neumarktonline Dokumentation

Verleihung des Sportehrenpreises 2015 an Gabriele Dirnhofer


Der Sportehrenpreises ging an Gabriele Dirnhofer

Von Bürgermeister Albert Löhner

Sehr geehrter Herr Oberbürgermeister Thumann,
sehr geehrte Frau 2. Bürgermeisterin Heßlinger,
sehr geehrte Damen und Herren des Stadtrates,
sehr geehrte Frau Dirnhofer,
sehr geehrte Familie Dirnhofer,
sehr geehrte Gäste!

Seit über 25 Jahren verleiht die Stadt Neumarkt den Sportehrenpreis an langjährige Funktionsträger im Sport, an erfolgreiche Vereine, Sportler und Mannschaften, die über Jahrzehnte Herausragendes geleistet haben.

Heuer ehren wir mit Frau Dirnhofer eine Schießsportlerin, die diesen Anspruch aufs Beste erfüllt.

Mit neun Jahren hatte sie mit dem Schießsport begonnen und seither Erfolge an Erfolge gereiht.

Schon mit zwölf Jahren war sie im Bezirkskader und bereits mit 13 Jahren gehörte sie dem Bayernkader an.

Im Jahr 1978 hat sie dann mit dem ersten Platz bei der Deutschen Meisterschaft in der Mannschaft mit dem Luftgewehr und dem dritten Platz im Einzel erstmals bundesweit auf sich aufmerksam gemacht.

Im gleichen Jahr holte sie bei den Bayerischen Meisterschaften im Luftgewehr den Meistertitel und mit der Mannschaft wurde sie Bayerische Vize-Meisterin. Danach folgte bis 1987 eine Vielzahl an Erfolgen und diese summieren sich auf letztlich vier Deutsche Meistertitel und sechs Bayerische Meistertitel.

Frau Dirnhofer ließ aber auch international aufhorchen.
1981 wurde sie mit der Mannschaft im Luftgewehr Dritte bei den Europameisterschaften, und 1983 hat sie an der Weltmeisterschaft im Armbrustschießen teilgenommen.

Ihre sicher größten Erfolge brachten dann die Jahre 1985 und 1986:
Sie, sehr geehrte Frau Dirnhofer wurden damals mit der Mannschaft im Armbrustschießen Weltmeister und Sie selber schafften in der Einzelwertung den hervorragenden vierten Platz als beste deutsche Schützin!

Als Weltmeisterin wurden Sie in Neumarkt herzlich empfangen und Oberbürgermeister Kurt Romstöck hat Sie gebeten, sich in das Goldene Buch der Stadt einzutragen.

Ein Jahr später folgte der nächste große internationale Paukenschlag Ihrer Sportkarriere: Sie wurden mit der Mannschaft im Armbrustschießen Europameisterin und das mit neuem Europa- und Weltrekord!

Nach dieser glanzvollen sportlichen Laufbahn haben Sie, sehr geehrte Frau Dirnhofer Ihre Lebensorientierung neu ausgerichtet und sich der Familie und dem Hausbau zugewandt.
20 Jahre lang haben Sie sich nicht mehr im Schießsport betätigt, bevor Sie sich 2008 überreden ließen, in der vierten Mannschaft bei einem Rundenwettkampf auszuhelfen, wobei Sie betont hatten, dass dies eine einmalige Ausnahme bleiben müsse.
Sie hatten dafür keine Ausrüstung mehr und so haben Sie den Wettkampf in Jeans, Turnschuhen und einer für Sie gar nicht passenden Vereinsschießjacke absolviert, nicht zuletzt mussten Sie auch noch mit einem Vereinsgewehr schießen.

Mit einem für Sie enttäuschenden Ergebnis endete dieser als einmalig angesehene Einsatz. Aber Sie waren so angestachelt, dass Sie jetzt wieder ins Schießsportgeschehen einsteigen wollten.

Ein Jahr später haben Sie sich eine komplett neue Schießausrüstung zugelegt und sich dann Zug um Zug wieder bis zur ersten Mannschaft hochgearbeitet.
Weil Ihre Leistungen stagnierten und die Möglichkeit, zweimal in der Woche im Vereinsheim trainieren zu können, Sie auch nicht weitgebracht hat, haben Sie sich im Dezember 2010 gleich einen eigenen elektronischen Schießstand im Keller zugelegt, wo Sie nun täglich und zu unterschiedlichen Tageszeiten trainieren konnten.

Und nun folgte Ihre zweite Karriere als Sportschützin.
Schon im Jahr 2011 gab es einen zweiten und dritten Platz für Sie bei den Bayerischen Meisterschaften, 2012 wiederum einen zweiten und dritten Platz bei den Bayerischen und zweimal den dritten Platz bei der Deutschen Meisterschaft.
2013 erreichten Sie wieder den zweiten Platz bei der Bayerischen Meisterschaft, und Sie wurden Mittelfränkische Bundeskönigin.

Heuer schließlich haben Sie Ihr Comeback als Schießsportlerin gekrönt: Dreimal holten Sie bei der Gaumeisterschaft den ersten Platz und bei der Bezirksmeisterschaft wurden Sie zweimal Erste und einmal Zweite.

Herausragend ist es, dass Sie heuer erneut Bayerische Meisterin im Kleinkaliber auf 100 Meter wurden und zudem auch Bayerische Vizemeisterin mit dem Luftgewehr. Und geradezu sensationell ist Ihre Leistung, mit der Sie sich bei den diesjährigen Deutschen Meisterschaften den Titel sowohl mit dem Luftgewehr wie im Kleinkaliberschießen auf 100 Meter gesichert haben.

Sie, sehr geehrte Frau Dirnhofer, schließen damit ein phänomenales Sportjahr für sich ab und können auf eine einmalige Karriere mit internationalen und nationalen Erfolgen mit unzähligen Meistertiteln und vielen Top-Platzierungen verweisen.

Denn Sie waren im Laufe Ihrer Zeit als Schützin zudem zweimal Zweite und fünfmal Dritte bei Deutschen Meisterschaften, viermal haben Sie einen zweiten Platz und 14 Mal einen dritten Platz bei Bayerischen Meisterschaften geholt.

Sehr geehrte Frau Dirnhofer!

Der Stadtrat hat in seiner Sitzung vom 25.11.2015 beschlossen, Ihnen aufgrund Ihrer erfolgreichen Karriere als Schießsportlerin auf internationaler und nationaler Ebene und insbesondere den hervorratenden Titelgewinnen im Jahr 2015

den Sportehrenpreis der Stadt Neumarkt 2015
zu verleihen.

Ich gratuliere Ihnen persönlich und im Namen der Stadt Neumarkt sehr herzlich zu dieser Auszeichnung.

Ich darf Sie nun nach vorne bitten.

Es handelt sich hier um das zur Verfügung gestellte Rede-Manuskript. Die tatsächlich gehaltene Rede kann davon geringfügig abweichen
16.Dezember 2015

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang