Grüne

„Tee mit dem MdB“

NEUMARKT. „Auf einen Tee mit dem MdB“ – unter diesem Motto lädt der Oberpfälzer Bundestagsabgeordnete der Grünen, Stefan Schmidt, am Donnerstag, 7. Dezember, zur Bürgersprechstunde in Neumarkt ein.

Er möchte mit den Menschen ins Gespräch kommen und Fragen, Wünsche und Kritik aufgreifen, sagte Schmidt. Seine Arbeit im Bundestag lebe erheblich davon, direkten Kontakt zu den Bürgern seines Wahlkreises zu haben und zu sehen, wo der Schuh drückt.


Eva Borke-Thoma, Vorstandsmitglied der Grünen in Neumarkt, wird Stefan Schmidt begleiten. Anschließend wird der Abgeordnete an der Stimmkreisversammlung der Grünen in Neumarkt teilnehmen.

Die Bürgersprechstunde findet zwischen 17 und 18 Uhr im Gasthof Wittmann statt. Eine Anmeldung ist nicht notwendig.
29.11.17

Unterschriften gesammelt


Die Grünen sammelten Unterschriften für ein Volksbegehren

NEUMARKT. Die Unterschriftenaktion der Grünen auf dem Pyrbaumer Bauernmarkt wurde von der Partei als "voller Erfolg" bezeichnet.

Genau 106 Bürger unterstützen das Volksbegehren "Damit Bayern Heimat bleibt – Betonflut eindämmen“ mit ihrer Unterschrift.


Bayernweit sind bis zum Ende des Jahres 25.000 Unterschriften erforderlich.

Die beiden Grünen-Ortsvorsitzenden Monika Werft und Peter Sonntag zeigten sich mit der Aktion auf dem Marktplatz sehr zufrieden.
19.11.17

"Unanständige" Ausfahrt

NEUMARKT. Der aus dem Landkreis Neumarkt stammende Grünen-MdB Stefan Schmidt nennt die Durchsetzung der Autobahn-Ausfahrt Traunfeld "unanständig".

Die Argumentation für die Ausfahrt sei äußerst dünn, erklärte Schmidt zu der Zustimmung des Bundesverkehrsministeriums zu einer Ausfahrt Traunfeld an der A6 (wir berichteten). Die Bürger würden völlig unzureichend beteiligt und ihre Sorgen nicht gehört. Schmidt:"Und der Verkehrsminister bescheidet die Ausfahrt kurz vor dem absehbaren Ablauf seiner Dienstzeit".


Wenn jetzt, nach der Zustimmung aus dem Ministerium, plötzlich Planungen "ganz eng und im Einvernehmen mit den Bürgern" angekündigt würden, klinge das "schon fast nach Hohn".

Der Abgeordnete wolle die Bürger ermutigen, gegen diese "Ankündigung von Lärm, Dreck und Umweltzerstörung" ihre Stimme zu erheben. "Dobrindt und seine Klientelpolitik" könne aufgehalten werden, "das wäre nicht das erste Mal im Landkreis Neumarkt".
15.11.17

"Wahlnachlese" geplant

NEUMARKT. Auch im Landkreis wollen die Grünen wachsen und neue, vor allem auch junge Mitglieder gewinnen, hieß es im Vorfeld der Kreisversammlung.

Bundesweit seien seit der Bundestagswahl bereits über 1000 neue Mitglieder bei den Grünen eingetreten, sagte Kreisvorsitzende und Bezirksrätin Gabriele Bayer. Die Kreisversammlung am Mittwoch, 11.Oktober, um 19.30 Uhr im Gasthof "Knörr" in Berg wird wie immer öffentlich durchgeführt. Im Vorfeld könne man gleich noch für das "Volksbegehren Flächenverbrauch" unterschreiben, so Bayer.


Nach der Wahl ist vor der Wahl, sagte Kreisrat und Kreisvorsitzender Dr. Roland Schlusche. Die "Wahlnachlese" der Bundestagswahl steht wie die Vorbereitung der Landtagswahl und die Planung der Jahreshauptversammlung auf der Tagesordnung.

Vor allem die Gründung einer "Arbeitsgruppe Landtagswahl" soll helfen, den nächsten Wahlkampf reibungslos durchzuführen und möglichst viele Mitglieder und Unterstützer einzubinden.
06.10.17


1 - [2] - 3 - 4 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Stadt Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

Link Jurenergie

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
17. Jahrgang