre mit einem leichten Kratzer von unbekanntem Täter beschädigt. Sachschaden: ca. 500,-­Euro.
Von einem abgestellten VW riss der unbekannte Täter während der Zirkusveranstaltung den Heckscheibenwischer ab. Ferner wurde das Blech der Heckklappe senkrecht zerkratzt. Sachschaden: 500, Euro.
Am 17.11.02, gg, 03.00 Uhr, verkratzte in Postbauer-Heng, Parkplatz Disco Trend, unbekannter Täter von einem abgestellten VW-Bus die gesamte rechte Fahrzeugseite
Am 17.11.02, zwischen 6 und 4.45 Uhr, parkte in Postbauer-Heng, Parkplatz Disco Trend, ein Mann seinem Peugeot. Ein unbekannter Täter verbog die vorderen Scheibenwischer des Fahrzeugs. Ferner wurde die Motorhaube und die Windschutzscheibe verkratzt und der Spiegel der Fahrerseite abgerissen. Sachschaden: 800 Euro.
Am 16.11.02, zwischen 19.30 Uhr und 21.30 Uhr, brach in Neumarkt, Marschallstraße, ein unbekannter Täter von einem abgestellten VW Polo den rechten Außenspiegel ab. Schaden: 150 Euro.
Am 16.11.02, zwischen 19.30 Uhr und 21.30 Uhr, brach in Neurnarkt, Marschallstraße, ein unbekannter Täter von einem abgestellten Pkw Opel Omega den rechten Außenspiegel ab und entwendete diesen, Die Spiegelhalterung wurde dadurch beschädigt. Schaden: 150 Euro.
In der Zeit vorn 16.11.02, 22 Uhr, und 17.11.02, 15 Uhr, schlug in Neurnarkt, Lährer Weg, ein unbekannter Täter von einem abgestellten Pkw Fiat Brava den linken Außenspiegel ab. Dabei wurde der vordere Türholm der Fahrertüre verkratzt, Sachschaden: 500 Euro.
Wer hat Beobachtungen gemacht?

Aus Kurve geflogen

NEUMARKT. Ein 23-jähriger BMW-Fahrer kam am Samstag gegen 10 Uhr aufgrund überhöhter Geschwindigkeit auf der Kreisstraße NM 13 von Dürn kommend Richtung Breitenbrunn bei Nässe von der Fahrbahn nach rechts ab und fuhr in den Straßengraben. Es entstand dabei am Pkw Totalschaden in Höhe von ca. 15.000 Euro. Der Fahrer blieb unverletzt.

Zu lange in der Kneipe

NEUMARKT. Wegen Verstößen gegen den Jugendschutz muss sich ein Gastwirt aus dem Gemeindebereich verantworten. Bei einer Kontrolle nach 24.00 Uhr hielten sich noch Jugendliche unter 18 Jahren im Lokal auf.

Auf Gegenfahrbahn geraten

NEUMARKT. Am Sonntag gegen 11.30 Uhr geriet ein 55-jähriger Mercedes-Fahrer bei Parsberg auf der Verbindungsstraße der Staatsstraße 2220 mit der Ortschaft Darshofen in einer Rechtskurve auf die Gegenfahrbahn. Dort schrammte er gegen die linke Fahrzeugseite einer 49-jährigen entgegenkommenden Skoda-Fahrerin. Glücklicherweise wurde bei dem Unfall niemand verletzt. Es entstand lediglich Sachschaden in Höhe von ca. 10.000 Euro.

Ohne Führerschein unterwegs

NEUMARKT. Am Sonntag gegen 21 Uhr wurde bei Hörmannsdorf ein Pkw einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dabei wurde festgestellt, dass der Fahrer, ein 22-jähriger US-Soldat, keinen Führerschein hatte. Sein gleichaltriger Beifahrer hatte sich das Fahrzeug von einem anderen US-Soldaten ausgeliehen. Weil er zu müde zum Fahren war, ließ er seinen Kumpel ans Steuer. Nun erwartet beide eine Strafanzeige.

Fahrer verlor Besinnung

NEUMARKT. Wegen plötzlicher Übelkeit fuhr ein 39jähriger Autofahrer Freitag Nacht gegen 23.00 Uhr auf der Fahrt von Seubersdorf nach Daßwang an den rechten Straßenrand der Bundesstraße 8. Als der Fahrer dann die Besinnung verlor, rollte dessen Pkw noch unkontrolliert etwa 100 Meter weiter auf eine Wiese und anschließend in Neuhausen gegen einen Gartenzaun. Der Mann wurde durch den verständigten Notarzt in ein Krankenhaus gebracht. Am Pkw als auch am Gartenzaun entstand geringer Sachschaden.

Fahrerin leicht verletzt

NEUMARKT. An der Kreuzung bei Freihausen wurde am Donnerstag gegen 12.30 Uhr eine Autofahrerin bei einem Verkehrsunfall leicht verletzt. Ein von Freihausen in die Staatsstraße einbiegender, 48-jähriger BMW-Fahrer hatte die auf der Staatsstraße in Richtung Schnufenhofen fahrende VW-Fahrerin vollkommen übersehen. Durch den Anstoß wurde der VW noch in die Leitplanke geschleudert. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden von jeweils ca. 3.000 Euro.

Blumentopf-Mann geklaut

NEUMARKT. In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag wurde aus einem Garten am Kiesweg in Parsberg von unbekannten Tätern eine Tonfigur, bestehend aus drei Blumentöpfen, entwendet. Die Blumentöpfe waren aufeinander gestellt, wobei der mittlere Blumentopf verkehrt herum auf dem unteren Blumentopf stand. Im oberen Blumentopf befand sich eine weiße Erikablume. Die Blumentöpfe waren bunt als männliche Person bemalt. Der Diebstahlsschaden beträgt ca. 20 Euro. Sachdienliche Hinweise erbeten an die Polizeiinspektion Parsberg, Tel. 09492/9411-0.

Schlimmer als Heimweh

NEUMARKT. Durst ist schlimmer als Heimweh. Das wissen nicht nur Wüstenforscher, sondern auch erlebnishungrige Zecher, die sich erwartungsfroh einem Wirthaus nähern. Ist das dann geschlossen, sollte man aber keinesfalls so reagieren wie ein 38jähriger Mann in Neumarkt, der vor lauter Wut mehrmals mit der Faust gegen die Scheibe der Eingangstür schlug. Zu trinken bekam er trotzdem nichts, dafür aber eine Anzeige und eine Glaser-Rechnung über 500 Euro.

81jährige übersah Auto

NEUMARKT. Eine 81 Jahre alte Autofahrerin hat am Donnerstag zwischen Rocksdorf und Greißelbach beim Überqueren der B 299 das Auto einer 22jährigen Frau übersehen. Beim Zusammenstoß wurde die junge Frau leicht verletzt. Der Sachschaden beträgt rund 18 000 Euro.

Einbrecher stahl 144 Handys

NEUMARKT. 144 Handys in ihren Originalkartons erbeutete ein unbekannter Einbrecher in der Nacht zum Mittwoch in einem Laden in der Bahnhofstraße. Irgendwann zwischen 18 und 9 Uhr hatte er die Eingangstür ausgehebelt und die Alarmanlage ausgeschaltet. Die Höhe des Schadens ist noch nicht genau bekannt. Die Polizei bittet um Hinweise: Wer hat verdächtige Wahrnehmungen im Bereich Bahnhofstraße/Hallstraße gemacht ?

Tempo 125 statt 80

NEUMARKT. Am Mittwoch wurden auf der Staatsstraße 2234 bei Kemnathen in Richtung Parsberg in der Zeit von 12 bis 15.30 Uhr 319 Fahrzeuge bei einer Geschwindigkeitskontrolle gemessen. Bei erlaubten 80 km/h mussten 18 Verwarnungen und neun Anzeigen an die Verkehrssünder ausgestellt werden. Schnellster fuhr mit 125 km/h durch die Messung; drei Monate Fahrverbot, drei Punkte und 100 Euro Geldbuße bringt ihm das ein. Ebenfalls 100 Euro Geldbuße, zwei Monate Fahrverbot und drei Punkte beim Kraftfahrtbundesamt in Flensburg erhält der "Raser", der bei Hörmannsdorf auf der Staatsstraße 2234 bei erlaubten 60 km/h mit 110 Stundenkilometer gemessen wurde. In der Zeit von 15.50 Uhr bis 17.30 Uhr wurden hier insgesamt 348 Fahrzeugführer erfasst, die in Richtung Parsberg unterwegs waren. Vier Verwarnungen und neun Anzeigen wurden hier verteilt.

Fahrradfahrer geflüchtet

NEUMARKT. Am Dienstag gegen 12 Uhr kam es im Kiesweg in Parsberg zu einem Zusammenstoß zwischen einem Fahrradfahrer und einem Pkw. Der Fahrradfahrer befuhr die abschüssige Straße stadtauswärts. In einer Rechtskurve geriet er auf die linke Straßenseite und prallte auf einen entgegenkommenden Pkw. Der etwa 15-jährige Jugendliche, der ein silberfarbenes Mountainbike fuhr, prallte auf die Motorhaube. Während der Pkw-Fahrer die Polizei verständigen wollte, entfernte sich der Fahrradfahrer, der offensichtlich unverletzt geblieben war, ohne seine Personalien anzugeben, von der Unfallstelle. Der Fahrradfahrer konnte wie folgt beschrieben werden: ca. 15 Jahre alt, 165 cm groß, schlank, kurze, dunkle Haare. Er trug eine schwarze Skimütze, einen schwarz/grauen Anorak und eine schwarze Hose.
Die Polizei bittet in diesem Zusammenhang auch den Fahrer eines hellen Tankfahrzeuges sich als Zeugen zu melden. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Parsberg unter Tel. 09492/9411-0 entgegen.

Wildwest im Staatswald

NEUMARKT. Durch Hinweise an die Polizei wurde bekannt, dass ein Jugendlicher mit einer scharfen Waffe Schießübungen in der "Hatzengrün" bei Parsberg veranstaltete.
Die Ermittlungen ergaben, dass der 15-Jährige heuer während der Sommerferien seine Großeltern besuchte. Bevor er wieder zurückkehrte, entwendete er den geladenen Revolver seines Großvaters. Der hatte die Waffe in einem unversperrten Schreibtisch aufbewahrt. Nachdem der Jugendliche wieder in Parsberg war, prahlte er mit der Waffe vor seinen Freunden und führte in deren Beisein Schießübungen durch. Hierbei bedrohte er auch einen seiner Freunde mit dem Erschießen. Als die Mutter die Waffe fand, gaukelte er ihr vor, dass die Waffe einem seiner Freunde gehören würde und er sie wieder zurückgeben werde.
Ein17jähriger Kumpel, der daraufhin die Waffe ohne Kenntnis seiner Eltern im Keller aufbewahrte, konnte ermittelt werden. Im Rahmen einer sofort durchgeführten Durchsuchung wurde die Waffe im Keller aufgefunden.
Die beiden Jugendlichen müssen sich nun vor dem Jugendrichter verantworten. Außerdem hat der Jugendliche zu verantworten, dass die gesamten Waffen seines Opas, der Jäger und im Besitz mehrerer Schusswaffen ist, von der Unteren Jagdaufsichtsbehörde eingezogen werden dürften.
Der Jugendliche war sich der Risiken seines Tuns sicherlich nicht bewusst, die Rekonstruktion der Schießrichtung ergab, dass die Schüsse in Richtung Freibad abgegeben wurden.
Dieser Fall zeigt nach Meinung der Polizei eindeutig, dass Jugendliche immer wieder leicht in Besitz von scharfen Waffen gelangen und die Eltern trotz der Vorfälle in Erfurt, Erding und Berchtesgaden zu sorglos mit ihren Sprösslingen sind. Bei der sichergestellten Schusswaffe handelt es sich um einen fünfschüssigen Revolver der Marke Smith & Wesson, Kaliber .38 spezial.

Existenzgründung mit entwendetem Geld vorbereitet

NEUMARKT. Ein italienischer Staatsbürger hatte das Ansinnen, sich als Pächter eines Cafés in Velburg eine Existenz aufzubauen. Dabei trat er als wohlhabender Geschäftsmann auf und wollte noch vor dem Abschluss des Pachtvertrages die Miete im Voraus, Kaution, Nebenkosten sowie die Ablöse für das vorhandene Inventar in einer Gesamthöhe von 8.500 EUR bezahlen. Sein Plan funktionierte jedoch nicht, da er das Geld zuvor entwendet hatte.
Die Ermittlungen ergaben Folgendes:
Der mittellose Italiener kam im Juni 2002 nach Deutschland. Über Mittelsmänner gelangte er nach Dietfurt und fand bei einem Landsmann Unterkunft und gelegentlich in dessen Eisdiele auch Arbeit.
Nachdem er von der Eisdiele in Velburg Kenntnis erlangt hatte, jedoch selbst nicht über die nötigen Barmittel verfügte, entwendete er 15.000 EUR aus den Geschäftseinnahmen seines Bekannten. Anschließend begab er sich nach Velburg, bezahlte den oben genannten Betrag und tauchte unter.
Sein Weg führte zunächst über Italien nach Slowenien. Dort quartierte er sich mit einem anderen Italiener in Lipica im besten Hotel ein und besuchte anschließend die Spielbank. Wie zu erwarten war, verspielte er den Restbetrag des entwendeten Geldes in Höhe von 6.500 EUR.
Ohne die Hotelrechnung zu bezahlen, verließen die beiden Italiener Lipica. Nachdem in Erfahrung gebracht werden konnte, dass der zukünftige Cafépächter nach Deutschland zurückkehren würde, um sein Vorhaben in Velburg voranzutreiben, konnte er nach einer Observation am 05.11.2002 festgenommen werden.
Der zuständige Staatsanwalt ordnete Haftbefehl und Vorführung beim Ermittlungsrichter an.

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang