MdL Albert Füracker

Gründerzentrum für Parsberg ?

NEUMARKT. Die Bewerbung der Stadt Parsberg um ein Digitales Gründerzentrum stößt bei der Staatsregierung offenbar auf Zustimmung.

Das teilte am Montag Finanzminister Albert Füracker mit.

In Bayern sollen sieben weitere digitale Gründerzentren entstehen. Man will dabei alle Regierungsbezirke berücksichtigten, jedoch außerhalb der jeweiligen Ballungsräume. Die Digitalen Gründerzentren sollen ein echter Standortvorteil sein, von denen Gründer ebenso wie die ansässigen Unternehmen und die Wissenschaftsstandorte profitieren könnten, hieß es.


Die Empfehlungen der Fachjury werden am Dienstag im bayerischen Kabinett behandelt.

Parsberg hat ein Kurzkonzept eingereicht. Die empfohlenen Standorte sollen bis Ende des Jahres ihre Konzepte präzisieren. Eine finale Entscheidung wird wohl erst im neuen Jahr getroffen.
01.10.18

Verbesserungen angeregt


Kommandant Christian Kürzinger (rechts) und Dienststellenleiter Manfred Meier (2.v.l.) informierten Staatssekretär Gerhard Eck auf Vermittlung von Staatsminister Füracker

NEUMARKT. Die Neumarkter Feuerwehr hat im Münchner Landtag Verbesserungen bei der Alarmierungssoftware vorgeschlagen.

Auf Vermittlung von Staatsminister Albert Füracker informierten Kommandant Christian Kürzinger und Dienststellenleiter Manfred Meier den bayerischen Innenstaatssekretär Gerhard Eck im Bayerischen Landtag über Verbesserungspotentiale bei der Alarmierungssoftware ELDIS, über die im Notfall die Alarmierungsgruppen der Feuerwehr alarmiert werden.


Staatssekretär Eck soll zugesagt haben, die angesprochenen Verbesserungsmöglichkeiten so schnell wie möglich umzusetzen.

Denn gerade bei Alarmierungen sollte alles so schnell und so reibungslos wie möglich gehen, sagte Füracker und dankte der Neumarkter Feuerwehr für ihr großes Engagement.
28.09.18

"Bayern-Lab" für Neumarkt


Neumarkt bekommt ein Bayern-Lab. Unser Foto zeigt Staatssekretär Dr. Hans Reichhart beim Besuch einer solchen Einrichtung in Neustadt an der Saale im Juli
Foto: Staatsministerium
NEUMARKT. Jetzt wurde ein Mietvertrag für ein sogenanntes "Bayern-Lab" unterzeichnet, das zum Jahreswechsel in der Nürnberger Straße entstehen soll.

Mit solchen Einrichtungen soll insbesondere in ländlichen Regionen ein Schaufenster für digitale Innovationen geschaffen werden, hieß es. Damit könne kostenfrei und für Jedermann die "High-Tech-Welt erforscht und modernste Technik angefasst und ausprobiert werden", sagte Finanzminister Albert Füracker.

Die Bayern-Labs sollen als Plattform zur Vernetzung der Region mit namhaften IT-Forschungs- und Bildungseinrichtungen dienen. Die Nähe zu den Ballungszentren Nürnberg und Regensburg biete dabei sehr großes Potenzial, globale IT-Trends vor Ort zu präsentieren, sagte Füracker.


Die Ausstattung der Bayern-Labs ist vielfältig und beleuchtet verschiedene Aspekte des digitalen Lebens. Multikopter mit 3D-Visualisierung könnten ausprobiert und die Möglichkeiten des 3D-Drucks erforscht werden. In einem Mini-Holodeck könne in virtuelle Welten eingetaucht werden. Ein weiteres Modul zeige praktische Tipps und Tricks, wie man sich sicher in der digitalen Welt bewegt.

Die Einrichtungen sollen eine offene Infoplattform für Jedermann sein , digitales Potenzial aktivieren und für digitale Chancengleichheit sorgen, hieß es. Insbesondere Schulklassen und Auszubildende könnten von diesem kostenlosen Angebot zur digitalen Bildung in ihrer Region profitieren.

Die ersten Bayern-Labs haben bereits in Traunstein, Wunsiedel, Bad Neustadt, Nabburg und Neustadt an der Aisch ihre Pforten geöffnet.
27.08.18


1 - 2 - [3] - 4 - 5 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang