Christlich Soziale Union

Für Feuerwehr-Neubau

NEUMARKT. Reinhard Brock sprach sich als Feuerwehrreferent für eine "zeitgemäße und funktionsfähige Lösung im Sinne der Feuerwehr" aus.

Die CSU-Stadtratsfraktion thematisierte in ihrer Fraktionssitzung ausführlich die Situation der Feuerwehr Neumarkt - und bezeichnete einen Neubau als die sinnvollste Lösung.

Die Ergebnisse des Feuerwehrbedarfsplans aus dem Jahr 2017 stellen zwei grundsätzliche Möglichkeiten für die zukünftigen Räumlichkeiten der Feuerwehr Neumarkt dar: die Grundsanierung der bestehenden Räumlichkeiten in der St. Florian Straße oder einen Neubau des Feuerwehrhauses am Kurt-Romstöck-Ring.

„Die CSU Stadtratsfraktion tendiert aufgrund der derzeit vorliegenden Erkenntnisse zu einem Neubau“, so Fraktionsvorsitzender Markus Ochsenkühn.


Oberste Priorität habe die Hilfsfrist im Ernstfall. Es müsse aber nicht nur aus rechtlichen Gründen sondern grundsätzlich auch weiterhin sichergestellt werden, dass die Neumarkter Bürger im Einsatzfall schnellstmöglich Hilfe erhalten. Dazu müssen die Mitarbeiter der Feuerwehr zeitgerechte Arbeitsbedingungen erhalten.

Seit dem Bau des Feuerwehrhauses an der Florianstraße hätten sich Einsatzgeräte und Arbeitsabläufe weiterentwickelt, mit denen das Gebäude nicht Schritt gehalten habe.

Stadtrat und Feuerwehrreferent Reinhard Brock hielt den Neubau für eine langfristige und zeitgemäße Lösung.
19.05.18

Wieder „Feierabendseidel“

NEUMARKT. Das Pöllinger „Feierabendseidel“ wird wieder eingeführt, hieß es bei der Jahreshauptversammlung der Pöllinger CSU.

Rückblickend auf das vergangene Jahr berichtete der Vorsitzende Richard Graf über diverse Aktivitäten, die in Pölling und Rittershof stattgefunden haben. Derzeit laufen die Veranstaltungen zur 950 Jahr Feier in Pölling. Er berichtete ausserdem über den aktuellen Sachstand beim Bürgerhaus Pölling. Die jetzt „abgespeckte Version“ werde hoffentlich bald in Angriff genommen, so Graf. Ein großer Vorteile der jetzigen Lösung sei es, dass damit die Generalsanierung des alten Schulhauses in Angriff genommen wird.


Stellvertretende Landrätin Heidi Rackl informierte als Kandidatin für den Bezirkstag in einem kurzen Referat über die Aufgaben dieser „Dritten Kommunalen Ebene“. Leider wüßten die Bürger darüber recht wenig, „sind aber dann froh, dass es den Bezirk als Partner gibt, wenn sie ihn brauchen“, so Rackl. 95 Prozent der Ausgaben des Bezirks würden in die Sozialpolitik fließen, denn die wichtigsten Aufgaben des Bezirks seien die Hilfe zur Pflege und die Eingliederungshilfen.

Der CSU-Ortsverband wird im laufenden Jahr wieder unterschiedlichste Angebote für die Mitglieder vorbereiten. So wird das „Feierabendseidel“, das man über einen langen Zeitraum durchgeführt hat, wieder regelmäßig stattfinden. Fester Termin wird der erste Mittwoch jeden Monats sein. Der Stammtisch findet beim Gasthaus Fleischmann statt und wird um 18 Uhr beginnen.

Das nächste Feierabendseidel wird am 6.Juni stattfinden. Schwerpunkte werden die aktuelle Stadtpolitik sein und Heidi Rackl wird über die Aufgaben des Bezirks berichten.

Durchgeführt wurden auch die Delegiertenwahlen zur Europawahl. Delegierte sind Richard Graf, Heidi Rackl, Hans Hecker und Albert Eiber.
18.05.18

Neuer Fraktionsvize


Der neue Fraktions-Vize Marco Gmelch (rechts) mit seinem Vorgänger Robert Renker (l.) und Fraktions-Chef Markus Ochsenkühn

NEUMARKT. CSU-Stadtverbandsvorsitzender Marco Gmelch ist nun auch neuer stellvertretender Fraktionsvorsitzender der CSU-Stadtratsfraktion.

Nach dem Rücktritt von Robert Renker wurde eine Nachwahl erforderlich, die man jetzt bei der letzten Fraktionssitzung einstimmig - bei einer Enthaltung - nachholten.


Damit rücken Fraktion und Stadtverband noch enger zusammen, hieß es. Der 30jährige Konzernprojektleiter einer Versicherung ist seit 2003 in der Jungen Union, seit 2007 in der CSU und seit 2014 im Neumarkter Stadtrat. Dort ist er Vorsitzender des Rechnungsprüfungsausschuss und Aufsichtsratsmitglied der Stadtwerke Neumarkt sowie der Bauhof GmbH.

Fraktionsvorsitzender Markus Ochsenkühn und die auch weiterhin stellvertretenden Fraktionsvorsitzenden Lissy Walter und Peter Ehrensberger zeigten sich über den jüngsten Stadtrat als Verstärkung in der Fraktionsführung erfreut. Sie dankten außerdem Robert Renker für seine bisherige Arbeit. 
17.05.18


1 - [2] - 3 - 4 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
17. Jahrgang