Christlich Soziale Union

Drei OB-Kandidaten

NEUMARKT. Jetzt ist es offiziell: drei Kandidaten dürfen sich im September um den Chefsessel im Neumarkter Rathaus bewerben.

Der Wahlausschuss hat jetzt alle drei Vorschläge zur OB-Wahl zugelassen.

Am 24.September findet in Neumarkt neben der Bundestagswahl auch die Wahl des Oberbürgermeisters statt. Bis zur gesetzlich vorgesehenen Frist am 52. Tag vor dem Wahltag, also bis 3.August, waren bei der Stadt drei Wahlvorschläge dafür eingereicht worden.


Neben Amtsinhaber Oberbürgermeister Thomas Thumann von der UPW Unabhängige Parteifreie Wählergemeinschaft/Freie Wähler (UPW/FW) wurden Richard Graf für die Christlich-Soziale Union in Bayern (CSU) und Dieter Ries von Freie Liste Zukunft (FLitZ) gemeldet.

Der Wahlausschuss der Stadt Neumarkt hat nun die Gültigkeit der eingereichten Wahlvorschläge geprüft und alle drei zur OB-Wahl zugelassen. Damit stehen die endgültigen Bewerber fest, die auf dem Stimmzettel aufgeführt werden.

Der amtierende Oberbürgermeister steht auf dem Stimmzettel übrigens nicht an erster Stelle: Die zugeteilten Ordnungsnummern und daraus folgend die Reihenfolge ergeben sich zunächst entsprechend dem Ergebnis der Parteien oder Gruppierungen bei der letzten Landtagswahl. Danach folgen diejenigen Vertreter, deren Partei oder Gruppierung nicht im Landtag vertreten sind, entsprechend der Ergebnisse bei der letzten Stadtratswahl.

Damit sieht die Reihenfolge auf dem Stimmzettel für die OB-Wahl so aus:
21.08.17

Hasselfeldt in Freystadt

NEUMARKT. Die Vorsitzende der CSU-Landesgruppe in Berlin, Gerda Hasselfeldt, nimmt an einem öffentlichen Forum in Freystadt teil.

Hasselfeldt kommt am 31. August um 19.30 Uhr auf Einladung von MdB Alois Karl in den Spitalstadel.

In Freystadt will sie bei einem wirtschafts-, finanz- und steuerpolitischen Forum zum Thema "Nachhaltigkeit in der Politik zum Wohl von Bürgern und Unternehmen" Stellung nehmen.


Es ist zugleich ein Abschiedsbesuch der Politikerin. Gerda Hasselfeldt kandidiert am 24. September nicht mehr. Die gebürtige Straubingerin zog vor dreißig Jahren erstmals in den Deutschen Bundestag ein. Sie war Ministerin für Raumordnung, Bauwesen und Städtebau und danach Bundes-Gesundheitsministerin. Von 2005 bis 2011 war sie stellvertretende Präsidentin des Deutschen Bundestages, die CSU-Landesgruppe leitet sie seit 2011.
20.08.17

Kandidaten zu Gast

NEUMARKT. "Auf ein Glas Prosecco" heißt die Veranstaltungsreihe, zu der die Neumarkter Frauen-Union regelmäßig einlädt.

Diesmal hatte Pia Hübschmann in Woffenbach ihr Kunst- und Keramikatelier zur Verfügung gestellt.


Und natürlich kam auch der Wahlkampf nicht zu kurz: Vorsitzende Birgit Gärtner begrüßte auch CSU-Oberbürgermeister-Kandidat Richard Graf und CSU-Bundestags-Direktkandidat Alois Karl, CSU-Listenkandidat Stefan Meier, Europaabgeordneten Albert Dess und Stadtverbandsvorsitzender Marco Gmelch, die zu persönlichen Gesprächen zur Verfügung standen.

Die Frauen nutzten die Gelegenheit, ihrer "Kreativität" freien Lauf zu lassen, und fertigten Keramik-Herzen mit CSU-Logo.
02.08.17


Anfang ... 2 - 3 - [4] - 5 - 6 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang