Deining

70 Jahre verheiratet


Franziska (96) und Willibald Scherer (100) aus Rothenfels sind seit 70 Jahren verheiratet
Foto: Scherer
NEUMARKT. Franziska (96) und Willibald Scherer (100) aus Rothenfels konnten ihre „Gnadenhochzeit“ feiern - pandemiebedingt nur im kleinen Rahmen.

Zum 70jähriges Jubiläum wünschten fünf Kinder, sieben Enkel und mittlerweile zehn Urenkel alles Gute. Schriftlich gratulierten der Bundespräsident, der bayerische Ministerpräsident, der Landrat und Deinings Bürgermeister Peter Meier - als Nachfolger eines Sohnes des Jubelpaares, Bürgermeister a.D. Alois Scherer.


Der gebürtige Leutenbacher schloss vor Pfarrer Matthias Breindl in der Filialkirche in Oberbuchfeld vor 70 Jahren die Ehe mit Franziska Sillner. Gemeinsam bewirtschafteten sie ein kleines Anwesen in Rothenfels. Viele Jahre ging der Jubilar, bis zu seiner Pensionierung, nebenbei zur Arbeit auf dem Bau und an einer Tankstelle. Zudem war Willibald Scherer viele Jahre Maschinist der Dreschmaschine und des Kartoffeldämpfers.

Bis zur Eingemeindung im Jahre 1976 war Scherer auch Gemeindediener der früheren Gemeinde Oberbuchfeld.
31.03.21

Hilfe in Deining

NEUMARKT. In Deining gibt es Hilfe für Senioren bei der Vereinbarung eines Corona-Impftermins und beim Transport zum Impfzentrum.

Wer keine Verwandten oder Bekannten hat, die ihm dabei unterstützen können, soll sich in der Gemeindeverwaltung melden, die dann in Zusammenarbeit mit der Seniorenbeauftragten Marion Wittmann zur Seite steht.


Man kann sich wegen dieser Fragen unter der Telefonnummer 09814/8300-0 an das Rathaus wenden.
19.02.21

45 Jahre im Kindergarten


Gisela Schmitt wurde nach 45 Jahren verabschiedet

NEUMARKT. In Deining wurde in der Kita Sonnenschloss und der Kita St. Josef die langjährige Mitarbeiterin Gisela Schmitt verabschiedet.

Dazu trafen sich der Vorsitzende des St. Josefsverein und Bürgermeister a.D. Alois Scherer, Bürgermeister Peter Meier und die übrigen Mitarbeiter zu einer kleinen Feierstunde.


Nach 45 Jahren ging die Kinderpflegerin in Rente. So lange war sie in der Kita St. Josef tätig. Viel hat sie in ihrer Zeit als pädagogische Kraft im Kindergarten erlebt, viele Kinder beim groß werden begleitet und nun hieß es, sie in den wohlverdienten Ruhestand zu entsenden, sagte Scherer.
11.02.21

Kindergarten daheim


Bürgermeister Peter Meier und sein Vorgänger und Vereinsvorsitzender Alois Scherer bei der Aufzeichnung der täglichen Tagesschau im Kindergarten
Foto: Lena Weidner
NEUMARKT. In Deining kommt der Kindergarten per Internet nach Hause: die Kinder können täglich ihre vertrauten Betreuerinnen sehen.

In Deining werden in der Kita Sankt Josef und der Kita Sonnenschloss von den gesamt 262 Kindern derzeit etwa 55 Kinder in der Krippe und dem Kindergarten notbetreut - die übrigen sind zuhause. Doch auch sie brauchen nicht auf die aus dem Kindergarten vertrauten Gesichter zu verzichten: Inzwischen wurde das „Deininger Kitakistchen“ etabliert.


Dort können die Kinder täglich ab 11 Uhr neue Kitaschätze finden. Es werden Videos über diverse Bilderbuchgeschichten, Experimente, Lieder zum Mitsingen, Rätsel oder Kinderyoga eingestellt. Der Unterhaltungswert steht dabei im Vordergrund, doch wird auch auf die Vermittlung von Pädagogik geachtet. So wird gemeinsam musiziert, gelesen und gerätselt.

Zusätzlich wurde eine „telefonische Kindersprechstunde“ eingerichtet. Dabei können Kinder das Personal anrufen und sich austauschen, aber vor allem eine vertraute Stimme hören.

Dies bedeutet für das Kindergarten-Personal jeden Tag eine Menge Arbeit, um pünktlich das „Kitakistchen“ mit neuen Besonderheiten zu füllen. Nachdem eine Szene gedreht worden ist muss sie geschnitten, vertont und beschriftet werden. Erst dann werden die ausschließlich selbsthergestellten Videos den Kindern zur Verfügung gestellt.

Von den Kindern und auch den Eltern kommen übrigens sehr viele positive Rückmeldungen, hieß es vom Sankt Josefsvereins, dem Träger der Kindergärten. Vorsitzender des 1904 gegründeten Vereins mit heute rund 200 Mitgliedern ist der ehemalige Deininger Bürgermeister Alois Scherer.

Den Kindern sollte die verständlicherweise aufkommende Langeweile ein wenig sinnvoll verkürzt werden, sagte Scherer. Außerdem werde so der Kontakt intensiv gepflegt und das Gefühl gepflegt, „nach wie vor fast im realen Kindergarten zu sein“.
31.01.21


Anfang ... 3 - 4 - 5 - 6 - [7] - 8 - 9 - 10 - 11 ... Ende
Telefon Redaktion


neumarktonline - die Internet-Tageszeitung. Aktuelle Berichte, Meldungen und News aus Neumarkt in der Oberpfalz im Internet
ISSN 1614-2853
21. Jahrgang
Akzeptieren

neumarktonline verwendet selbst keine Cookies; allerdings setzen Anzeigenkunden Cookies ein. Durch die Nutzung dieser Webseite erklären Sie sich damit einverstanden, dass Cookies gesetzt werden. Mehr erfahren