neumarktonline Dokumentation

Auszeichnung "Stille Helden":
Laudatio für die Selbsthilfegruppe "Verwaiste Eltern"


Die neuen "Stillen Helden" wurden beim Neujahrsempfang ausgezeichnet

Von Vera Finn

Sehr geehrte Frau Felser, sehr geehrte Frau Fuchs und sehr geehrte Frau Klose – stellvertretend für die Mitglieder der Selbsthilfegruppe "Verwaiste Eltern"!

Es gibt Ereignisse in unserem Leben, mit denen wir kaum oder gar nicht alleine fertig werden können. Der Todesfall eines nahen Angehörigen gehört da sicherlich dazu.

Aber um wie viel schwieriger und dramatischer mag es sein, wenn Eltern ihr Kind verlieren. Wie können und wie sollen sie mit diesem unerklärlichen und schmerzhaften Ereignis umgehen?

Die 1996 gegründete Selbsthilfegruppe "Verwaiste Eltern" widmet sich dieser Frage.
Zwei betroffene Eltern haben sie gegründet und seither treffen sich trauernde Mütter und Väter, um im Austausch, beim verständnisvollen Zuhören, beim Ausdrücken von Gefühlen und bei der gemeinsamen Trauer Wege zu finden, wie dieser Verlust verarbeitet werden kann.

Seit dem Jahr 2000 gibt es unter dem Dach der Selbsthilfegruppe zwei Teilgruppen, die sich verschiedenen Verlustbereichen zugewandt haben:

- Zum einen die Gruppe "Regenbogentränen" als Gesprächsgruppe für Eltern, die ihr Kind durch Krankheit, Unfall, Suizid oder Gewaltverbrechen verloren haben.
- Und zum anderen die Gruppe "Gute Hoffnung – jähes Ende" für Mütter und Väter, die ihr Kinder vor oder während der Geburt oder im Säuglingsalter verloren haben.

Die "Verwaisten Eltern" bieten so einen Halt für Menschen, denen nach dem Verlust eines Kindes der Zugang zum Alltag verwehrt ist, die mit ihren Gefühlen nicht mehr fertig werden und die hin und her gerissen sind zwischen Sehnsucht, Wut oder Schuld.

Die Selbsthilfegruppe bietet Trauerarbeit - eine Trauerarbeit die anstrengt, die erschöpft und deren Dauer sich zeitlich nicht bestimmen lässt.

Dabei operiert die Selbsthilfegruppe nicht als Ersatz für professionelle psychologische Beratung und Behandlung.

Sie versteht sich vielmehr als Anlaufstelle für Betroffene, die gemeinsam einen Weg zur Bewältigung der Situation suchen, wobei der Erfahrungsaustausch untereinander schon eine große Hilfestellung darstellen kann.

Was die Selbsthilfegruppe "Verwaiste Eltern" vermittelt, ist der Versuch für die Väter und Mütter das Leben wieder anzunehmen, den Alltag aufzubauen und vielleicht trotz der Trauer wieder Lachen zu können und Lachen zu dürfen.

Wandertage mit Einkehren, gemeinsames Frühstücken oder andere Veranstaltungen runden daher das Angebot ab.

Herzlichen Dank allen Mitgliedern dieser Selbsthilfegruppe für diese wichtige, verdienstvolle ehrenamtliche Arbeit.

Herzlichen Glückwunsch zur Auszeichnung
"Stille Helden 2013"!

Es handelt sich hier um das zur Verfügung gestellte Rede-Manuskript. Die tatsächlich gehaltene Rede kann davon geringfügig abweichen
16.Januar 2014

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang