neumarktonline Dokumentation

Verleihung der Goldenen Stadtmedaille an die Stadträte
Franz Düring
Helmut Jawurek
Dr. Werner Mümmler


Die Goldene Bürgermedaille ging an die Stadträte Franz Düring, Helmut Jawurek und Dr. Werner Mümmler

Von Oberbürgermeister Thomas Thumann

Sehr geehrter Herr Bürgermeister Löhner,
sehr geehrte Frau 2. Bürgermeisterin Heßlinger,
meine sehr geehrten Mitglieder des Stadtrates,
lieber Franz Düring,
lieber Helmut Jawurek,
lieber Stadtratskollege Dr. Werner Mümmler!

Bei den Ehrungen im Rahmen der Weihnachtssitzung werden Persönlichkeiten ausgezeichnet, die sich ehrenamtlich um unsere Stadt, um die Bürger und um die Entwicklung Neumarkts verdient gemacht haben.

Als Oberbürgermeister freue ich mich, dass wir heute mit Franz Düring, Helmut Jawurek und Dr. Werner Mümmler drei Mitglieder des Stadtrates mit der Goldenen Stadtmedaille würdigen, die nicht nur ehrenamtlich seit jeweils 25 Jahren im Stadtrat wirken, sondern sich darüber hinaus auch in anderen Bereichen engagiert haben. Das Vierteljahrhundert umfasst dabei die gesamte Amtszeit meines Vorgängers Alois Karl und meine ersten zehn Jahre als Oberbürgermeister.

Alleine daraus kann man schon erahnen, an wie vielen Entwicklungen diese drei Stadträte beteiligt waren und wie viele Projekte sie als Stadträte mit begleitet und entschieden haben.

Sehr geehrter Herr Stadtrat Düring,
lieber Franz!

In Deinen 25 Jahren im Stadtrat warst Du auch in zahlreichen Senaten und Ausschüssen tätig, so etwa zwei Jahre lang im Kultursenat und sechs Jahre im Verkehrsausschuss.

Seit 1996 – und damit seit 19 Jahren - bist Du Mitglied sowohl im Bau-, Planungsund Umweltsenat als auch im Festausschuss, wo Du aus nächster Nähe miterlebt hast, wie unser Frühlingsfest in den letzten Jahren zu einem kleinen Volksfest geworden ist und wie sehr unser Volksfest an Attraktivität und Beliebtheit gewonnen hat.

Dein Engagement gilt den Anliegen unserer Bürger, aber auch die Entwicklung der Innenstadt und das Markwesen sind wichtige Elemente Deines kommunalpolitischen Engagements.

Nicht umsonst warst Du von 1990 bis ins Jahr 2002 Referent für das Marktwesen, wobei in dieser Zeit der regelmäßige Wochenmarkt am Donnerstag eingeführt wurde - als einer der ersten in der ganzen Oberpfalz.

Nicht vergessen möchte ich, dass Du von 2002 bis 2014 als Sportreferent die Belange der Vereine vertreten und so manche Entscheidung dabei nicht nur mit vorbereitet, sondern so manches für die Vereine positiv voran getrieben hast. Seit 1996 bist Du zudem stellvertretender Vorsitzender der UPW-Fraktion und seit 2002 auch Mitglied im Kreistag.

Für mich als Oberbürgermeister war es ein schönes Gefühl, Dich von 2008 bis 2014 als 2. Bürgermeister an meiner Seite zu wissen, denn ich konnte mich stets auf Dich verlassen und Du hast die Stadt Neumarkt nach außen bestens vertreten – vielen Dank dafür.

Auch in zahlreichen anderen Ehrenämtern hast Du gewirkt, so z.B. bei der Schützengesellschaft 1433 Neumarkt, wo Du zehn Jahre lang Jugendleiter und von 1990 bis 2000 Schützenmeister gewesen bist und so für den Bau des Schießsportzentrums der 1433er mit 49 neuen Schießständen verantwortlich warst.
Du warst darüber hinaus Gruppenleiter bei Jung-Kolping, später Jung-Kolping-Leiter in Neumarkt, danach sogar Bezirks-Jung-Kolping-Leiter und von 1974 bis 1979 hattest Du die Funktion des Diözesanleiters Arbeit und Beruf der Kolping Familie inne.
Auch im Pfarrgemeinderat in St. Johannes hast Du mehrere Jahre lang mitgewirkt, genauso wie Du Dich dort fünf Jahre lang als Mitglied in der Kirchenverwaltung engagiert hast.
Auch aus Deinem beruflichen Leben heraus hast Du so manche ehrenamtliche Tätigkeit übernommen, z.B. als praktischer Fachlehrer für die Bäcker an der Berufsschule Neumarkt oder als Mitglied und ab 1982 sogar als Vorsitzender des Gehilfenprüfungsausschusses für die Bäcker-Innung in Neumarkt.
Du warst von 1983 bis 2013 Aufsichtsrat der BÄKO-Franken/Oberbayern Nord, dabei die letzten 10 Jahre sogar stellvertretender Aufsichtsratsvorsitzender, vier Jahre lang hast Du Dich als ehrenamtlicher Richter beim Arbeitsgericht eingesetzt und seit 1975 bist Du Vorstandsmitglied und Lehrlingswart der Bäcker-Innung.

Lieber Franz Düring,
Seit 50 Jahren bist Du nun in verschiedensten Ehrenämtern tätig und wenn man Dich dabei so erlebt, merkt man, dass Du dies neben Deinem umfangreichen Berufsalltag mit Begeisterung machst.

Was viele nicht wissen, ist die Tatsache, dass Du alle aus Deinen Ehrenämtern erhaltenen Aufwandsentschädigungen stets für soziale und kirchliche Zwecke gespendet hast.

Dies ist für mich ein weiteres deutliches Zeichen dafür, dass Du mit Engagement und Hingabe ehrenamtlich tätig bist.

2008 hast Du dafür die Kommunale Dankurkunde und heuer die Kommunale Verdienstmedaille in Bronze erhalten.

Heute werden wir Dir, lieber Franz, für Deine vielfältigen Verdienste die

Goldene Stadtmedaille
der Stadt Neumarkt verleihen.

Ich gratuliere Dir persönlich und im Namen Deiner Stadtratskollegen ganz herzlich dazu.

Sehr geehrter Herr Jawurek, lieber Helmut!

Auch Du bist 1990 in den Stadtrat gewählt worden und hast seither auf vielfältige Weise Dein Wissen und Deine Erfahrung in die Stadtpolitik eingebracht, nicht zuletzt auch aus Deinen beruflichen Zusammenhängen, zunächst als Abteilungsleiter für Mittel- und Osteuropa beim Bayerischen Bauindustrieverband und jetzt aus Deiner Geschäftsführertätigkeit für eine Projektentwicklungsfirme im Bereich regenerativer Energien in Kroatien.

Auch aus Deiner Zeit als Mitglied im Deutschen Bundestag von 1990 bis 1994 konntest Du sicher viele Anregungen für Dein Engagement auf kommunaler Ebene mitnehmen.

Im Stadtrat selber warst Du in zahlreichen Senaten und Ausschüssen eingesetzt, so z.B. sieben Jahre im Verwaltungs- und Kultursenat, sechs Jahre im Rechnungsprüfungsausschuss und jetzt seit 2012 im Bau-, Planungs- und Umweltsenat.

24 Jahre warst Du zudem Delegierter im Zweckverband der Sparkasse. Du hast auch als Referent gewirkt und ich erinnere an Deine Zeit als Fremdenverkehrsreferent von 1990 bis zum Jahr 2002 - eine Aufgabe, die sich hervorragend mit einer weiteren Deiner ehrenamtlichen Tätigkeiten kombinierte:
Denn von 1993 bis 2003 warst Du auch 1. Vorsitzender des Fremdenverkehrsverbandes Neumarkt, der sich 2003 in Tourismusverband umbenannt hat.

In diese Phase fallen viele Weiterentwicklungen und Ausweitungen im touristischen Sektor, unter anderem die Schaffung eines eigenen Bereichs in der Stadtverwaltung für den Tourismus, den Aufbau eines gemeinsamen touristischen Erscheinungsbildes und 1995 die Bündelung des gastronomischen Angebotes in Form der Neumarkter Schmankerlwochen im Oktober, wo Du einen Ansatz von Karl Lehmeier aus früheren Jahren aufgegriffen und modifiziert hast.

Auch als Sportreferent warst Du von 2008 bis 2011 tätig und hast den Kontakt zu den Vereinen und ihren Belangen hergestellt.
Ein Referentenamt ist Dir aber aus meiner Sicht geradezu auf den Leib geschneidert: Das als Referent für unsere Städtepartnerschaft mit Mistelbach, das Du nunmehr seit 2008 innehast.
Ob beim Neujahrsempfang, beim Stadtfest, beim Weihnachtsmarkt oder bei den Internationalen Mistelbacher Puppentheatertagen – stets vertrittst Du den Oberbürgermeister und die Stadt Neumarkt hervorragend in unserer österreichischen Partnerstadt.
Dir ist es gelungen, in kurzer Zeit hervorragende Kontakte in Mistelbach zu allen Vereinigungen und Verbänden, zu den Verantwortlichen und zu den Bürgerinnen und Bürgern zu knüpfen und man kann es schon mit dem Ausdruck der Bewunderung sagen:
Du bist in Mistelbach nicht nur ein gern gesehener Besucher, sondern ein hervorragender Botschafter Neumarkts in unserer Partnerstadt Mistelbach. Dass Du auch in anderen Bereichen politisch für Neumarkt aktiv bist, möchte ich zum Schluss erwähnen, so z.B. dass Du seit 2002 Mitglied im Kreistag bist und 16 Jahre lang den Stadtverband der CSU geführt hast.

Dein großes ehrenamtliches Engagement ist auf vielfältige Weise gewürdigt worden: Für Deine Bemühungen um gute Beziehungen nach Kroatien hast Du im Jahr 2000 den Orden des kroatischen Pleter erhalten und bist seit 2005 Ehrenbürger der Stadt Makarska.

Für Dein Wirken im Bereich Tourismus und Gastronomie wurde Dir 2008 die Medaille des Bayerischen Wirtschaftsministeriums für Verdienste um die Bayerische Gastlichkeit überreicht und vor wenigen Wochen hast Du die Kommunale Verdienstmedaille in Bronze erhalten.

Heute verleihen wir Dir, lieber Helmut, für Dein vielfältiges ehrenamtliches Engagement die

Goldene Stadtmedaille
der Stadt Neumarkt. Ich gratuliere Dir persönlich und im Namen des Stadtrates ganz herzlich dazu.

Sehr geehrter Herr Dr. Mümmler,
lieber Werner!

Auch Du bist seit 25 Jahren im Stadtrat und hast seither die Belange der Bürger Neumarkts vertreten und auch immer wieder darauf geachtet, dass Neumarkt eine zukunftsfähige, nachhaltige Entwicklung erhält.

Dabei warst Du nicht nur in verschiedensten Senaten stellvertretendes Mitglied, sondern hast vor allem im Rechnungsprüfungsausschuss als Mitglied wirksam für die Stadt gewirkt.

Dabei konntest Du Deine vielfältigen Kenntnisse und Erfahrungen aus Deiner Tätigkeit als Rechtsanwalt hervorragend mit einbringen.
Von Anfang an und damit seit 25 Jahren bist Du in diesem Ausschuss nun schon tätig.
Im Rechnungsprüfungsausschuss, der als wichtiges Organ über die haushaltsmäßige Abwicklung unserer städtischen Einnahmen und Ausgaben wacht und eine Art „Controller-Funktion“ innehat, hast Du 12 Jahre lang als stellvertretender Vorsitzender und sechs Jahre lang sogar als Vorsitzender an vorderster Stelle mit entschieden.
Diese juristischen und fiskal- bzw. haushaltstechnischen Kenntnisse hast Du auch als Mitglied im Verwaltungsbeirat der Sparkasse eingesetzt und dessen Arbeit damit bereichert.
Seit 2008 bist Du dort Mitglied und trägst so auch für dieses gerade für uns Kommunen und den Landkreis so wichtige Institut mit Verantwortung.
Denn auch auf diesem Feld gilt es, sich zu positionieren, den Herausforderungen der Zeit gerecht zu werden und Entscheidungen zu treffen, die für die Sparkasse förderlich und wichtig sind und die damit auch uns als kommunalen Trägern zugute kommen.

Der Blick über den Tellerrand hinaus auf die grundsätzlichen Entwicklungen sind Dich leitende und Deine Arbeit prägende Gedanken, mit denen Du auch Deine anderen ehrenamtlichen Aufgaben angehst.

Seit neun Jahren bist Du der Vorsitzende der UPW-Stadtratsfraktion, der zweitstärksten im Stadtrat, und Du gestaltest damit auch auf diese Weise Stadtpolitik mit, weil Du - wie die anderen Fraktionsführer - in die Vorbereitung von Sachthemen maßgeblich mit eingebunden bist.

Du bist nicht nur begeisterter Skifahrer und Wassersportler, sondern wirkst auch in zahlreichen Vereinen mit,
so etwa im Lions-Club, wo Du 1989/1990 Präsident warst und Du zusammen mit Deinen Clubkolleginnen und -kollegen viel Gutes hier in der Region und weit darüber hinaus geleistet hast.
In diesem Rahmen hast Du auch als Jumelage-Beauftragter die Partnerschaft zwischen dem Lions-Club Neumarkt und dem Lions-Club Issoire betreut und so auch unsere Städtepartnerschaft gefördert.
Daneben hast Du Deinen Erfahrungs- und Wissensschatz auch bei den Wirtschaftsjunioren mit eingebracht, wo Du zeitweise sogar als deren Vorsitzender tätig gewesen bist.
Hier und auf andere Weise hast so darauf hingewirkt, dass die Interessen der Wirtschaft in der Kommunalpolitik mehr wahrgenommen werden und deutlich wird, dass eine Stadt nur dann gedeihen kann, wenn es auch der Wirtschaft gut geht. Es ist ein langes und vielfältiges kommunalpolitisches Engagement über 25 Jahre hinweg, das Du aufweisen kannst, und der Stadtrat hat daher beschlossen, Dir lieber Werner Mümmler, für Deinen umfangreichen ehrenamtlichen Einsatz die

Goldene Stadtmedaille
zu verleihen.

Ich gratuliere Dir persönlich und im Namen meiner Stadtratskolleginnen und – kollegen ganz herzlich zu dieser Auszeichnung.

Ich darf die drei geehrten Stadträte jetzt nach vorne bitten und Ihnen mit dem höchsten Dank die Auszeichnungen überreichen.

Es handelt sich hier um das zur Verfügung gestellte Rede-Manuskript. Die tatsächlich gehaltene Rede kann davon geringfügig abweichen
16.Dezember 2015

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
16. Jahrgang