Freie Wähler

Steuerhebesätze sollen bleiben

NEUMARKT. Durch die gute konjunkturelle Lage könne man auch für das kommende Jahr die Hebesätze bei Grundsteuer A und B sowie bei der Gewerbesteuer auf Niedrigniveau halten, hieß es von der UPW.


„Die Stadt Neumarkt hat die niedrigsten Hebesätze aller Großen Kreisstädte“, sagte Stadtrat Rudi Bayerl bei der letzten Fraktionssitzung.

Damit sei der Grundstock für „Anreize zur Gewerbeansiedlung“ weiter vorhanden. Dies müsse man weiter ausnutzen, um die Ansiedlung von umsatzstarken Firmen zu ermöglichen und damit das Finanzpolster der Stadt weiter auszubauen und für die Zukunft aufzustellen, hieß es von der UPW-Fraktion.

Man werde in der Stadtratssitzung in der nächsten Woche man geschlossen für die Beibehaltung der aktuellen Hebesätze votieren.
24.11.18

"Förderungs-Verlust droht"

NEUMARKT. Trotz Bedenken der Naturschützer: die Stadtparkgestaltung "muss jetzt umgesetzt werden", hieß es bei der Sitzung der UPW-Stadtratsfraktion.

Man brauche einen „breiten Konsens" und wolle die "Argumente transparent und offen kommunizieren“, sagte Fraktionschef Martin Meier. Zum einen dürfe man den Bescheid der Regierung mit einer Fördersumme von knapp 3 Millionen Euro nicht gefährden und zum anderen sei es zwingend notwendig, die Planungen „Stadtpark und Hochschule“ miteinander und parallel zu bearbeiten.


Den Millionenbetrag der Regierung wegen „ein paar Kleinigkeiten in der Umfeldgestaltung" aufs Spiel zu setzen „wäre finanzpolitischer Wahnsinn und durch nichts zu rechtfertigen“, sagte der stellvertretende Fraktionsvorsitzende Franz Düring.

Zum Erhalt der Hainbuchenhecke verwiesen Meier und Düring auf den Mehrheitsbeschluss des Stadtrates, sie im Zuge der Neuplanung zu entfernen. Dies gelte es zu akzeptieren. Immer wieder mit den Diskussionen von vorne zu beginnen sei hier wenig hilfreich und würde das "stimmige Gesamtprojekt in erheblichem Maße beeinträchtigen und verzögern".

Man stehe jedoch dem Angebot der Verwaltung, mit den Naturschützern den Baumbestand nochmal separat zu begutachten, "offen gegenüber".
24.11.18

Thema „Einbruchschutz“

NEUMARKT. Die Neumarkter UPW veranstaltet einen öffentlichen Vortrag zum Thema „Einbruchschutz“, um den Bürgern Tipps zu geben.

Am Dienstag, 13. November, wird um 19 Uhr im Johanneszentrum Kriminalhauptkommissar Wolfgang Sennfelder von der Beratungsstelle der Kripo Amberg sprechen.


Der Kontakt kam durch den Vorsitzenden der UPW-Stadtratsfraktion Martin Meier zustande, der den Referenten aus gemeinsamen Zeiten bei der Kripo Amberg kennt.

Eine Platzreservierung im Vorfeld ist nicht möglich.
05.11.18


1 - [2] - 3 - 4 ... Ende

zurück

Telefon Redaktion

Burgis

Link zu den Stadtwerken Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

Link zum Landkreis Neumarkt

MdEP Albert Deß

neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
18. Jahrgang