neumarktonline Dokumentation

Weihnachtsgrüße 2010

Von Oberbürgermeister Thomas Thumann

Sehr geehrte Leserinnen und Leser,
liebe Neumarkterinnen und Neumarkter!

Weihnachtsmärkte, Adventskränze, Adventskalender, vorweihnachtliche Veranstaltungen und so manche süßen Leckereien haben uns auf das kommende Weihnachtsfest eingestimmt. Es ist ein besonders Fest, das uns mit seinem Zauber und einer ihm eigenen Atmosphäre jedes Jahr gefangen nimmt.

Das Weihnachtsfest signalisiert aber auch, dass es auf das Jahresende zugeht. Wir in Neumarkt blicken dabei auf ein ganz besonderes Jahr zurück: auf das Jahr unseres Stadtjubiläums. Wir haben in vielen großartigen Veranstaltungen und Aktionen dieses Jubiläum gefeiert und dabei auch die Geschichte, den Stellenwert und die Leistungen in der Stadt reflektiert.

Unsere Veranstaltungen und Aktionen, aber auch die zahlreichen Jubiläen der Vereine, Verbände und Organisationen haben wieder einmal deutlich gemacht, dass und wie viel bürgerschaftliches Engagement in unserer Stadt zuhause ist. Herzlichen Dank den vielen ehrenamtlich Tätigen für ihr großes Engagement in Neumarkt!

2010 war aber auch neben dem Stadtjubiläum ein ganz besonderes Jahr, weil Neumarkt viel Grund zur Freude hatte und sich im wahrsten Sinne des Wortes als "ausgezeichnete Stadt" bezeichnen darf. Wir haben in diesem Jahr zwei große Auszeichnungen erhalten, die unterstreichen, dass sich Neumarkt auf einem sehr guten Weg befindet, und dass dies auch von anderen wahrgenommen und gewürdigt wird. Die Oskar-Partzelt-Stiftung hat uns im Rahmen des Großen Preises des Mittelstandes die Auszeichnung "Kommune des Jahres 2010" überreicht und wir haben von der UNESCO als bisher erste und einzige Stadt Deutschlands die Auszeichnung Stadt der Weltdekade zum dritten Mal erhalten.

Das, liebe Neumarkterinnen und Neumarkt, sind schon deutliche Ausrufezeichen, die unser Neumarkt damit gesetzt hat! Sie belegen, dass wir seit vielen Jahren in Neumarkt eine gute und zukunftsorientierte Politik betreiben, dass wir unser Handeln darauf ausrichten, auch für die Zukunft gute Lebensbedingungen für unsere Bürgerinnen und Bürger, für die Unternehmen, das Handwerk, den Handel, die Dienstleistungsbetriebe und für die Gewerbetreibenden zu schaffen. Die Neuauflage unseres Stadtleitbildes vor wenigen Wochen ist ein sichtbarer Ausdruck dafür.

Als Zukunftssicherung sehen wir auch, dass im Dezember die S-Bahnstrecke Nürnberg – Neumarkt ihren Betrieb aufgenommen hat und für unsere Stadt damit eine deutliche Aufwertung im Bereich der Mobilität und des Anschlusses an die Metropolregion geschaffen worden ist.

Auch in anderen Bereichen haben wir in diesem Jahr viele Weichen zugunsten unserer Stadt gestellt und mit einem enormen Einsatz zahlreiche wichtige Projekte vorbereitet. Ich erinnere nur daran, dass wir durch unsere intensiven Gespräche mit der Laber-Naab-Gruppe eine neue Alternative für die Wasserversorgung unserer Stadt aufgetan haben. Wir hoffen sehr, dass wir im nächsten Jahr diese Initiative erfolgreich zum Abschluss bringen können.

Aber auch in anderer Hinsicht haben wir viele Projekte vorbereitet und dafür viel Zeit und Aufwand investiert. Ich erinnere dabei nur an die Entwicklungen rund um den "NeuenMarkt" am Unteren Tor, an die Arbeiten für die Erstellung eines Generalverkehrsplans oder an die vielen Gespräche und Sitzungen im Hinblick auf das Ganzjahresbad.

Viele Maßnahmen wurden abgeschlossen wie zum Beispiel der Schulsportplatz bei der Schule Wolfstein, die Dachsanierung der Mittelschule West oder der Neubau der Halle für die Freiwillige Feuerwehr, die passend zum 150-jährigen Jubiläum eingeweiht werden konnte. Bei den Sälen der Residenz haben wir einen Aufzug eingebaut und so auch diese Räumlichkeiten behindertengerecht erschlossen, und im gleichen Gebäude haben wir das Kellergewölbe für die Nutzung umgebaut sowie Sanitäranlagen neu eingerichtet.

Viele anderen Baumaßnahmen haben wir heuer begonnen, so etwa den zweiten Bauabschnitt für das G6 am Festplatz, den Neubau des Stadtarchivs, den Bau eines Vierfamilienhauses im Moosweg, die Schaffung von elf Wohneinheiten im Bereich Türmergasse und die Sanierung des Jugendstilhauses im Rainbügl.

Bei den Stadtwerken haben wir ein neues Verwaltungsgebäude errichtet, das als Netto-Plus-Haus ausgestattet ist und somit mehr Energie erzeugt als es verbraucht, und wir haben viele Maßnahmen im Tiefbau umgesetzt. Beispielhaft seien hier nur das Regenrückhaltebecken und die Kanalarbeiten in Labersricht genannt, die Einrichtung von Geh- und Radwegen, den Straßenbau wie etwa im Bereich Höhenberg, im Flutgrabenweg, den Kanal- und Straßenbau mit Umgestaltung des Ortszentrums in Voggenthal, den Breitband-Ausbau in den östlichen Stadtteilen und vieles mehr.

2010 war ein besonderes Jahr für Neumarkt, es war ein Jahr, in dem wir uns ganz sicherlich als "Starke Stadt" präsentieren konnten. Dies ist auch das Motto unserer neuen Dachmarke, die wir im Rahmen des Stadtmarketingproszesses entwickelt haben. Angesichts der herausragenden Auszeichnungen, der vielfältigen Aktivitäten und des überragenden Engagements unserer Bürger ist dies sicherlich ein zutreffender Titel. Aus meiner Sicht ist Neumarkt nicht zuletzt auch aufgrund der soliden Haushaltslage hervorragend für die Zukunft aufgestellt, um die Herausforderungen zu meistern.

Viel liegt 2010 nun hinter uns und wir freuen uns daher auch auf einige ruhigere und besinnlichere Momente. Ein Schriftsteller hat einmal geschrieben: "Weihnachten ist die Zeit, in der das Jahr Atem holt". Ich hoffe, dass auch Sie dies so erleben und ein ruhiges Weihnachtsfest im Kreis ihrer Lieben verbringen können.

Ich wünsche ihnen dazu von Herzen ein gesegnetes, frohes Weihnachtsfest und für 2011 Gesundheit, Glück und Erfolg!
23.12.2010

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang