Deining

Mittelalterfest besucht


Eine Delegation aus Deining besuchte das Mittelalterfest in der Partnergemeinde Eggenburg
Foto: Veigl
NEUMARKT. Nach zweijähriger coronabedingter Zwangspause besuchte eine Deininger Delegation das Mittelalterfest in der Partnergemeinde Eggenburg.

Das seit 1995 alljährlich stattfindende Spektakel zog an zwei Tagen viele Besucher in die mittelalterliche Stadt Eggenburg. Ein großes Programm wurde mit Livemusik, Ritterturnieren und vielen anderen Aktionen geboten.


Seit fast 20 Jahren besteht zwischen der Gemeinde Deining und der Stadtgemeinde Eggenburg eine aktive Partnerschaft. Im Jahre 2003 hatten die damaligen Bürgermeister Alois Scherer auf Deininger Seite und Willibald Jordan auf Eggenburger Seite die Urkunde unterzeichnet. Von den jeweiligen Nachfolgern Peter Meier aus Deining und Georg Gilli aus Eggenburg wird die Partnerschaft weitergeführt.

Beim diesjährigen Mittelalterfest wurde von der Deininger Delegation gleich zum Weinfest in Mittersthal eingeladen.
18.09.22

Vorstandschaft bestätigt


Bei der CSU Wallnsdorf-Schweigersdorf wurde die Vorstandschaft wiedergewählt
Foto: Buchberger
NEUMARKT. Beim CSU-Ortsverband Wallnsdorf-Schweigersdorf wurde die komplette Vorstandschaft unter Vorsitz von Roland Meyer für zwei Jahre wiedergewählt.

Bei der Neuwahl wurde Roland Meyer zum Delegierten und Richard Wagner zum stellvertretenden Delegierten gewählt.

Vor der Jahreshauptversammlung im neuen Dorfhaus in Wallnsdorf wurde das Unternehmen eines Mitglieds im Erasbacher Industriegebiet besichtigt.


Beim Rückblick durch den Ortsvorsitzenden für die vergangenen pandemiebedingten zwei Jahre wurde über einige Veranstaltungen berichtet. Künftig will sich der Ortsverband noch intensiver in das Gemeindegeschehen und Dorfleben mit einbringen, hieß es.

In der Diskussion wurde die "zum Teil vorhandene Politikverdrossenheit" wegen der momentanen Gegebenheiten „in der sogenannten großen Politik“ angesprochen. Der stellvertretende Kreisvorsitzende Alois Scherer rief zu einer kritische Begleitung auf allen politischen Ebenen auf.
03.09.22

„Grand Prix“ in Deining


Werbung für den Tischtennis-Sport wurde in Deining mit dem „4. Gemeinde-Grand Prix“ betrieben
Foto: Michael Sturm
NEUMARKT. Die Tischtennis-Abteilung des 1.FC Deining veranstaltete in diesem Jahr den „4. Gemeinde-Grand Prix“ im Zwei-Jahres-Rhythmus.

Einen kompletten Tag dreht sich in der Deininger Labertalhalle alles um den kleinen weißen Ball. Der Vormittag stand ganz im Zeichen des Nachwuchses, denn es kam zum Familienduell. Bei dem Turnier spielte jeweils ein Kind mit einem Erwachsenen, dabei war es egal ob mit Vater, Mutter, Schwester oder Opa.

In einem spannenden Finale, bei dem das abschließende Doppel entscheiden musste, setzte sich Sabrina Besenhard mit ihrer Schwester Daniela durch. Der zweite Platz ging an Luca Zylla und seinen Opa. Den dritten Platz erkämpfte sich Hannes Mendel mit seinem Vater Torsten in einem Spiel um Platz 3 gegen seine Schwester Emma und Mama.


Nach dem Familienduell startete der eigentliche Grand Prix, das Turnier für Vereine und Teams aus der Gemeinde. Ebenfalls in Zweier-Teams gingen in diesem Jahr neun Mannschaften an Start. Den Sieg erringen konnte das Team vom SV Döllwang, bestehend aus Daniel Kaiser und Andreas Meier. Zweiter wurden die Fußballer des 1.FC Deining. Platz 3 ging an die Kirwaburschen Deining.
13.06.22

55 Jahre bei der CSU


Bei der Deininger CSU wurden langjährige Mitglieder ausgezeichnet
Foto: Johann Schrafl
NEUMARKT. Walburga Zoch ist weiterhin Vorsitzende des Deininger CSU-Ortsverbandes. Neben den Neuwahlen standen auch Ehrungen auf dem Programm.

Alois Scherer, CSU-Kreistagsfraktionsvorsitzender und stellvertretender CSU-Kreisvorsitzender, zeichnete acht Mitglieder aus.

Aktuell zählt der Ortsverband 36 Mitglieder. Im Rückblick erinnerte Zoch an die Aktivitäten der letzten drei Jahre: ein Schafkopfturnier, ein „Christbaumverbrennen“ sowie Wahlkampfveranstaltungen zur Kommunalwahl und eine Gemeinderundfahrt wurden erwähnt.


Bei den Wahlen wurden Martin Steinberger und Thomas Bahr zu Stellvertretern bestimmt. Die Kasse wird in Zukunft von Richard Frauenknecht geführt. Neue Schriftführerin ist Stefanie Frauenknecht. Digitalbeauftragter und Neumitgliederbeauftragter wird Peter Hollweck. Beisitzer sind Felix Kaiser, Wolfgang Krieger und Judith Seger. Zudem wurden Delegierte gewählt.

Der frühere Deininger Bürgermeister Alois Scherer überreichte die Ehrenurkunden an die langjährigen Mitglieder: Heinrich Sippl wurde für 55 Jahre Mitgliedschaft und der langjährige Ortsvorsitzende Helmut Christa für 50 Jahre ausgezeichnet. Zudem wurden Manfred Eiberger für 45 Jahre, Erwin Klinger für 30 Jahre, Sigmund Förstl und Otmar Ferstl für 25 Jahre, Gerhard Fruth für 20 Jahre und Richard Frauenknecht für 15 Jahre geehrt.
31.05.22


[1] - 2 - 3 - 4 - 5 - 6 ... Ende
Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren